.

Wohnungsbaugenossenschaft Wardenburg und Umzu eG gegründet

Wardenburg | Landkreis Oldenburg

Den sozialen Wohnungsbau im Kreis Oldenburg zu fördern ist das Ziel der am 29. Oktober 2020 gegründeten Wohnungsbaugenossenschaft Wardenburg und Umzu i.Gr.. Mehr als 30 Teilnehmer fanden sich zur Gründung im Wardenburger Hof ein. Ein Aufsichtsrat wurde gewählt und auch der Genossenschaftsvorstand wurde benannt.

Aufsichtsrat, Vorstand und Kirsten König vom Genossenschaftsverband Weser-Ems nach der Gründungsversammlung der Wohnungsbaugenossenschaft Wardenburg und Umzu eG

Genossenschaft zur Förderung des sozialen Wohnungsbaus im Landkreis Oldenburg gegründet

Unter Einhaltung der Corona-Hygieneregeln haben 31 Teilnehmer im großen Saal des Wardenburger Hofes unter Leitung von Frau König (Genossenschaftsverband Weser-Ems) am 29. Oktober 2020 an der Gründungsversammlung der Wohnungsbaugenossenschaft Wardenburg und Umzu i. Gr. teilgenommen.

Nachdem die Satzung ausführlich vorgestellt wurde, haben die Anwesenden mit der Unterzeichnung der Satzung die Gründung der Wohnungsbaugenossenschaft Wardenburg und Umzu i.Gr. erfolgreich vollzogen.

Satzung zur Gründung der Wohnungsbaugenossenschaft Wardenburg und Umzu eG. Foto: Uta Grundmann-Abonyi https://www.agentur-grabo.de

Die Genossenschaftsmitglieder wählten im Verlauf der anschließend 1. Generalversammlung einen 6-köpfigen Aufsichtsrat. Dieser Aufsichtsrat wiederum hat noch am gleichen Abend die Benennung des Genossenschaftsvorstandes vorgenommen, so dass die Wohnungsbaugenossenschaft Wardenburg und Umzu eG nun ihre Arbeit aufnehmen kann.

In den Aufsichtsrat gewählt wurden:
Vera Vollmer, Renate Bollmann, Uta Grundmann-Abonyi, Heinz Wellmann, Georg Zindl und Herbert Schuster.

Als Vorstand benannt wurden:
Detlef Bollmann und Andreas Sprick.

Ziel der Wohnungsbaugenossenschaft Wardenburg und Umzu i.Gr. ist es, den Bau von bezahlbarem Wohnraum im Landkreis Oldenburg zu fördern.

Mieter müssen einen immer höheren Anteil ihres Einkommens für das Wohnen bezahlen. Sogar Menschen mit mittlerem Einkommen bleibt am Ende des Monats nicht mehr viel. Wohnen ist zum Armutsrisiko geworden.
Die Wohnungsbaugesellschaft Wardenburg und Umzu i. Gr. will dieses Problem angehen, indem sie als erstes Projekt in der Gemeinde Wardenburg im neu geplanten Baugebiet Stapelriede ein Grundstück erwirbt, um hier bezahlbaren Wohnraum für die einheimische Bevölkerung zu schaffen.


Weitere Projekte sollen in den nächsten Jahren im Raum Oldenburg | Landkreis angegangen werden. Interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger – zahlreiche Interessenten haben sich bereits vormerken lassen - können sich jetzt über eine Mitgliedschaft in der Wohnungsbaugesellschaft Wardenburg und Umzu eG unter Tel.: +49 4407 - 5094 informieren.

Beitrrittserklärungzur Wohnungsbaugenossenschaft Wardenburg und Umzu i.Gr.  hier als PDF ...

Weitere Informationen zur Wohnungsbaugenossenschaft Wardenburg und Umzu i. Gr. finden Sie in der Wardenburg-App unter https://www.wardenburg-app.de/freizeit-und-vereine/initiativen/wohnungsbaugenossenschaft-wardenburg-und-umzu/

Fotos: Wohnungsbaugenossenschaft Wardenburg und Umzu eG | Uta Grundmann-Abonyi

Gruppenfoto oben - Bildunterschrift: v.l. hinten: Herbert Schuster, Heinz Wellmann, Uta Grundmann-Abonyi, Vera Vollmer (Aufsichtsrat) | v.L. vorne: Kirsten König (Unternehmensberaterin Genossenschaftsverband Weser-Ems), Detlef Bollmann (Vorstand), Renate Bollmann und Georg Zindl (Aufsichtsrat). Es fehlt Andreas Sprick (Vorstand)

Pressemitteilung hier als PDF zum Downloaden ....

Eine weitere Pressemitteilung der Wohnungsbaugenossenschaft Wardenburg und Umzu i. Gr. vom 26. November 2020 finden Sie hier als PDF ...


Sozialer_Wohnungsbau_Oldenburg_Land
.

xxnoxx_zaehler