.

Die unterschiedlichen Arten von Investitionen

Betrachten Sie die verschiedenen Arten von Anlagen als Werkzeuge, die Ihnen helfen können, Ihre finanziellen Ziele zu erreichen. Jede Anlageform hat ihre eigenen allgemeinen Merkmale, Risikofaktoren und Möglichkeiten, wie sie von Anlegern genutzt werden können. Dabei gibt es auch für jede Anlageklasse unterschiedliche Broker.

Erfolgreich investieren Brokervergleich

DEUTSCHLAND | Gastartikel enthält OnlineWerbung | SEO Redaktion GrAbo • Foto Pexels

Ein Online Broker Vergleich hilft Ihnen dabei, den besten und günstigsten für die jeweilige Anlageklasse zu ermitteln.


Aktien

Wenn Sie in eine Aktie investieren, werden Sie einer der Anteilsinhaber eines Unternehmens. Aktien stellen Eigentumsanteile dar, die auch als Aktien bezeichnet werden. Ob Sie mit einer Aktie Geld verdienen oder verlieren, hängt vom Erfolg oder Misserfolg des Unternehmens ab, von der Art der Aktie, die Sie besitzen, sowie von der allgemeinen Entwicklung des Aktienmarktes und anderen Faktoren.
Aktien und Aktienfonds können oft ein wichtiger Bestandteil eines diversifizierten Anlageportfolios sein. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Aktien und wie Sie beurteilen können, ob eine bestimmte Aktie für Sie geeignet ist.

Anleihen

Eine Anleihe ist ein Darlehen, das ein Anleger einem Unternehmen, einer Regierung, einer Bundesbehörde oder einer anderen Organisation gegen Zinszahlungen über eine bestimmte Laufzeit und Rückzahlung des Kapitals am Fälligkeitstag der Anleihe gewährt. Es gibt eine Vielzahl von Anleihen, darunter Staatsanleihen, Anleihen von Agenturen, Unternehmensanleihen, Kommunalanleihen und mehr. Ebenso gibt es viele Arten von Investmentfonds für Anleihen.
Wenn Sie in Anleihen und Anleihefonds investieren, besteht das Risiko, dass Ihre Anlage Geld verliert, insbesondere wenn Sie eine einzelne Anleihe gekauft haben und diese vor Fälligkeit verkaufen möchten oder müssen. Und die Kurse von Anleihenfonds können schwanken, genau wie die von Aktienfonds. Das Risiko hängt auch von der Art der Anleihe ab, die Sie besitzen.
Anleihen und Anleihefonds können oft ein wichtiger Bestandteil eines diversifizierten Anlageportfolios sein.

Investmentfonds und ETFs

Investmentfonds bündeln das Geld vieler Anleger und investieren nach einer bestimmten Strategie. Es gibt verschiedene Arten von Fonds, die sich in ihren Eigenschaften unterscheiden. Im Allgemeinen müssen öffentlich angebotene Fonds - wie Investmentfonds, börsengehandelte Fonds, geschlossene Fonds und Investmentgesellschaften registriert sein. Private Investmentfonds (oft als Hedgefonds bezeichnet) sind häufig von der Registrierung ausgenommen.
Fonds können Diversifizierung und professionelles Management bieten - und sie können eine große Vielfalt an Anlagestrategien und -stilen aufweisen. Wie bei jedem Wertpapier ist die Investition in einen Fonds mit Risiken verbunden, einschließlich der Möglichkeit, dass Sie Geld verlieren. Und wie ein Fonds in der Vergangenheit abgeschnitten hat, ist kein Hinweis darauf, wie er sich in der Zukunft entwickeln wird. Ein Broker Vergleich hilft dabei, einen kostengünstigen Broker für Anfänger zu finden, damit Sie am Ende mehr von Ihrem Gewinnen haben.

Optionen

Optionen sind Verträge, die dem Käufer das Recht, aber nicht die Verpflichtung geben, ein Wertpapier, wie z.B. eine Aktie oder einen börsengehandelten Fonds, innerhalb eines bestimmten Zeitraums zu einem festen Preis zu kaufen oder zu verkaufen.


Optionen können Anlegern beim Risikomanagement helfen. Der Kauf und Verkauf von Optionen ist jedoch auch mit Risiken verbunden, und es ist möglich, Geld zu verlieren. Es lohnt sich, sich über die verschiedenen Arten von Optionen, Handelsstrategien und die damit verbundenen Risiken zu informieren.

Anlageklassen und Diversifizierung

Eine gute Nachricht: Sie müssen nicht unbedingt wissen, in welche Anlageklasse eine bestimmte Investition fällt. Sie müssen nur das Grundkonzept verstehen, dass es allgemein verbreitete Kategorien von Anlagen gibt. Diese Tatsache ist wegen des Konzepts der Diversifizierung wichtig. Unter Diversifizierung versteht man die Verringerung Ihres Gesamtrisikos durch die Verteilung Ihrer Anlagen auf verschiedene Anlageklassen.


Zwischen den verschiedenen Anlageklassen besteht in der Regel eine geringe Korrelation bzw. eine umgekehrte oder negative Korrelation. In Zeiten, in denen sich Aktien gut entwickeln, entwickeln sich Anleihen, Immobilien und Rohstoffe möglicherweise nicht so gut. Während einer Baisse bei Aktien können andere Vermögenswerte wie Immobilien oder Anleihen den Anlegern jedoch überdurchschnittliche Renditen bescheren.


Sie können Ihre Anlagen in einer Anlageklasse absichern und so Ihr Risiko reduzieren, indem Sie gleichzeitig Anlagen in anderen Anlageklassen halten. Die Verringerung des Risikos eines Anlageportfolios durch die Streuung Ihrer Anlagen auf verschiedene Anlageklassen wird als Asset Allocation bezeichnet.


.

xxnoxx_zaehler