.

Förderpreis der Kulturstiftung Öffentliche Oldenburg verliehen

Förderpreis Kulturstiftung

Oldenburg | Redaktion CS

Die Kulturstiftung Öffentliche Oldenburg hat ihren Förderpreis seit 2003 zum achtzehnten Mal erfolgreich ausgelobt und freut sich, Katharina Albers als ihre diesjährige Preisträgerin vorstellen zu können. Wir zeichnen mit Katharina Albers, die heute in Lohne und Berlin lebt und arbeitet, eine junge Künstlerin aus, die seit 2007 Bildende Kunst an der Universität der Künste in Berlin studierte. Sie erwarb 2011 den Bachelor of Arts, 2014 den Master of Education und ist seit 2015 Meisterschülerin von Prof. Thomas Zipp. Projekte und Ausstellungen im In- und Ausland haben ihr bereits seit 2013 große Anerkennung


Katharina Albers freut sich über den Förderpreis der Kulturstiftung. Foto: Kulturstiftung Öffentliche Oldenburg

Preis geht an Katharina Albers

Bevorzugtes Medium der Künstlerin ist die Lithografie. Ihr zentrales Thema ist der Wald, dessen Erscheinungsformen und Stimmungen sie in ihren Arbeiten einfängt. Die Lithografie ist ein altes Flachdruckverfahren, das auch als Steindruck bekannt ist. Für jede Farbe benötigt die Künstlerin eine Druckvorlage, das heißt einen Stein. Jedes Blatt entsteht somit aus einer Abfolge mehrerer Druckvorgänge. Auf dem Papier werden die einzelnen Bildelemente schichtweise übereinander gelagert. Eine Methode, die große Tiefenwirkung schafft. So entsteht ein begehbarer Naturraum – als Wald erkennbar, jedoch abstrakt genug, um dem Betrachter die Freiheit für eigene Assoziationen zu überlassen.


Schon immer hat der Wald hat die Phantasie des Menschen angeregt. Katharina Albers geht es nicht darum, Wald zu imitieren, sondern innere Bilder davon zu schaffen: „Ich gehe in den Wald und nehme ein Gefühl mit. Im Atelier übertrage ich dieses dann in meine Arbeit." Zum Ausdruck kommen Sinneseindrücke wie Frische, Wärme, Düsternis oder Wucherndes, Lichtes und Sumpfiges. Ob ein Blauton wie Wasser oder kristallines Eis anmutet, ein Gelb wie Morgendunst oder ein Mückenschwarm erscheint, liegt ganz im Auge des Betrachters. Auf Titel wird bewusst verzichtet, Themen und Bildgruppen sind nur alphabetisch geordnet.

Die Künstlerin ist über die Auszeichnung hocherfreut, konnte sie das Preisgeld doch gleich zum Aufbau ihres Ateliers einsetzen. Katharina Albers studierte seit 2007 Bildende Kunst an der Universität der Künste in Berlin. Seit 2015 ist sie dort Meisterschülerin von Thomas Zipp. 2016 erhielt sie das Dorothea Konwiarz Stipendium und 2018 den Preis für Internationale Lithographie der Münchener Künstlerhaus-Stiftung. Ihrer Entscheidung, als bildende Künstlerin zu arbeiten, ging ein Lehramtsstudium voraus: 2011 erwarb sie den Bachelor of Arts für Bildende Kunst und Spanisch, 2014 den Master of Education.

Der Förderpreis der Kulturstiftung Öffentliche Oldenburg wird seit 2003 jährlich vergeben. Alternierend für die Sparten Malerei, Fotografie und Skulptur/Installation ausgeschrieben, gilt der Preis dazu, noch nicht arrivierte Künstlerinnen und Künstler der Region zu entdecken und ihre Werke in die Öffentlichkeit zu tragen. Der Preis soll zu künstlerischer Innovation ermutigen. Er ist zugleich auch Werbung für die „Kunstregion Oldenburger Land". Die Jury wird je nach Sparte aus einem jährlich wechselnden Expertenkreis gebildet.

Die aktuelle Ausstellung der Preisträgerin Katharina Albers ist im Oldenburger Schloss bis zum 25. Oktober zu sehen. Näheres unterwww.landesmuseum-ol.de.

Die Kulturstiftung Öffentliche Oldenburg fördert die kulturelle Vielfalt im Oldenburger Land. Seit ihrer Errichtung 1994 ist sie eine verlässliche Partnerin, wenn es um das Ermöglichen von Ideen und Projekten geht. Ihr Wirkungsbereich ist ausschließlich das ehemalige Land Oldenburg. Weitere Informationen zur Stiftung finden Sie im Internet unter http://kulturstiftung.oevo.de

Kontakt

Kulturstiftung Öffentliche Oldenburg
Staugraben 11
26122 Oldenburg




Anzeige

Agentur GrAbo SEO,  Content Marketing und Pressebüro. Tel.: 0173-9424897. Uta Grundmann-Abonyi die Markenmacherin https://www.agentur-grabo.de


.

xxnoxx_zaehler