.

Haus der kleinen Forscher in Tungeln erneut zertifiziert

Für ihr kontinuierliches Engagement im Bereich der Förderung früher Bildung zu den Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik + nachhaltiger Entwicklung hat die Kita Tungeln zum dritten Mal die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher" erhalten.

Auf Forschungsreise gehen die Kinder der KiTa Tungeln im Haus der kleinen Forscher. Foto: KiTa Tungeln - Gemeinde Wardenburg

WARDENBURG – TUNGELN | PM Gemeinde Wardenburg | Onlineredaktion GrAbo

Auszeichnung für KiTa Tungeln

„Das Thema Forschen ist fest in unserem Kindergartenalltag integriert" erklärt der stellvertretende Einrichtungsleiter Torsten Oehl. „ Zwar experimentieren wir pädagogischen Fachkräfte auch zusammen mit den Kindern in Projekten, doch viele Anreize zum Forschen ergeben sich allein durch die Funktionsräume, wo die Kinder frei ihren Interessen und Fragen nachgehen können ". Beispielsweise finden die Kinder im Atelier heraus, welcher Kleber sich für welche Materialien am besten eignet, im Malatelier experimentieren sie mit Farben und lernen im Bauraum viel es über Statik.

Beim Forschen geht es aber oft auch über naturwissenschaftliche Themen hinaus. „Geforscht wird ebenfalls durch das Philosophieren mit Kindern, das Kennenlernen der eigenen Gefühle und das soziale Miteinander, so Torsten Oehl. In einem Projekt ging es darum, wie die Kinder die Notbetreuungszeit während des letzten Corona - Lockdowns erlebt haben. Gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften entwickelten die Kinder aus den Ergebnissen ein Bilderbuch.

An eine weitere Aktion denkt der Pädagoge besonders gerne zurück: „ Das Projekt, welches wir als Beispiel für die Zertifizierung eingereicht haben, fand bereits im letzten Sommer statt und handelte vom Züchten von Schmetterlingen. Über einen längeren Zeitraum beobachteten die Kinder Raupen, dokumentierten das Wachstum, recherchierten gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften die Nahrung der Raupen und vollzogen die Entwicklung der Raupe zum Schmetterling nach". Die ausgewachsenen Schmetterlinge wurden schließlich von den Kindern in die Freiheit entlassen.

Um mit den Kindern auf Entdeckungsreise durch die Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu gehen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen, bilden sich die pädagogischen Fachkräfte der Kindertagesstätte regelmäßig fort . Gemeinsam mit den Mädchen und Jungen beobachten und erforschen sie Phänomene in ihrem Alltag. Dabei wird auch eine Reihe weiterer Kompetenzen gefördert, welche die Kinder für ihren späteren Lebensweg benötigen . Hierzu zählen lernmethodische Kompetenz, Sprach- und Sozialkompetenz, Feinmotorik und ein Zugewinn an Selbstbewusstsein und innerer Stärke.

Die Zertifizierung durch die Stiftung „Haus der kleinen Forscher" wird nach festen Qualitätskriterien vergeben, die sich am Deutschen Kindergarten Gütesiegel und den „prozessbezogenen Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht" orientieren. Die Auszeichnung wird für zwei Jahre verliehen; dann können sich die Einrichtungen neu bewerben.

Mehr zur KiTa Tungeln unter → www.wardenburg.de/einrichtungen/kindertagesstaetten

Die Kinder aus der KiTa Tungeln haben Schmetterlinge gezüchtet und dafür die Zertifizierung "Haus der kleinen Forscher" erhalten. Foto Kita Tungeln - Gemeinde Wardenburg


Anzeige

Das KREATIVbüro Wardenburg • Rundumservice für Gewerbetreibende & Freiberufler • Webseiten & Werbekonzepte mit Strategie aus einer Hand | www.kreativbuero-wardenburg.de

.

xxnoxx_zaehler