.

Ein Start-Up will die Schokoladenwelt revolutionieren

Senior Hendrik and Yayra copyright fairafric

Oldenburg | Redaktion CS

Am Donnerstag,  16. Januar  zeigt Oldenburg handelt fair im Rahmen seiner Filmreihe fairfilmt den Film „Decolonize Chocolate" von und mit dem Social Business fairafric um 18 Uhr im Cine k. In diesem Film zeigt Hendrik Reimers von fairafric, wie faire Schokolade direkt im Anbaugebiet in Ghana hergestellt wird.

Hendrik Reimers  von fairafric freut sich über die große Resonanz seiner fair produzierte und gehandelte Schokolade in Ghana. Am Donnerstag, 16. Januar zeigt das Cinek in der Filmreihe fairfilmt den Film „Decolonize Chocolate". Foto: fairafric

fair schmeckt besser

Schokolade wird seit jeher im Globalen Norden hergestellt. Hendrik Reimers will das ändern und eine Schokoladenfabrik in Ghana bauen. Der Film begleitet den fairafric Gründer auf seiner Reise und geht mit ihm zusammen der Frage nach, warum Schokolade so gut wie nie in den Ursprungsländern des Kakaos hergestellt wird.

Production Ghana copyright fairafric

Produktion von fairer Schokolade in Ghana. Foto: fairafric

fairafric ist ein deutsch-ghanaisches Social Business mit Sitz in München, dem Fairness in der Schokoladenwelt ein großes Anliegen ist. Es bringt die Schokoladenproduktion zum geographischen Ursprung des Rohstoffs und produziert in Ghana vom Baum bis zur verpackten Schokoladentafel. Vor Ort werden so Arbeitsplätze außerhalb der Landwirtschaft geschaffen und das Einkommen gesteigert. Die Nachfrage ist enorm. Momentan ist der Umbau der Produktionsstätte in eine moderne solar-betriebene Schokoladenfabrik geplant.

Der Film „Decolonizing chocolate" gibt exklusive Einblicke in den Kakaoanbau, die Pionierarbeit der ghanaischen Schokoladenproduktion und was eine faire Wertschöpfung für alle Beteiligten bedeutet. Im Anschluss an den Film gibt es eine Diskussionsrunde mit Charlotte Knull von fairafric und es gibt natürlich ghanaische Schokolade zum Probieren.

„Decolonize Chocolate"

Donnerstag,16. Januar 

Fairafric35 copyright fairafric

Foto:  fairafric

Einlass ab 17.15 Uhr

CineK

Bahnhofstraße 11, 26122 Oldenburg

www.cine-k.de


Infos auch unter Oldenburg-handelt-fair.de

Über Oldenburg ist Fairtrade Town
Das Aktionsbündnis „Oldenburg handelt fair" hat das Ziel, den Fairen Handel in Oldenburg zu steigern unter Einbeziehung aller Nachhaltigkeitsaspekte. Dafür engagieren sich Menschen aus der Zivilgesellschaft, der Verwaltung, der Politik und der Wirtschaft. Alle Infos unter www.oldenburg-handelt-fair.de

Kontakt:

Eine Welt-Promotorin I Ökumenisches Zentrum Oldenburg (ÖZO)
Kleine Kirchenstraße 12 I 26122 Oldenburg


www.weltladen-oldenburg.de/oezo

Logo Niedersachen entwickeln


Anzeige

innen-balance.de


.

xxnoxx_zaehler