.

Neujahrskonzert: Klassische Philharmonie NordWest in Wildeshausen

NeujahrsSalonorchester1

Wildeshausen

Nachdem die Klassische Philharmonie NordWest in den letzten zehn Wochen mit einem wahren Konzertmarathon vor mehreren tausend Zuhörern Riesenerfolge feiern konnte, kommt das Erfolgsorchester der Nordwestregion zu einem Gastspiel am 11. Januar in die Huntestadt Wildeshausen.

mehr ...

„Die Hunteschule tanzt“

SC Wildeshausen AG _Anneke 1

Oldenburg | Wildeshausen

Es geht richtig rund in der Tanz-AG der Hunteschule. Ob zu Jennifer Lopez, Chulcha Candela oder Ed Sheeran - die Schülerinnen und Schüler lernen hier nicht nur vollständige Choreographien, sondern auch die Grundelemente des Tanzens.

mehr ...

Weihnachtsmarkt der Diakonie Himmelsthür bricht alte Tradition

DH_Weihnachtsmarkt_18Foto Barbara Wündisch-Konz


Oldenburg | Wildeshausen

Mehrere hundert Gäste auf dem Diakonie-Himmelsthür-Gelände Budenzauber, Glühwein, Krippe Hälfte der Stände mit externen Anbietern. Doch dieses Jahr brachte eine Weihnachtsfrau die Geschenke und nicht der Weihnachtsmann wie es jahrelang Tradition war.

mehr ...

Rockappell der Wachkompanie zum Gildefest

Schützengilde Wildeshausen

Wildeshausen

„Endlich geht es wieder auf´s Gildefest zu", so Willi Meyer, Oberst der Wildeshauser Schützengilde, der vor kurzem Besuch vom Hauptmann der Wache, Detlev Hohn und dem Feldwebel der Wache, Detlev Horst bekam. Denn traditionell sind Mitglieder der Wachkompanie, zu dieser Jahreszeit, mit den Wacheoffizieren der Wildeshauser Schützengilde in Wildeshausen unterwegs, um die gesamten Offiziere der Gilde sowie weitere Gäste zum jährlich stattfindenden Wacheball einzuladen.

mehr ...

Feier des 25jährigen Bestehens von Integrationsgruppen an Kindertagesstätten im Landkreis Oldenburg

Kita Foto: Pixabay

Oldenburg | Landkreis Oldenburg

Mit diesem Grundgedanken von Janusz Korczak ist die Einladung zur Feier des 25 jährigen Bestehens von Integrationsgruppen an Kindertagesstätten im Landkreis Oldenburg überschrieben. Einen Grund zum Feiern gibt es in der Tat, ist doch auf eine 25jährige Erfolgsgeschichte zurückzublicken, die noch lange nicht beendet ist.

mehr ...

"Pilgerung" zur Feuerwehr und zur Feuerfete nach Wildeshausen

Pilgerfreundinnen bei der Wildeshausener Feuerwehr

Wildeshausen

Am Samstag, 13. Oktober konnte Nina Hohendahl, stv. Gruppenführerin der 4. Gruppe, freudigen Besuch in der Kreisstadt empfangen. Auch sie hatte Besuch zur Feuerfete geladen, der natürlich gerne die Einladung nach Wildeshausen annahm und zu ihr "pilgerte". Doch wer war der freudige Besuch, der sich einmal die Feuerwehr, besondere Sehenswürdigkeiten der Stadt und natürlich die Party auf der Feuerfete 2018 anschauen wollte? Nina Hohendahl spricht dabei immer von "ihren Pilger-Mädels". Das möchte die Feuerwehr Wildeshausen an dieser Stelle einmal näher erläutern:

mehr ...

Achim Prins in den Ruhestand verabschiedet

Achim Prins vor der neu gebauten Betriebsstelle des OOWV in Wildeshausen. Foto: OOWV

Wildeshausen

Der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) hat Achim Prins in den Ruhestand verabschiedet. Auf sein handwerkliches Geschick werden die Kollegen in der Betriebsstelle Wildeshausen jetzt verzichten müssen. Als Rohrnetzhandwerker kümmerte sich der 63-Jährige insbesondere um die Wartung und Instandhaltung der Netze für die Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung in sechs Kommunen in der Region.

mehr ...

Ortsfeuerwehren Wildeshausen und Düngstrup bei gemeinsamer Fortbildung

Fortbildung Feuerwehr Mannschaft. Foto: J. Becker / D. Müller

Wildeshausen

Am 1. Oktober haben sich 9 Kameraden, nach Anmeldung beim Organisator Jens Becker, aus den Ortsfeuerwehren Düngstrup und Wildeshausen auf den Weg zu den Malteser Wildeshausen, zur dortigen Rettungswache, gemacht. Vor Ort wurden die Kameraden bereits von Marie-Christin Schmertmann, Notfallsanitäterin und Mitarbeiterin im Rettungsdienst der Rettungswache Wildeshausen, erwartet.

mehr ...

EHRENAMTLICHE DER DIAKONIE HIMMELSTHÜR LERNTEN KAMPFKUNST AIKIDO KENNEN

Aikido-Demo Ehrenamtliche bei der Diakonie Himmelsthür. Foto: Marlene Ertel

Wildeshausen

Ai heißt Harmonie, Ki bedeutet Lebensenergie und Do steht für den Weg oder die Lehre - zusammen Aikido. Eine Gruppe von Ehrenamtlichen der Diakonie Himmelsthür hat am Samstag, 22. September, im Dojo Wildeshausen eine Einführung in die japanische Kampfkunst bekommen. Die Leitung hatte Reinhard Mildes, der seit 17 Jahren Aikido übt und Inhaber des 3. Dan (Grad) ist. Ihm zur Seite standen zwei weitere Aikido-Erfahrene, die viele Übungen vorführten und sich bereitwillig auf die Matte werfen ließen.

mehr ...

Spendenübergabe an die Jugendfeuerwehr Wildeshausen

Jugendfeuerwehr erhält Spende. Foto: JF Wildeshausen

Wildeshausen

Am Montag, 24. September gab es ein freudiges Ereignis für die Jugendfeuerwehr in Wildeshausen. Anne Thale übergab eine Spende in Höhe von 150 Euro an die stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin Kathrin Schmidt und die Jugendlichen.

mehr ...

Reisevortrag von Maik Günther: „Mit dem Käfer um die Ostsee – 6.000 Kilometer ohne Gurt und Servo"

Käfertour teaser

Wildeshausen

Eine Roadstory von Vater und Tochter, die gemeinsam mit ihrem alten, dunkelblauen VW-Faltdachkäfer „Midnight" (Baujahr 1960) eine 35-tägige Reise durch neun Anrainerstaaten der Ostsee machten. Über 6.000 Kilometer ohne Gurt und Servo, immer entlang der Küste. Es ging zu Inseln wie Rügen, Saarema (Estland) oder Åland (Finnland), eine größere Runde wurde durch Estland gedreht. Über Kaliningrad ging es über die kurische Nehrung nach Nida und Klaipeda. Sie besuchten über hundert Orte, waren auf der Suche nach Braunbären und Wildpferden im Baltikum, trafen dutzende Menschen und sprachen mit ihnen auch über ein gemeinsames, grenzenloses Europa.

mehr ...

Aktionen in der Brennerei am Tag des offenen Denkmals am Sonntag

1929_Wittekindstalervorn_fertig Foto: Karsten Kolloge

Wildeshausen

Ein Stück Wildeshauser Geschichte lebte wieder auf, als vor einem Jahr im Brennereimuseum an der Wittekindstr. 2 zu einem fotografischen „Spaziergang durch das Wildeshausen von 1900" eingeladen wurde. Die großformatigen Fotografien regten zu Gesprächen an, zu Erinnerungen, manchmal auch zum gemeinsamen Rätseln über die Motive. Am Sonntag, 9. September, dem Tag des offenen Denkmals, 14 bis 17 Uhr, wird der Spaziergang fortgesetzt. Diesmal im Fokus: Wildeshausen in den 1920er- und 1930er-Jahren.

mehr ...

„Hoch die Schranke für das Industriegebiet Wildeshausen-West!“

Wildeshausen benötigt Industriegebiet

Wildeshausen

"Dieser demokratischen Mehrheit war und ist klar, dass wir in Wildeshausen ein Industriegebiet unter anderem für die Firmen benötigen, die sich schon lange in unserer Stadt engagieren und ebenso für neue Firmen, die sich in Wildeshausen ansiedeln möchten, weil Wildeshausen eine ansprechende Mischung aus Wohnen, Leben und Arbeiten im Grünen bietet", so Bernhard Block,Stellv. Fraktionsvorsitzender der CDW-Fraktion Wildeshausen.

mehr ...
.

xxnoxx_zaehler