.

Frauen gründen erfolgreich

EFA Banner Teaser

Oldenburg | Landkreis Oldenburg | Redaktion CS

Trotz allgemeiner Rückgänge bei den Unternehmensgründungen verzeichnet die ExistenzgründungsAgentur für Frauen (EFA) mit über 300 Einzelberatungen im Jahr 2019 eine ungebrochen hohe Nachfrage nach Gründungsberatung durch Frauen.

Die EFA präsentiert auf ihrer Internetseite im Abstand von etwa vier bis sechs Wochen Gründerinnenporträts als Best Practice-Beispiele. Foto: EFA

EFA veröffentlicht Gründerinnenporträts

Immer mehr Frauen machten sich selbstständig, weiß Claudia Becker, Projektleiterin der EFA. Sie und ihr Team kennen die Gründe, den Rahmen und die Motive der Gründerinnen. Wie bunt, vielfältig und erfolgreich Frauen im Landkreis Oldenburg und in den Städten Oldenburg und Delmenhorst gründen, will EFA in den kommenden Monaten zeigen: Mit einer neuen Serie, die Gründerinnen portraitiert, startet EFA in das neue Jahr. Im Abstand von etwa vier bis sechs Wochen, veröffentlicht EFA auf ihrer Internetseite Best Practice-Beispiele.

Den Auftakt macht Kathrin Wellmann, die sich 2015 mit einer Hofbuchhandlung in Westerholt, Landkreis Oldenburg, erfolgreich selbstständig machte. Mittlerweile ist die Hofbuchhandlung nicht nur als gute Adresse für Bücher und schöne Dinge bekannt, sondern hat sich auch als Treffpunkt für Austausch und kulturelle Veranstaltungen einen Namen gemacht.

Unter der Rubrik „Porträts" können Interessierte mehr über die Gründerin und ihr Unternehmen erfahren: www.existenzgruendungsagentur-fuer-frauen.de

EFA berät gründungsinteressierte Frauen kostenfrei an den Standorten Wildeshausen, Oldenburg und Delmenhorst zu allen Fragen der Existenzgründung. Die größte Nachfrage gab es im vergangenen Jahr mit über 50 Prozent aller Beratungen in Oldenburg, bilanziert Projektleiterin Claudia Becker. Frauen holten im Gründungsgeschehen auf, so Becker weiter. Mit knapp 30 Prozent seien Frauen insgesamt bei den Gründungen bundesweit viel seltener vertreten. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie müsse bei Frauen insgesamt als größere Einflussgröße auf dem Weg in die Selbständigkeit gesehen werden, als bei Männern, sagte Becker. So gaben bei der Beratung 54 Prozent der Kundinnen an, betreuungsbedürftige Kinder zu haben. 60 Prozent der Frauen hatten vor, in Vollzeit zu gründen. Rund die Hälfte der gründungsinteressierten Kundinnen der EFA gründen laut Projekterfahrung tatsächlich ein Unternehmen, die meisten davon ein Einzelunternehmen, viele freiberuflich in der Dienstleistungsbranche oder in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft sowie in Handel, Erziehung und Unterricht sowie in der Kreativbranche.

Im Frühjahrssemester bietet sie zusätzlich an mehreren Standorten Workshops und Seminare in Kooperation mit den Volkshochschulen oder den Projektträgern zu gründungsrelevanten Fragestellungen an. Weitere Informationen www.existenzgruendungsagentur-fuer-frauen.de.

Die ExistenzgründungsAgentur für Frauen wird erheblich durch Mittel des Europäischen Sozialfonds und des Landes Niedersachsen gefördert und finanziell getragen durch den Landkreis Oldenburg sowie der Städte Oldenburg und Delmenhorst.

Kontakt:

Trägerverein Frauen und Wirtschaft e. V.

Projekte:

ExistenzgründungsAgentur für Frauen (EFA)

Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft (KOS)

Überbetrieblicher Verbund Frauen und Wirtschaft e. V.

Delmenhorster Str. 6

27793 Wildeshausen

www.frauen-und-wirtschaft.de

www.existenzgruendungsagentur-fuer-frauen.de

Logo_Efa72




Anzeige

innen-balance.de


Anzeige

GrAbo Beratungsservice Oldenburg und umzu - Partner für Social Media, Webseiten und PR


.

xxnoxx_zaehler