.

WoBaGe lädt zur Online-Informationsveranstaltung ein

Im Bereich der Stapelriede in Wardenburg entsteht bald ein Neubaugebiet. Neben Einfamilienhäusern stehen auch drei Grundstücke für Mehrfamilienbebauung zur Verfügung. Die Vergabe der Grundstücke für Mehrfamilienbebauung an Investoren ist in Planung. Am 28. Februar stellen mehrere Investoren ihre Entwürfe im Rathaus der Gemeinde vor. Beworben hat sich für zwei Grundstücke auch die Wohnungsbaugenossenschaft Wardenburg und Umzu eG. Sie plant den Bau von 12 Wohnungen, die dauerhaft als bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung stehen sollen. Rat und Verwaltung haben es mit ihrer Entscheidung in der Hand, ob profitorientierte Investoren oder die nachaltig günstiger agierende Wohnungsbaugenossenschaft den Zuschlag bekommen

stapelriede-wardenburg-sozialer-wohnungsbau-planung-wohnungsbaugenossenschaft-wardenburg

WARDENBURG - LANDKREIS OLDENBURG - Onlineredaktion GrAbo

Entscheidung für den Zuschlag fällt im Rathaus

Die Gemeinde hat hierzu eine Pressemitteilung auf ihrer Webseite veröffentlicht und auch die Bewerber um diese Grundstücke namentlich benannt.

Bei den Bewerbern handelt es sich um private Investoren oder – wie bei der GSG - um eine Wohnungsbaugesellschaft. Anders als viele denken, ist die GSG aber längst nicht mehr gemeinnützig. Aus diesem Grunde auch werden die Sozialbindungen nach einer bestimmten Frist entfallen – dh. nach Ablauf dieser Frist steigen die Mieten. So geschehen auch am Lerchenweg in Wardenburg. Das Problem: die Gemeinde muss für Menschen mit geringem Einkommen die Mieten aufstocken = enorme Folgekosten fü̈r die Allgemeinheit = die Steuerzahler vor Ort.

Bewerbung für ein Doppelgrundstück im Bereich Stapelriede läuft

Die Wohnungsbaugenossenschaft Wardenburg + umzu eG jedoch arbeitet nicht profitorientiert – dh. die Mieten werden langfristig immer gü̈nstiger sein, als es in Wohnungen von profitorientierten Investoren der Fall ist. Deshalb und auch, weil es aktuell keinen Wohnraum mit Sozialbindung mehr in der Gemeinde Wardenburg gibt, halten die Unterstü̈tzer der neu gegrü̈ndeten Wohnungsbaugenossenschaft es für sehr wichtig, dass die WoBaGe den Zuschlag für ein Doppelgrundstü̈ck erhä̈lt, um dort langfristig + wirklich nachhaltig gü̈nstigen / bezahlbaren Wohnraum fü̈r Menschen aller Altersklassen einschl. Familien zu erstellen.

Geplant sind zwei 6-Familienhäuser – Initiator Detlef Bollmann und die regionale Presse hat hierzu bereits berichtet. Es wü̈rden, wenn die WoBaGe den Zuschlag fü̈r die beiden zusammenhä̈ngenden Grundstü̈cke erhä̈lt, also 12 Wohnungen entstehen, die langfristig unter „bezahlbarer Wohnraum" vorhanden sein werden.

wohnungsbau-stapelriede-wardenburg-wobage-bezahlbarer-wohnraum-mehrgenerationenwohnen

Ein nachhaltiger Entwurf durch  9grad architektur, dessen Team sowohl im sozialen Wohnungsbau als auch im Bereich „energetisches Bauen" versiert ist, liegt vor. Interessenten können die Präsentation hier als PDF zur Ansicht.

Nun mö̈chte die WoBaGe alle interessierten Menschen über den aktuellen Stand der Dinge und auch grundsätzlich üüer die Form der Wohnungsbaugenossenschaft informieren.

Die Wohnungsbaugenossenschaft Wardenburg und Umzu eG lädt  alle interessierten Menschen zu einer kostenlosen Online-Informationsveranstaltung online am Donnerstag, den 10. März  2022 ein. Start ist um 19:00 Uhr – Dauer maximal 1 Stunde.

Jeder, der sich über die Ziele der nicht profitorientierten Wohnungsbaugenossenschaft fü̈r den Landkreis Oldenburg informieren mö̈chte, ist herzlich zu dieser Informationsveranstaltung eingeladen.
Die Teilnahme erfolgt ganz einfach ab 18:55 Uhr über das Anklicken des Links zum Vortragsraum unter https://meet.jit.si/WoBaGeOl2022

Für Rückfragen stehen Georg Zindl unter Tel.: +49 162 3482630 oder Uta Grundmann-Abonyi unter Tel.: +49 173 9424897 gerne zur Verfü̈gung.

Weitere Informationen zur WoBaGe, deren Ziel es ist, in den nächsten Jahren bezahlbaren Wohnraum fü̈r alle Bevö̈lkerungsschichten im Landkreis Oldenburg zu bauen, erhalten Sie bei Detlef Bollmann unter Tel.: +49 4407 – 5094

Hier zum Flyer der Wohnungsbaugenossenschaft für den Landkreis Oldenburg

Wer den sozialen Wohnungsbau im Landkreis Oldenburg mit einem Genossenschaftsanteil oder mit einem Darlehen unterstützen möchte, findet hier das Beitrittsformular für Genossenschaftsmitglieder. Auch Unternehmen, die sich für mehr Wohnraum für ihre Mitarbeiter einsetzen möchten, können Genossenschaftsmitglied in der WoBaGe werden.

Auf der Webseite der Wohnungsbaugenossenschaft des Landkreises Oldenburg unter ► www.wohnungsbaugenossenschaft-wardenburg.de können auch der aktuelle Genossenschaftsflyer mit weiteren Informationen sowie das Beitrittsformular fü̈r Genossenschaftsmitglieder kostenlos heruntergeladen werden.


Machbarkeitsstudie Stapelriede Wardenburg. Foto: Uta Grundmann-Abonyi

.

xxnoxx_zaehler