.

Tatort Osternburg und Zu Fuß durch’s Ziegelhofviertel

Tatort Oldenburg Foto: Stadtmuseum

Oldenburg | CS Redaktion

Nach den Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen bietet das Stadtmuseum wieder Exkursionen in Oldenburg und umzu an. Tickets gibt es in der Tourist Information im Lappan oder im Internet unter www.ticket2go.de. Bei allen Exkursionen gilt eine Maskenpflicht, die Teilnehmeranzahl wurde begrenzt. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.stadtmuseum-oldenburg.de.

Hier weiterlesen ...

Landesmuseum fördert Nisthilfen-Bau für Wildbienen

Biologin Kirsten Preuss und Archäologin Tosca Friedrich vom Landemuseum Natur und Mensch Oldenburg präsentieren das Nistkasten-Bastelset

Oldenburg | CS Reaktion

Wer eine Nisthilfe für Wildbienen im eigenen Garten aufhängen möchte, benötigt nicht viel. Eine Dose, ein bisschen Reet – und das nötige Knowhow. Am letzteren entscheidet sich oft, ob die Nisthilfe wirklich von den Fluginsekten angenommen wird oder lediglich als dekoratives Objekt im Garten hängt.

Hier weiterlesen...

Veränderte Sichten: Horst Janssen und die Architektur

Horst Janssen Bruecke aus Stein Foto: Horst Janssen__VG_Bild-Kunst Bonn 2020

Oldenburg | CS Redaktion

Im Sommer zeigt das Horst-Janssen-Museum traditionell eine Janssen-Ausstellung mit Werken aus dem eigenen Bestand. In diesem Jahr lautet das Thema „Veränderte Sichten: Horst Janssen und die Architektur". Bereits in den 1950er Jahren zeichnet Horst Janssen Straßenzüge und Häuser seiner Hamburger Umgebung. Auch in seinen Holzschnitten werden Backsteinmauern, Dächer und ganze Straßenzüge seines unmittelbaren Umfeldes zum Thema. „Mönckebergstraße", „Baumwall", „Speicherstadt" nennt er seine Werke. Oftmals ist es der Blick durch das Fenster, welcher den überwiegend Zuhause arbeitenden Janssen fasziniert.

Hier weiterlesen ...

Citizen Science am Landesmuseum: Heuschrecken gesucht!

In Oldenburg bisher noch unentdeckt Die Maulwurfsgrille

Oldenburg | CS Redaktion

Im Rahmen eines „Citizen Science" Projekts (engl. für Bürgerwissenschaft) sammelt das Landesmuseum Informationen zur Verbreitung der lokalen Heuschrecken-Bestände. Ziel des Projektes ist es, die heutige Verbreitung der Arten genau zu erfassen, um u.a. zukünftige Veränderungen besser nachvollziehen und vergleichen zu können. Neben der Südlichen Eichenschrecke (Meconema meridionale) und des Heimchens (Acheta domesticus) steht dabei im Jahr 2020 als dritte und neue Art die Maulwurfsgrille (Gryllotalpa gryllotalpa) im Fokus.

Hier weiterlesen...

Radziwill-Arbeiten des Stadtmuseums im Schloss ausgestellt

Franz Radziwill: Die Bahnlinie Borgstede Varel von 1932 in Öl auf Leinwand  im Stadtmuseum Oldenburg

Oldenburg | CS Redaktion

Die Sonderausstellung „Franz Radziwill. 125 Werke zum 125. Geburtstag" im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg umfasst auch neun Arbeiten von Radziwill (1895-1983) aus dem Bestand des Stadtmuseums Oldenburg. „Für die Besucherinnen und Besucher ist das sowohl eine reizvolle Gelegenheit, als auch ein schöner Rahmen, die Radziwill-Bilder zu sehen.

Hier weiterlesen ...

Naturerlebnis trotz Reisebeschränkungen

Die neue Sonderausstellung „Glanzlichter der Naturfotografie“ zeigt herausragende Naturaufnahmen aus aller Welt

Oldenburg | CS Redaktion

Die neue Sonderausstellung des Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg "Glanzlichter der Naturfotografie" bietet herausragende Einblicke in die Schönheit der Natur. Ohne weite Reise können Besucher*innen hier Natur aus aller Welt genießen.

Hier weiterlesen ...

Der Mai steht im Zeichen der Vielfalt

UWarnke arbeitet an der Oeffnung des Museums fuer alle

Oldenburg 

Mit der Beteiligung an gleich drei überregionalen Initiativen im Monat Mai setzt das Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg ein Zeichen für gesellschaftliche Vielfalt und gegen Ausgrenzung. Anlass sind die Glänzenden Aktionstage der VIELEN am 8. und 9. Mai, der Internationale Museumstag am 17. Mai und der Diversity-Tag am 26. Mai.

Hier weiterlesen...

Alte Fotos der Großsteingräber von Kleinenkneten gesucht

3_UWarnke ThLuhmann_Foto Piet Meyer

Oldenburg | Wildeshausen

Das Landesmuseum Natur und Mensch bittet um Unterstützung bei einem aktuellen Forschungsprojekt: Die beiden Großsteingräber („Große Steine") von Kleinenkneten sollen dreidimensional erfasst werden. Dazu werden alte Fotos der Großsteingräber von Kleinenkneten gesucht.

Hier weiterlesen...

Museumsbesuch verbindet Generationen

2_Außenansicht Landesmuseum Natur und Mensch_Foto Kay Michalak fotoetage

Oldenburg | CS Redaktion

Das Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg feiert im Dezember dieses Jahres ein besonderes Jubiläum: Vor 140 Jahren, am 13.12.1880, wurde das neu errichtete Museumsgebäude am Damm 40 eröffnet. Aus diesem Anlass sucht das Museum nun nach Fotografien aus der Vergangenheit und bittet um Einsendungen.

mehr ...

Ausstellung von Kerstin Kramer: Über Wasser

Ausstellung BBK Kerstin Kramer

Oldenburg | Redaktion CS

Ab dem 22. März findet in der BBK Galerie, Peterstr. 1 die Ausstellung von Kerstin Kramer statt.  Über Wasser ... ist ein weit gespanntes Thema über den Urstoff in der Kunst. Alles fließt. Kraftvoll und faszinierend, lebensspendend und unberechenbar, zwischen Vergnügen und Überlebenskampf. Alltag, Erfahrung und Phantasie, dargestellt!

mehr ...

World Press Photo 19 erfolgreich beendet

Oldenburg

Die World-Press-Photo-Ausstellung endete am Sonntag im Oldenburger Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte mit einem weiteren neuen Besucherrekord. Insgesamt waren in den vergangenen drei Wochen 20.350 Fotointeressierte im Schloss zu Gast. „Diese Zahl hat einmal mehr unsere kühnsten Erwartungen übertroffen", betonte Initiator Claus Spitzer-Ewersmann am Sonntagabend.

mehr ...

Ausstellung der weltbesten Pressefotos in Oldenburg eröffnet

WPP Ausstellung Teaser

Oldenburg

Der im vergangenen Jahr mit einem World Press Photo Award in der Kategorie Natur ausgezeichnete spanische Fotograf Francis Pérez hat am Samstag die Ausstellung der weltbesten Pressefotos in Oldenburg eröffnet. Die rund 150 Bilder sind bis zum 11. März im dortigen Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte zu sehen.

mehr ...

Die Welt der Opale - Australiens Feuer zu Gast in Oldenburg

Opal Ausstellung

Oldenburg | Redaktion CS

Schon die alten Römer zeigten sich von der Schönheit der Opale fasziniert. „In ihnen wirst Du das Lebensfeuer des Rubins sehen, das siegreiche Purpur des Amethysten, das Seegrün des Smaragds, alles glitzert in einer unglaublichen Mischung von Licht", heißt es in Aufzeichnungen, die aus der Zeit um 200 vor Christi stammen. Vom 20. bis 22. März ist der Opalschürfer Christoph Kalthaus mit seiner großen Opal-Ausstellung in der Goldschmiede Speckmann zu Gast. 

mehr ...
.

xxnoxx_zaehler