.

Die Wardenburg App+: Erkenntnisse aus 2 Jahren Online-Betrieb

WARDENBURG | Dienstag 10. November 2020

Die Wardenburg-App ist als digitaler Marktplatz für die gesamte Gemeinde Wardenburg im Oktober vor 2 Jahren an den Start gegangen. Herausgeber ist das Gemeinde Wardenburg Marketing Forum, dass in der Projektgruppe durch zahlreiche Akteure – darunter dem Kleinen Kreis Wardenburg, der Gemeinde Wardenburg und dem Wirtschaftsförderungsverein Wardenburg e. V. unterstützt wird. Nun ziehen die Veranstalter in einer Pressemitteilung Bilanz.

Wardenburg App+ Präsentation im Rathaus

Dieser Artikel enthält Links auf gewerbliche Webseiten

Mein Wardenburg attraktiver gestalten


Die Wardenburg App+, kurz „WA+", ist jetzt seit 2 Jahren online. Wir geben hier einen kurzen Überblick, ein ganzheitliches Bild, zu den Grundlagen, Lösungsansätzen und der bisherigen Vorgehensweise in dem Projekt. Drei wesentliche Fragestellungen „WARUM, WIE, WAS", haben uns in diesem Projekt sehr intensiv beschäftigt.


Die zentrale Frage ist und bleibt „WARUM": Warum gibt es dieses Projekt überhaupt?

Die klare und kurze Antwort darauf lautet: Um „Mein Wardenburg" noch attraktiver zu gestalten und zwar für jeden, für den das wichtig ist. Das Projekt ist somit darauf ausgerichtet, sowohl für die Menschen in Wardenburg, als auch für die Unternehmen in Wardenburg einen attraktiven Standort zu bieten. Die Zukunftsfähigkeit und die gesamte Entwicklung unserer Region hängt von diesem Zusammenspiel ab. „Mein Wardenburg" hat enormes Potenzial für die Zukunft, das oftmals den Menschen gar nicht so recht bewusst ist. Mit diesem Projekt wollen wir vor allem dieses Potenzial aufzeigen und gemeinsam weiterentwickeln.

Nun zur Frage nach dem „WIE": Wie wurde das Projekt weiterentwickelt und wie wird es sich weiterentwickeln?

Das Projekt hat seinen eigentlichen Ursprung in der Fragestellung: Wie sichern wir die Zukunftsfähigkeit und Weiterentwicklung der Gemeinde? Zwei Kernthemen waren dabei besonders im Fokus: „Leerstand im Zentrum von Kommunen" und das Thema „e-Commerce". Es hat sich in den Gesprächsrunden immer wieder herauskristallisiert, dass es für diese Themen keine einfachen Antworten oder Lösungen gibt - eher noch mehr Fragen.

Nachdem im Sommer 2017 das Produkt der satelles GmbH vorgestellt wurde, waren wir uns alle sicher, dass es mit diesem Projekt eigentlich ganz einfach laufen müsste. Den wirklichen Aufwand zur Bewältigung eines Projektes mit diesem Umfang haben wir erst bei der Umsetzung erkannt. Nur durch die gute Zusammenarbeit war es möglich schnell aus den gemachten Erfahrungen zu lernen und die Erkenntnisse in neue Lösungen umzusetzen: Ausprobieren, Funktionsprinzipien entschlüsseln und verbessern. Immer unter dem Aspekt: Wie machen wir gemeinsam „Mein Wardenburg" noch attraktiver?

Durch unsere Workshops und durch unsere Auseinandersetzung mit den Teilnehmern der WA+ wurde immer deutlicher worauf es ankommt. Dieser Prozess hat uns dazu verholfen, die WA+ nicht als „die Lösung" zu missbrauchen, sondern zu erkennen, dass die WA+ ein tolles Werkzeug ist, das man nur richtig einsetzen muß.

In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage: Was genau ist eigentlich die WA+?

Betrachtet man die Funktionsprinzipien von Google und von Amazon - Google ist eine „Suchmaschine" und Amazon ist eine „Angebotsplattform" – erkennt man in der WA+ die Symbiose aus beidem: Suchmaschine und Angebotsplattform in einem, und zwar für den regionalen Einsatz.

Bleibt noch die Frage: Und was genau macht die WA+?

Die WA+ bietet als „mobiler Webguide" die Möglichkeit einer einfachen Recherche, die sich auf die Lösungen unserer Region fokussiert - ein „Lösungsfinder" mit der Möglichkeit hier in der Region auch noch die Expertise und den Support für die Umsetzung zu finden. Gewußt wie und gewußt wo, hier in der Region, statt irgendwo im Internet. Dabei kommt es darauf an, zu erkennen, dass die Suchanfragen der Menschen so vielfältig sind wie das tägliche Leben selbst, also ganz verschiedene Organisationen in unserer Region betreffend, vom Kindergarten über die Jobsuche bis hin zum passenden Pflegeplatz in der Region.

In der WA+ sind inzwischen viele sehr gute Informationen, zu vielen Bereichen des täglichen Lebens, enthalten, sodaß diese Suchfunktion schon heute gut funktioniert und auch intensiv genutzt werden. Inzwischen finden die Suchenden nämlich auf der „Angebotsplattform" der WA+ nicht nur die üblichen Produkte, die Amazon auch anbietet, es werden auch Dienstleistungen, Kulturveranstaltungen, Freizeitangebote, Veranstaltungskalender und viele weitere attraktive Angebote präsentiert.

Zusammenfassend bedeutet das: Die WA+ ist ein sehr gutes Werkzeug zur Darstellung unserer Leistungen und Angebote aus allen Bereichen des täglichen Lebens hier in der Region. Die Attraktivität dieses Angebotes wächst mit jedem Teilnehmer, der den Kontakt über die Suchanfragen in dieser Plattform nutzen möchte, um schnell und einfach die Leistungen seines Unternehmens, seiner Organisation oder seines Vereins hier in der Region zu präsentieren.

Jetzt noch einige Worte zu dem „WAS". Was wurde bis heute erreicht und was wird in den nächsten Monaten noch passieren?


In den vergangenen Jahren wurde neben dem Betrieb der WA+ parallel eine Organisation aufgebaut, die einerseits zur Weiterentwicklung der Lösungen beiträgt und andererseits die Teilnehmer bei der Nutzung der WA+ unterstützt. Wir haben dazu die Grundlagen geschaffen und mit kleineren Projekten diese Strukturen gefestigt, um weitere Teilnehmer für die WA+ zu gewinnen und um gemeinsam Lösungen zu entwickeln mit denen „Mein Wardenburg" noch besser inszeniert werden kann.

Zur Zeit arbeiten wir z.B. aktiv an einem Projekt, das die Arbeit der vielen Bürger- und Ortsvereine besser darstellen kann. Damit greifen wir den Trend zum „Urlaub zu Hause" und zur „Freizeit in der Natur" auf. Die Bürger- und Ortsvereine haben in den vergangenen Jahren viel geleistet, um mit unterschiedlichen Projekten Wanderern, Radfahrern und Reisenden eine Rastmöglichkeit oder eine Sitzgelegenheit in der Natur und mit einem schönen Ausblick in die Natur zu ermöglichen.

Diese sehenswerten Orte werden wir in der WA+ darstellen und präsentieren, sodass diese mit Wander-Apps verknüpft werden können und zum Verweilen in der Region einladen. Dadurch wird die Leistung der Bürger- und Ortsvereine nicht nur gewürdigt sondern auch die Heimatverbundenheit der Menschen hier in der Region deutlich unterstrichen.


Damit zeigen wir, dass „Mein Wardenburg" insgesamt, nicht nur als Wohnort, sondern auch als Standort für Unternehmen schon jetzt sehr attraktiv ist und viel Potenzial zur Weiterentwicklung bietet.

Unser Fazit deshalb nach 2 Jahren kontinuierlichen Lernens im Online-Betrieb der WA+: Wir haben viele Grundlagen geschaffen und Ideen für weitere Projekte entwickelt. Jetzt haben wir Lust auf die Gestaltung neuer Lösungen für die Zukunftsfähigkeit unserer Gemeinde. Packen wir´s an und zeigen wir wer wir sind und was wir leisten können mit der WA+.

Lade die WA+ auf den Startbildschirm Deines Smartphones, teile die tollen Lösungen dort und sprich uns an, wenn Du an unseren Projekten mitmachen willst.


Aktiv mitgestalten !

Sie möchten ihren Verein und seine Angebote, ihr Unternehmen mit all seinen Leistungen oder ihre Aktionen und Aktivitäten den Wardenburger Einwohnern bekannt machen ? Dann sind Sie bei uns richtig. Die "Wardenburg App" wird ehrenamtlich von Wardenburger Bürgern für Wardenburger Bürger gestaltet. Wir haben kein wirtschaftliches Interesse in Form von Gewinnerzielung, sondern möchten auf diesem Wege allen die etwas mitzuteilen haben diese Möglichkeit auf einer zentralen Plattform geben. Diese Inhalte können auf Smartphone, Tablet oder auch Desktop Computer ohne Qualitätsverlust dargestellt werden. Nutzen Sie diese absolut einfache und sehr kostengünstige Möglichkeit sich im Internet zu präsentieren. Kleiner Tipp: Gemeinnützige Initiativen sollten uns bezüglich einer kostenlosen Teilnahme ansprechen.

Bei Interesse an weiteren Informationen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Das Büro von "umtref" in Wardenburg steht Ihnen mit weiteren Informationen zur Verfügung. Unter info@wardenburg-app.de können Sie jederzeit eine Nachricht an uns schicken.

Die Wardenburg App. Startseite Stand November 2020 | Screenshot: Stefan Pelster


Pressemitteilung 06.11.2020 • Stefan Pelster| Stefan Dähne GWMF



.

xxnoxx_zaehler