.

Casinos europaweit immer mehr auf dem Vormarsch

Neue Entwicklung im Online-Casino boomt europaweit.Foto: unplash

Oldenburg | Redaktion CS

Kaum eine Industrie hat sich im Laufe der letzten Jahre so verändert wie die des Glücksspiels. Seit es Online Casinos gibt, ist die Branche nicht mehr dieselbe. Anfangs hatten es Anbieter im Internet zwar schwer, sich zu etablieren, inzwischen fassen sie jedoch europaweit Fuß und der Aufschwung der Online Casinos ist nicht mehr aufzuhalten. Auch in den letzten Monaten gab es einige interessante Entwicklungen im Bereich der Casinos.


Neue Entwicklungen im Online-Casino Bereich boomen europaweit. Foto:  unsplash

Aktuellen Entwicklungen im Online-Casino Bereich

Neuer Glücksspielstaatsvertrag in Deutschland

In Deutschland war die rechtliche Lage von Online Casino lange unklar. Spieler wussten nicht einmal, ob sie beim Spielen in einer solchen Spielstätte eine illegale Handlung begehen. Dank des neuen Glücksspielstaatsvertrags 2021 soll sich das nun ändern. In Zukunft sind Online Casinos nicht nur in Schleswig-Holstein legal, sondern in ganz Deutschland. Vorausgesetzt, dass gültige Lizenzen vorliegen. Darauf sollten Sie als Spieler aber generell immer achten, da Sie ansonsten im Falle von Problemen schlechte Chancen haben, Ihr Geld jemals wiederzusehen. Glücklicherweise gibt es Bewertungsportale und Sie können jederzeit die Erfahrungen von anderen Nutzern einsehen. So wissen Sie beispielsweise dank der Rizk Casino Erfahrungen, dass es sich hierbei um einen seriösen Anbieter handelt und Sie ohne Bedenken spielen können. Mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag in Deutschland wird sich in jedem Fall viel verändern. Schließlich befinden sich Online Casinos nun nicht mehr in einer Grauzone. Das ist sowohl für Betreiber als auch Spieler eine erfreuliche Nachricht.


Schweizer Online Casinos steigern kontinuierlich ihre Umsätze

Im Gegensatz zu Österreich ist das Glücksspiel in der Schweiz etwas strenger reguliert, was mit den Vorschriften der Eidgenössischen Spielbankenkommission (Swiss Federal Gaming Board) zusammenhängt. Doch die strengen Regulierungen scheinen die Online Casinos in der Schweiz keineswegs zu bremsen. Der Markt wächst stetig und vor allem die Popularität von Spielautomaten ist groß. Diese machen daher den Großteil der Einnahmen aus. 2019 lagen Einnahmen der 21 Schweizer Anbieter insgesamt bei circa 698,4 Millionen Euro, was eine beachtliche Steigerung zum Vorjahr war (über 5 Prozent). Das ist zwar selbsterklärend nicht so hoch wie beispielsweise in Deutschland, allerdings ist die Schweiz auch um einiges kleiner. Angesichts dessen sind diese Zahlen also durchaus beachtlich.


Casinos in Großbritannien kurz vor der Wiedereröffnung

Aufgrund der Auswirkungen des Brexit ist Großbritannien kein Teil der EU mehr, dennoch gehört das Land geographisch immer noch zu Europa, weswegen wir denken, dass diese News Sie mit Sicherheit interessieren. Im Zuge der Coronakrise musste auch Großbritannien Maßnahmen treffen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Inzwischen hat sich die Situation jedoch wieder stabilisiert und es kommt landesweit zu Lockerungen der Einschränkungen. Das ist ein Umstand, von welchem auch die Glücksspiel-Industrie profitiert. Zumindest die landbasierten Casinos, da diese ab dem 01. August wieder öffnen dürfen. Gefällt wurde die Entscheidung vom Industrieverband BGC (Betting and Gaming Council) und es lässt sich nicht bestreiten, dass diese Maßnahme zwingend notwendig war. Schließlich hatten Offline Casinos im Gegensatz zu Online Casinos stark unter den Auswirkungen der Krise zu leiden. Mit den Wiedereröffnungen dürfte sich die Lage nun bessern.


.

xxnoxx_zaehler