Was von damals übrig blieb - Das neue Bild vom Moor

Veranstaltungsdatum: 12.02.2019
Zeit von: 19:30 bis
Veranstaltungsart: Sonstiges
PLZ / Ort: 26203 Wardenburg
Gemeinde: Gemeinde Wardenburg
Inhalt:
Die in Jahrtausenden gewachsenen großen Hochmoore Norddeutschlands wurden innerhalb eines Jahrhunderts durch Abtorfung und Umwandlung zerstört. Der Forscher Fritz Peus (1904-1978) erfasste in seiner Doktorarbeit als Erster die Tierwelt von Hochmooren. Der Hundsmühler Dr. Gunnar Gad wird uns an diesem Abend mit auf eine Zeitreise nehmen, wie die Moore um 1925 noch aussahen, als die Wissenschaft begann sich ernsthafter für diesen Lebensraum zu interessieren. Was konnte man damals beobachten, was heute noch gilt, und was ist seit damals längst verloren und vergessen? Was wissen wir Dank solcher Pioniere der Moorforschung heute über die Tierwelt von Mooren? Wie haben sich die Moore seit damals gewandelt und wie sieht ihre Zukunft aus? Auch in der Gemeinde Wardenburg sind noch klägliche Reste von Hochmoor vorhanden, von ehemals großen Flächen. Was soll für die Entwicklung verbliebener Moorflächen getan werden? Blumenerde oder Moorbildung? Naturschutz oder Klimaschutz? Alle, denen das Thema „Moor“ am Herzen liegt, sollten sich diesen Vortrag von Dr. Gunnar Gad in der Ziegeleiakademie nicht entgehen lassen. Veranstaltungsort: Museum Alte Ziegelei Westerholt, Ziegeleiweg 11, 26203 Wardenburg Telefon: 04407 / 716156 Referent: Dr. Gunnar Gad
Kontakt: Museum alte Ziegelei Westerholt e.V. Ziegeleiweg 11 26203 Wardenburg Tel. (04407) 71 61 56
Zum Web-Link: http://www.ziegeleimuseum-westerholt.de
Zum LK-Artikel: Zum LK-Artikel

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler