.

Vortrag GRÜNE: Verantwortung bleibt - Kolonialismus aufarbeiten

Ottmar-von-Holtz-MdB

Oldenburg

In Museen sehen wir Artefakte und Gebeine, die uns nicht gehören. Unsere Straßen tragen Namen von deutschen Dieben und gewalttätigen Befehlshabern. An Schulen wird häufig nicht differenziert über Kolonialismus gesprochen, erst Recht nicht über daraus resultierende rassistische Einstellungen.

Am Montag, 18. November, 19.30 Uhr findet der Vortrag: Verantwortung bleibt - Kolonialismus aufarbeiten mit MdB Ottmar von Holtz in der GRÜNEN Geschäftsstelle statt. Foto: BÜNDNIS90/Die GRÜNEN

Vortrag und Diskussion mit dem GRÜNEN Bundestagsabgeordneten Ottmar von Holtz

In Museen sehen wir Artefakte und Gebeine, die uns nicht gehören. Unsere Straßen tragen Namen von deutschen Dieben und gewalttätigen Befehlshabern. An Schulen wird häufig nicht differenziert über Kolonialismus gesprochen, erst Recht nicht über daraus resultierende rassistische Einstellungen.

Bis heute wird der Kolonialismus in der deutschen Öffentlichkeit so gut wie nicht aufgearbeitet. Die Fremdherrschaft über Teile Afrikas, Ozeaniens und Chinas ist ein verdrängtes Kapitel unserer Geschichte. Der deutsche Kolonialismus bleibt bis heute häufig unerwähnt oder wird im Vergleich mit anderen Kolonialländern klein geredet. Dabei ist erstens ein Vergleich verschiedener Gräueltaten mit dem Ziel der Verharmlosung einer Tätergruppe unangebracht und zweitens haben deutsche Kolonialisten Menschenrechtsverbrechen begangen, die durch nichts schönzureden sind.

Erst im Jahr 2018 – 100 Jahre nach dem Ende des Kolonialismus – wurde diese Gewaltherrschaft erstmals in einem Koalitionsvertrag einer Bundesregierung erwähnt. Doch die Wahrnehmung beginnt sich nun langsam zu ändern. Historiker*innen, Bürgerinitiativen und Künstler*innen aus Europa und dem globalen Süden erinnern uns daran, welch schreckliches Leid unsere Vorfahren über große Teile der Welt gebracht haben – und, dass wir noch immer davon profitieren.

Wir Grüne wollen sie dabei unterstützen, den Kolonialismus aufzuarbeiten, die Folgen zu mindern und ein Verhältnis auf Augenhöhe zwischen Nord und Süd anzustreben.

Über unsere Verantwortung und die Wege, ihr gerecht zu werden, wollen wir an diesem Abend sprechen. Das Eingangsreferat hält der GRÜNE Bundestagsabgeordnete Ottmar von Holtz. Anschließend Diskussion.
Interessierte Gäste sind herzlich willkommen!

Öffentlicher Vortrag und Diskussion

mit dem GRÜNEN Bundestagsabgeordneten Ottmar von Holtz (Hildesheim)
Montag, 18. November, 19.30 Uhr


in der GRÜNEN-Geschäftsstelle am Friedensplatz 4 in Oldenburg

Kontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Stadtverband Oldenburg
Friedensplatz 4
26122 Oldenburg
www.gruene-oldenburg.de

Bündnis 90 Die Grünen






Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


.

xxnoxx_zaehler