.

Fairer Handel braucht gesetzliche Unterstützung

Kakao Foto: Pixabay

Oldenburg

Fairtrade und andere Siegel haben viel bewirkt, stellt Evelyn Bahn vom entwicklungspolitischen Netzwerk INKOTA bei einer Veranstaltung in Oldenburg fest. Doch es reicht nicht, den Kakaobauern ein existenzsicherndes Einkommen zu schaffen.

mehr ...

OOWV: Entgelte für Trinkwasser und Schmutzwasser bleiben stabil

Wassertropfen

Oldenburg

Der Trinkwasserpreis des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbands (OOWV) bleibt stabil. Er beträgt 90 Cent je Kubikmeter. Dies hat die Kalkulation des Wasserversorgers für das Jahr 2019 ergeben.

mehr ...

1. OSCAR After-Work Meetup "Wohnen in der Stadt der Zukunft"

1 Oskar After Work MeetupOLEC

Oldenburg

Städte wachsen immer weiter und stehen hierbei vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Smart-City Ansätze bieten intelligente Lösungen der vielfältigen gesellschaftlichen Herausforderungen für smarte Städte und Regionen. Aber wie wohnen wir in der Stadt der Zukunft? Welche Herausforderungen und Lösungen bringt dies mit sich? Welche Handlungsbedarfe entstehen für die Stadtentwicklungsplanung?

mehr ...

In der Demokratie sind alle Menschen wichtig, um das Land zu gestalten!

Welttag_3._Dezember_Christian_Specht_Fotografin_Joanna_Kosowska

Oldenburg  | CS Redaktion

Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung wollen nicht nur dabei sein. Sie wollen auch mitreden und mitbestimmen – in Politik und Gesellschaft. Nur so kann Inklusion wirklich gelingen. Das erklärt die Bundesvereinigung Lebenshilfe zum Welttag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember. „In der Demokratie sind alle Menschen wichtig, um das Land zu gestalten!", so die Lebenshilfe-Bundesvorsitzende Ulla Schmidt, MdB. Die frühere Gesundheitsministerin fordert Parteien, Vereine und Medien dazu auf, sogenannten Selbstvertreterinnen und Selbstvertretern echte Teilhabe zu ermöglichen.

mehr ...

WLO veranstaltete Existenzgründerberatungstag

WLO Existenzgründertag

Wildeshausen | Redaktion CS

Regelmäßig veranstaltet die WLO in Kooperation mit weiteren Experten einen Existenzgründerberatungstag. Vorteil dieses Tages ist es, dass die Interessenten gleich in einem Termin Tipps und Unterstützung von mehreren Beratern unterschiedlichster Institutionen erhalten.

mehr ...

Schutz vor Angriffen durch Quantencomputer

PQC4MED_Visualisierung_venusvi-stockadobe

Oldenburg | Redaktion CS

Seit Google seine mutmaßliche „Quantenüberlegenheit" bekanntgegeben hat, sind sie erneut in aller Munde. Für die Datensicherheit ist die Leistungsfähigkeit zukünftiger Quantencomputer bereits jetzt ein gewaltiges Risiko. Zum Schutz langzeitsensibler Daten wie in der Medizin muss daher unmittelbar eine effektive Post-Quanten-Kryptographie entwickelt und ihr Einsatz vorbereitet werden.

mehr ...

Trinkwasser unterstützt gesundes Frühstück

Trinkwasserspender_Holbeinschule Wildeshausen 1

Wilddeshausen | CS Redaktion

Frisches Trinkwasser – nichts löscht den Durst besser: Der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) und der Landkreis Oldenburg unterstützen deshalb die Ausstattung von Bildungseinrichtungen mit Trinkwasserspendern. Nun sprudelt und prickelt es auch in der Grundschule Holbeinschule in der Stadt Wildeshausen. Bürgermeister Jens Kuraschinski und Schulleiterin Inke Bajorat sowie Vertreter des OOWV nahmen das Gerät im Beisein einiger Schülerinnen und Schüler in Betrieb.

mehr ...

Vorbildfunktion wahrnehmen

paul_schmidt_ewe_c02

Wildeshausen | Redaktion CS

Die Paul Schmidt GmbH aus der Kreisstadt setzt künftig auf EWE Naturwatt Strom und EWE Erdgas Klima Pro. Damit ist das Unternehmen eines der ersten in der Region, das eine Einsparung von CO2 Emissionen umsetzt.

mehr ...

OOWV startet Online-Kundenportal

Kundenportal OOWV

Oldenburg

Der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) stärkt seine Kundenbindung. In dieser Woche fiel der Startschuss für ein Onlineportal. Es ist zunächst für 350000 Hausanschlussnehmer freigeschaltet. Hier können Vertragsdaten eingesehen und geändert werden.

mehr ...

WH Meine Region - die Monatszeitung Wardenburg & Hatten - Ausgabe November 2019

WH Meine Region die kostenlose Monatszeitung Hatten und Wardenburg im Landkreis Oldenburg hier als PDF. Titelbild Teaser Landkreis Kurier.Mehr Infos unter www.meineregion-verlag.de

Hatten | Wardenburg | Landkreis Oldenburg

In der aktuellen Ausgabe November 2019 der kostenlosen Monatszeitung WH Meine Region finden Sie Informationen über die Weihnachtsmärkte in Wardenburg, Kirchhatten und Sandkrug, Hinweise auf verschiedene Adventsaktionen in den Vereinen und Dorfgemeinschaften sowie einen Bericht über das Konzert der BigBand "fisch'n friends" am Nikolaustag und auch einen Bericht zur Verabschiedung von Martina Noske als Bürgermeisterin a. D. der Gemeinde Wardenburg sowie vieles mehr aus den regionalen Unternehmen, Gruppen und Vereinen in den Gemeinden Hatten und Wardenburg im Landkreis Oldenburg.

Hier weiterlesen ...

Wie sieht es heute um die Printmedien aus?

Online vs. Printmedien Foto: Pixabay

Oldenburg

In einer Zeit, wo das papierlose Büro zu einem immer wichtiger werdenden Thema wird, sollte auch der Kauf von Printmedien berücksichtigt werden. Ältere Beiträge im Internet finden schließlich ihren Platz und können über die Suchmaschine gefunden werden. Weiterhin unterliegen ältere Beiträge nicht der Vergänglichkeit wie in der Zeitung.

mehr ...

OOWV feiert 70-jähriges Bestehen und Fertigstellung des Museums Kaskade

70 Jahre OOWV  Foto OOWV Meister

Oldenburg | Jade

Großes Finale mit Aha- und Knall-Effekten: Mit dem letzten von insgesamt sieben Aktionstagen hat der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) am Sonntag, 11. November im Museum „Kaskade" sein 70- jähriges Bestehen gefeiert. Viele Besucherinnen und Besucher waren zum Tag der offenen Tür nach Diekmannshausen gekommen, um über Wasserexperimente zu staunen und heißen Rhythmen zu lauschen.

mehr ...

Projekt SMILE

DFKI_Bremen_Projekt_SMILE_-_Pflanze

Oldenburg | Redaktion CS

In westlichen Ländern ist das Informatikstudium bis heute Männerdomäne: Europaweit machen Frauen selten mehr als ein Viertel der Studierenden aus – in den meisten Ländern sind es unter 20 Prozent. Im Verbundprojekt SMILE arbeiten das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und die Universität Bremen gemeinsam mit weiteren Projektpartnern daran, das Interesse für Informatik bereits im Schulalter zu wecken. Eine neue Studie zeigt, dass blockbasiertes Programmieren und der Einsatz von smarten Alltagsobjekten helfen können, um Schülerinnen mehr Vertrauen in ihre Programmierfähigkeiten zu verleihen und die Entwicklung einer positiven Einstellung gegenüber der Informatik zu unterstützen.

mehr ...
.

xxnoxx_zaehler