.

Das Hallenbad Wardenburg bleibt weiterhin geschlossen

Seit dem 20. November 2023 ist das Hallenbad am Everkamp in Wardenburg geschlossen. Turnusmäßige Überprüfungsarbeiten der Dachkonstruktion wurden durchgeführt. Seither steht das Hallenbad weder der Öffentlichkeit noch Schulen, Kitas und Vereinen zur Verfügung. Schwimmer müssen auf Bäder in die Nachbargemeinden, nach Edewecht oder Oldenburg ausweichen.

hallenbad_wardenburg_statikprüfung_bauwerkprüfung_foto_hallenbad_gemeinde_wardenburg

WARDENBURG | Foto: Gemeinde Wardenburg • SEO Redaktion Uta Grundmann-Abonyi Agentur GrAbo

Bauwerkprüfung gesetzlich vorgeschrieben

Im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen großen Bauwerksprüfung, die nach 2013 erneut durchgeführt wurde, sind Mängel in der Dachkonstruktion entdeckt worden.

Vom Prüfstatiker wurde festgestellt, dass u. a. aufgetretene Rissbildungen die zulässigen Grenzwerte übersteigen. So ist u. a. an einem Binder ein Trennriss unmittelbar am Auflager vorhanden. Die Rissbildungen stehen in Verbindung mit Durchbiegungen der BSH-Binder und können sich schnell vergrößern.

Um den statischen Anforderungen gerecht zu werden, gilt es eine dauerhafte Dachkonstruktion vorzuhalten und einen Austausch der Binder vorzunehmen. Eine Wiedereröffnung ohne Beseitigung der vorhandenen Schäden ist aus statischer Sicht nicht zulässig.

Nachhaltige Zugänglichkeit geplant

Bei dieser Maßnahme können dann auch die Voraussetzungen geschaffen werden, eine Zugänglichkeit in die Zwischendecke des Hallendaches für zukünftige Bauwerksprüfungen einzuplanen. Dies würde auch nachhaltig den Gemeindehaushalt entlasten, da allein die Bereitstellung des Gerüstes für die Bauwerksprüfung mehrere zehntausend Euro je Prüfung kostet und durch ein Gerüst zur Prüfung im Beckenbereich in regelmäßigen mehrjährigen Abständen Schließzeiten zur Folge hätte. Ferner kann dann die Gemeinde bei kleineren Schäden direkt und nachhaltig reagieren und diese sofort beheben, um größeren Schäden vorzubeugen.

Sanierung des Eingangsbereiches wird verschoben

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Wardenburg hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, diesen Bauabschnitt direkt vorzunehmen und die ursprünglich geplante Sanierung des Eingangsbereiches zu verschieben.

Die Gemeindeverwaltung teilt daher mit, dass das Bad somit aus Sicherheitsgründen leider weiterhin geschlossen bleiben muss. Derzeit wird mit einem Architekten das weitere technische Vorgehen abgestimmt, Ausschreibungen vorbereitet und ein dazugehöriger Bauzeitenplan erarbeitet. Mit diesen Erkenntnissen wird dann auch der genaue Zeitumfang der Schließung feststehen, über den dann wieder berichtet werden soll.

Weitere Informationen zum Hallenbad Wardenburg unter www.hallenbad-wardenburg.de


 

Anzeige

einbruchschutz-alarmanlage-kamera-fred-suritec-mm-alarmanlagen

.

xxnoxx_zaehler