.

Feuerwehreinsatz bei Dachstuhlbrand eines Reetdachanbaus

Zu einem Feuerwehreinsatz wurden die Freiwilligen Feuerwehren Sandkrug, Kirchhatten, Wardenburg und Oldenburg am Mittag des 1. Mai 2022 alarmiert. Der reetgedeckte Dachstuhl eines Anbaus war in Brand geraten.

Der Dachstuhl eines Reetdachanbaus in Hatterwüsting wurde am 1. Mai 2022 von der Freiwilligen Feuerwehr gelöscht. Foto Timo Nirwing Feuerwehr Sandkrug

HATTERWÜSTING | Pressemitteilung  Timo Nirwing, Ortspressewart Feuerwehr Sandkrug| Onlineredaktion GrAbo

Dachstuhlbrand eines mit Reet eingedeckten Anbaus am Sonntagmittag in Hatterwüsting - Zum Glück niemand verletzt - Nachlöscharbeiten sehr langwierig !

Am Sonntagmittag kam es in Hatterwüsting in der Straße "Heidepfad" zu einem Dachstuhlbrand eines mit Reet eingedeckten Anbaus eines Einfamilienhauses. Die Bewohner des Hauses bemerkten den Brand selber und wählten umgehend den Notruf 112. Die Großleitstelle in Oldenburg alarmierte daraufhin um 12:03 Uhr die Feuerwehren Kirchhatten und Sandkrug sowie die Drehleiter der Feuerwehr Oldenburg über digitale Meldeempfänger und Sirene. Im weiteren Verlauf des Einsatzes kam auch noch die Feuerwehr Wardenburg dazu.

Vor Ort brannte der Dachstuhl des Anbaus. Hierbei kam es zu einer massiven Rauchentwicklung. Umgehend wurde das Feuer von mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz im Innen- sowie Außenangriff bekämpft sowie eine Riegelstellung zu dem direkt angrenzenden Wohnhaus aufgebaut. Da das Dach mit Reet eingedeckt war und dies sehr stark gepresst war, musste das Reet mühsam per Hand u.a. mit Einreishaken von den Trupps entfernt werden um auch alle Glutnester zu ersticken. Diese Arbeit forderte sehr viele Atemschutzgeräteträger an der Einsatzstelle. Neben Wasser wurde auch Netzmittel zum löschen eingesetzt. Dieses bricht die Oberflächenspannung des Wassers und dringt dadurch sehr tief in das Brandgut ein.

Nach rund 4,5 Stunden konnte der Einsatz dann abgeschlossen werden. Zum Glück wurde hierbei niemand verletzt. Es kam nur zu Sachschäden. Der Anbau erlitt einen Totalschaden. Das Wohnhaus konnte zum Glück gehalten werden. Insgesamt waren an diesem Einsatz die Feuerwehren Kirchhatten, Wardenburg, Oldenburg und Sandkrug mit ca. 80 Kameraden beteiligt. Ein Rettungswagen der Malteser aus Sandkrug sowie die Polizei waren ebenfalls vor Ort.

Über die Schadenshöhe sowie die Brandursache können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.


Anzeige

Pflegeheim Hatten Sandkrug: Einrichtungsleisterin Eva-Maria Lindenblatt + Pflegedienstleiterin Christina Möbius stehen für Fragen rund um die Pflege in Hatten Sandkrug zur Verfügung • Tel.: 01522 5682954 www.doreafamilie-hatten.de

.

xxnoxx_zaehler