.

100 Jahre Bestattungshaus Behrens-Funke: Ein Andenken mit Liebe zum Detail

Gastartikel | enthält Werbung*

Das Bestattungshaus Behrens-Funke aus Bad Zwischenahn feiert 2024 seinen 100. Geburtstag. Das stolze Jubiläum wurde gerade Anfang Juni im kleinen Kreise mit dem Team und Geschäftspartnern gewürdigt. Im Frühjahr 2025 wird es eine große Jubiläumsfeier geben – passend zum 125. Geburtstag des Bestattungshauses Ott in Rastede, das seit 1. Juli 2013 zum Unternehmen Behrens-Funke zählt. Ein vielfältiges Jubiläumsprogramm von Theater bis zum Musical ist 2024/2025 ebenfalls geplant.

bestattungen_behrens_funke_bad_zwischenahn_teamfoto_remke

Hier mehr über das Bestattungshaus Behrens-Funke in Bad Zwischenahn in der Onlinezeitung Landkreis Kurier →

Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Sandkrug

Am Freitag, den 31. Mai 2024 konnte die Freiwillige Feuerwehr Sandkrug ein neues Fahrzeug in Empfang nehmen. Es handelt sich um ein Wechselladerfahrzeug der Marke Scania R370XT mit 370 PS, einem 26-Tonnen-Fahrgestell und einem 21-Tonnen-Hakenlift der Firma Meiller. Das Fahrzeug kann u.a. in der Einsatzstellenhygiene eingesetzt werden.

Wechselladerfahrzeug (WLF) von Scania www.feuerwehr-sandkrug.de  Foto: Pressestelle Kreisfeuerwehr Oldenburg

Hier mehr zum WLF für die Feuerwehr Sandkrug →

Kunststofffenster: Nachhaltigkeit & Energieeffizienz in modernen Haushalten

Gastartikel | enthält Werbung*


Fenster mit guter Energieeffizienz sind unverzichtbar, wenn man bedenkt, dass im Landkreis Oldenburg die mittlere Tagestemperatur in sechs Monaten des Jahres unter 10 Grad Celsius liegt. Gleichzeitig ist ein sommerlicher Hitzeschutz von Bedeutung, denn in fünf Monaten des Jahres gibt es fünf oder mehr Stunden Sonnenschein pro Tag. Da kann die Tageshöchsttemperatur auch schon mal über 39 Grad Celsius liegen, wie ein Blick in die Statistiken des Deutschen Wetterdienstes beweist. Doch wer sich neue Fenster kaufen will, sollte neben der Energieeffizienz zusätzliche Faktoren im Auge behalten.

fenster_apartment_fensterhandel_pexels_pixabay

Was bei der Auswahl neuer Fenster berücksichtigt werden solle lesen Sie hier im Landkreis Kurier →

Eine Rikscha kommt nach Wardenburg – musikalischer Informationsabend

Die Eine-Welt Gruppe Wardenburg bietet ab sofort die Vermietung einer Rikscha aus Nepal an. Das umweltfreundliche Fortbewegungsmittel kann im Eine-Welt Laden gebucht werden. Weitere Informationen dazu und über die Aktivitäten der Eine-Welt Gruppe in Nepal können interessierte Menschen am 17. April 2024 um 19.30 Uhr erhalten. Die EWG lädt zu einem Aktionsabend mit Musik in das Bürgerhaus Wardenburg ein.

Rikscha - das umweltfreundliche Fortbewegungsmittel in Nepal. Foto: Erika Barra EWG Wardenburg

 

Rikschavermietung im Landkreis Oldenburg - hier weitere Informationen

Erleichterung im Alltag: Taschen perfekt organisieren

Das Leben ist voll mit unvorhergesehenen Ereignissen. Stürme, die plötzlich den Zugbetrieb lahm legen, aber auch plötzliche Wetterumschwünge wie unvorhergesehen Regen- oder Hagelschauer, die einen im Alltag überraschen, sind keine Seltenheit. Unter diesen Bedingungen wünschen sich viele, immer auf alles vorbereitet zu sein - so wie Mary Poppins zum Beispiel. Die Kinderfrau aus dem gleichnamigen Klassiker hat in ihrer Reisetasche immer alles dabei und zaubert selbst sperrige Gegenstände hervor.

regen_osman_rana_unsplash_vidaxl

Koffer, Rucksack oder Tasche - gute Organisation auf Reisen kann optimiert werden. Hier mehr dazu ...

Zweiradüberholverbot im Landkreis Oldenburg geplant

Die Kreisstadt Wildeshausen im Landkreis Oldenburg in Niedersachsen möchte fahrradfreundlicher werden. Aus diesem Grund plant die Verwaltung in bestimmten Bereichen der Stadt ein Zweiradüberholverbot einzuführen – dh. einspurige Fahrzeuge dürfen in diesen Bereichen nicht überholt werden. Verstöße können mit einem Bußgeld sowie einem Punkt in der Verkehrssünderdatei in Flensburg geahndet werden.

zweiradueberholverbot_verkehrsschild_überholverbot

Überholverbot von Zweirädern in Wildeshausen. Hier zur Pressemitteilung der Stadt Wildeshausen im Landkreis Kurier →

Glätteunfall in Charlottendorf West mit zwei Verletzten

Zu einem vermutlich wetterbedingten Unfall mit zwei verletzten Personen kam es am Montag, den 15. Januar 2024 im Bereich der Garreler Straße in Charlottendorf – West in der Gemeinde Wardenburg. Ein PKW kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich auf einer angrenzenden Ackerfläche. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Littel retteten die Beifahrerin aus dem Unfallfahrzeug.

pkw_unfall_charlottendorf_littel_feuerwehr_frank_kirsch

Unfall mit PKW in Charlottendorf West – Gemeinde Wardenburg. Hier weiterlesen unter www.Landkreis-kurier.de

Deiche dürfen nach Hochwasser wieder betreten werden

Die Gemeindeverwaltung Wardenburg teilt in einer Pressemitteilung mit, dass die Deiche der Hunte im Bereich der Gemeinden Hatten und Wardenburg nach dem Hochwasser ab Sonnabend, 13. Januar 2024 wieder betreten werden dürfen.

Krisenstab Hochwasser Hatten Wardenburg 2024 Feuerwehr Foto Gemeinde Wardenburg

Hier mehr zum Thema Deichschutz nach Hochwasser im Landkreis Oldenburg

Neues Jahr startet mit Heckenbrand für die Feuerwehr in Wardenburg

Seit vielen Tagen, auch über die Weihnachtsfeiertage, waren die Kameradinnen + Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Wardenburg im Hochwassereinsatz an der Hunte. Der Deich musste gesichert werden – im Bereich der Huntestraße im Ortskern und auch in der Nachbargemeinde Hatten gab es laufend Einsätze, so dass die ehrenamtlich tätigen Retter kaum zur Ruhe gekommen sind, während viele Menschen entspannt Weihnachten gefeiert haben. Deshalb auch war es wünschenswert, keine zusätzlichen Einsätze fahren zu müssen. Doch es kam anders für die Freiwillige Feuerwehr Wardenburg. In der Neujahrsnacht gab es einen Heckenbrand, bei dem die Einsatzkräfte durch betrunkene Anwohner auch noch behindert wurden. Ein Übergreifen des Feuers auf ein nebenstehendes Gebäude konnte verhindert werden.

Feuer in der Neujahrsnach am Westerkamp in Wardenburg. Heckenbrand. Die Freiwillige Feuerwehr Wardenburg konnte ein Übergreifen auf ein Wohnhaus verhinder. Foto: Jochen Brunßen

Hier mehr über den Einsatz der Feuerwehr in der Neujahrsnacht in Wardenburg am Westerkamp

Hochwasserlage in Wardenburg

In einer Pressemitteilung vom 8. Januar 2024 informiert die Gemeinde Wardenburg über den aktuellen Stand der Hochwasserlage an Hunte und Lethe. Nach wie vor trifft sich der Krisenstab unter Leitung von Bürgermeister Christoph Reents täglich zur Beurteilung der Lage. 

hochwasser_wardenburg_nika_kramer

Hier mehr zur Hochwasserlage am 8. Januar 2024 in Wardenburg Niedersachsen
.

xxnoxx_zaehler