.

Änderungen in der Tierschutznutztierhaltungsverordnung

Schweinezucht. Foto PIxelio Hans Udry

Oldenburg | CS Redaktion

Sauen werden sich auch in den kommenden Jahren nicht ungehindert im Kastenstand ausstrecken können. Das ist das Ergebnis auf das sich Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner mit den Landwirtschaftsministern der verschiedenen Bundesländer von Union und Grünen geeinigt hatte und das heute vom Bundesrat beschlossen wurde. Die Abstimmung musste mehrfach um Monate verschoben werden, damit Union und Grüne hinter den Kulissen verhandeln konnten.

Hier weiterlesen...

Gummibänder bringen Weißstörche in akute Gefahr

Storchenkindergarten-Leiferde_NABU_Bärbel-Rogoschik

Oldenburg | CS Redaktion

Jeder kennt sie und benutzt sie, Gummibänder. Doch so hilfreich sie für den Menschen sind, so negativ können sich Gummibänder in der freien Landschaft auswirken. So zum Beispiel für Weißstörche. Störche nehmen zahlreiche Insekten und Würmer auf, um diese an ihre Jungtiere im Nest zu verfüttern. Von der Form her sind Gummibänder für diese Vögel Würmer, der Geschmack spielt keine Rolle.

Hier weiterlesen ...

Landesweite Volksbegehren „Artenvielfalt.Jetzt“ mit riesiger Resonanz

Volksbegehren Artenvielfalt. Foto: NABU

Oldenburg | CS Redaktion

Die Resonanz auf das landesweite Volksbegehren „Artenvielfalt.Jetzt", mit dem ein Bündnis aus mittlerweile rund 140 Verbänden, Vereinen, Firmen, Parteien und Gruppen wesentliche Verbesserungen für den Naturschutz und eine Förderung des ökologischen Landbaus sowie eine Verringerung des Flächenverbrauchs in Niedersachsen erreichen will, ist auch in Oldenburg sehr groß.

Hier weiterlesen ...

NABU-geführte Busreisen in schönste Landschaften Europas starten wieder

Glentleiten mit Brillenschafe Foto Rüdiger Wohlers

Oldenburg | Deutschland | Europa | CS Redaktion

Unter dem Motto „Natur und Reisen" des NABU Niedersachsen-eigenen Instituts für Ökologie und Naturschutz Niedersachsen geht es für interessierte Mitreisende aus ganz Deutschland bereits bald los: Vom 16. bis 26. Juli führt eine Fahrt in die „wilden Nordalpen".

Hier weiterlesen ...

NABU-Tipps zur Artenvielfalt zuhause: Wenn der Buntspecht dreimal trommelt

Buntspecht_NABU_Marc-Scharping

Oldenburg | CS Redaktion

Da! Ja, da war es wieder. Die Anruferin beim NABU ist ratlos: „Immer wieder solche Laute! Mal hoch, mal tief, mal weiter weg, mal direkt bei uns auf dem Balkon. Meinen Sie, das könnte ein Tier sein?" Rüdiger Wohlers vom NABU Niedersachsen kann die Antwort geben: „Da haben Sie das Trommelkonzert eines Buntspechts bei sich," sagt er und fügte hinzu: „Buntspechte sind einfallsreich, was solche Konzerte betrifft!"

Hier weiterlesen ...

NABU: Großes Interesse an Insekten

Die Steinhummel ist das häufigste gesichtete Insekt in niedersächsische Gärten. Foto: Pixabay

Oldenburg | Niedersachsen | CS Redaktion

Die Steinhummel ist das am häufigsten gesichtete Insekt in deutschen und niedersächsischen Gärten. Das zeigen die Halbzeitergebnisse des Insektensommers. Der NABU hatte dazu aufgerufen, vom 29. Mai bis zum 7. Juni Insekten zu zählen und online zu melden. Mehr als 8.300 Naturfreundinnen und -freunde haben in diesem Zeitraum mitgezählt und 4.948 Beobachtungen gemeldet. 2019 waren es 3.784 Beobachtungen.

Hier weiterlesen ...

NABU Artenvielfalt zuhause: Eulen - Lautlos und faszinierend

Waldkauze sind häufiger zu Gast. Foto: Peter Kühn NABU

Oldenburg | CS Redaktion

Seit Jahrtausenden ist der Mensch von ihnen fasziniert – Eulen. Ihre (bei fast allen Arten) nächtliche Jagd, ihre Lautlosigkeit im Anflug dank von der Evolution genial konstruierter Flügel und Federn, ihre Wehrhaftigkeit, ihr unglaubliches Hörvermögen, überhaupt, ihre Sinne – sie halten Menschen ehrfurchtsvoll in Atem und lassen ihnen einen Begriff zuwachsen: Weisheit.

Hier weiterlesen ...

Kritik an BASF wegen Exportgeschäft mit verbotenen Pestiziden

Giftige Pestizide immer noch im Einsatz. Foto: Pixabay

Oldenburg | Berlin | CS Redaktion

Anlässlich der BASF-Hauptversammlung am 18. Juni kritisieren die Entwicklungsorganisation INKOTA und das Pestizid Aktions-Netzwerk (PAN Germany) Geschäftspraktiken von Pestizidunternehmen wie BASF, die von Doppelstandards in der globalen Vermarktung profitieren. BASF verkauft etwa in Brasilien und Südafrika zahlreiche Pestizidwirkstoffe, die in der EU nicht genehmigt sind.

Hier weiterlesen...

Ministerpräsident Stephan Weil im LAVES in Oldenburg

Ministerpräsident Stephan Weil bei seinem Besuch im Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg. Foto: LAVES

Oldenburg | Redaktion CS

Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) untersucht auf Corona. Hohe Kapazitäten und hohe analytische Kompetenz wurden für diese amtliche Untersuchung innerhalb kürzester Zeit bereitgestellt. Das LAVES analysiert seit Anfang April, insbesondere für die niedersächsischen Gesundheitsbehörden, in Amtshilfe humanmedizinische Tupferproben auf das Virus.

Hier weiterlesen...

LAVES zählt Seehunde

Laves: Seehundzählung Wattenmeer Foto: Pixabay

Oldenburg | Redaktion CS

Die ersten jungen Seehunde sind schon auf den Sandbänken zu entdecken. Neugierig beobachten sie alles um sich herum – Zeit für den Start der diesjährigen Seehundzählflüge: Los geht es am Montag 15. Juni 2020. Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) hat fünf Termine mit insgesamt 15 Flügen vor der niedersächsischen Küste organisiert

Hier weiterlesen...

Volksbegehren „Artenvielfalt.Jetzt“ startet

Volksbegehren Artenvielfalt. Foto: NABU

Oldenburg | CS Redaktion

Auch in Oldenburg nimmt das landesweite Volksbegehren „Artenvielfalt.Jetzt" Fahrt auf, das zum Ziel hat, einen großen Schritt nach vorn zu machen, um dem galoppierenden Artensterben in Niedersachsen und dem Höfesterben der kleinen und mittleren bäuerlichen Betriebe Einhalt zu gebieten. Ab sofort liegen Unterschriftslisten beim NABU und in der Geschäftsstelle von Bündnis 90/Die Grüne aus.

Hier weiterlesen ...

NABU-Tipps zur Artenvielfalt zuhause: Hilfe für Bachstelze

Der NABU gibt Tipps zur Bachstelze. Foto: Kathy-Büscher

Oldenburg | Landkreis Oldenburg | CS Redaktion

Im Niederdeutschen hat sie einen Namen erhalten, der wohl kaum treffender sein kann: Wippsteert wird sie dort genannt, denn ihr Gang mit der stets wippenden, langen Schwanzfeder ist charakteristisch – die Bachstelze. Nicht etwa nach dem großen Komponisten benannt, nein, durchaus mit Bezug zu ihrer großen Leidenschaft, der Nähe zu Gewässern.

Hier weiterlesen ...

Solarstrom in Niedersachsen immer beliebter

Das Photovoltaik-Café in Cuxhaven. Foto Barbara Mussack Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen

Niedersachsen | Pressemiteilung - Text & Bilder Barbara Mussack

Die Photovoltaik in Niedersachsen legt weiter kräftig zu. Im Jahr 2019 wurden rund 308 Megawatt (MW) neu gebaut, so dass am Ende des Jahres rund 4.200 MW an Photovoltaik-Leistung installiert waren. Damit setzt sich der solare Aufschwung fort: während 2017 landesweit 120 MW hinzukamen und 2018 rund 208 MW, konnte 2019 der Zubau im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent auf rund 308 MW gesteigert werden. Dies ergab eine Auswertung der Klimaschutz-und Energieagentur Niedersachsen (KEAN).

Hier weiterlesen ...
.

xxnoxx_zaehler