.

Oldenburg Aktuell - Informationen aus der Stadt Oldenburg

Hier in der Oldenburger Internetzeitung / Landkreis-Kurier  finden Sie aktuelle Informationen und "Kurz Notiertes" aus den Stadtteilen der Stadt Oldenburg in  Niedersachsen

Senden Sie uns Ihre Informationen gern per e-Mail in unser Redaktionsbüro Oldenburg unter red.oldenburg@o-iz.de. Wir berichten gerne auch aus Ihrem Verein - Ihrem Stadtteil - Ihrem Unternehmen!

Landkreis Kurier Oldenburger Internetzeitung - Linie blau

Oldenburg meine Stadt - Gruppe hier in facebook ....

Landkreis Kurier Oldenburger Internetzeitung - Linie blau

Freie Plätze beim Handlettering im Horst-Janssen-Museum

Workshop unter Corona-Schutzmaßnahmen am 13. Juni möglich

Noch bis zum 8. Juni können sich Interessierte zu einem Handlettering-Workshop für Fortgeschrittene im Horst-Janssen-Museum anmelden. Die Kursleiterin Martina Johanna Janssen zeigt, wie das Lettering mit floralen Aquarellmotiven schön in Szene gesetzt werden kann. Nach einer Einführung zum Thema Farbe und einigen Lockerungsübungen mit dem Pinsel lernen die Teilnehmenden, wie sich Blumen und Blätter gestalten lassen: von Blüten über ein einfaches Blumen-Bouquet bis hin zum Blumenrahmen. Abgerundet wird der Kurs mit praktischen Tipps zu Layout, Komposition und Schriften.

Der Workshop findet am Samstag, 13. Juni, von 10 bis 15 Uhr statt und kostet 75 Euro inklusive Lettering-Guide und Material. Die Corona-bedingten Hygiene- und Abstandsregeln werden berücksichtigt: So ist die Teilnehmerzahl auf acht Personen begrenzt, eine Mund-Nase-Maske wird empfohlen. Weitere Informationen gibt es bei der Museumsvermittlung, telefonisch unter 0441 235-3403 oder per E-Mail an museumsvermittlung@stadt-oldenburg.de


RENTENTIPP DER WOCHE

Renteninfos über das Internet
Die Deutsche Rentenversicherung informiert Versicherte ab dem 27. Lebensjahr jährlich mit der so genannten Renteninformation über die Höhe ihrer Rentenansprüche. Ist die aktuelle Renteninformation gerade nicht zu Hand, bietet das Internet eine schnelle Abhilfe: Unter der Rubrik „Online-Dienste" kann auf der Website der Deutschen Rentenversicherung ein direkter Blick in das persönliche Rentenkonto geworfen werden. Die Registrierung gelingt unkompliziert mit dem Smartphone und der Online-Ausweisfunktion („eID") des neuen Personalausweises.

Versicherte, die sich Online nicht ausweisen können, können ebenfalls Unterlagen über die Website anfordern. Sie erhalten diese anschließend per Post nach Hause.

Weitere Auskünfte erteilt die Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen unter der kostenlosen Servicetelefon-Nr. (0800) 1000 4800 oder im Internet unter www.drv-oldenburg-bremen.de.


Spendenaktion für die Stiftung Hospizdienst Oldenburg von Sabine Logemann von ‚frau dich-Coaching für Sie'

Mit ihrer Spendenaktion „Ich trage PINK" hat die systemische Trainerin Sabine Logemann von ‚frau dich-Coaching für Sie' 922 EUR für die Stiftung Hospizdienst Oldenburg gesammelt. Zustande gekommen ist der Betrag durch die Abgabe, von ihren 50 selbst entworfenen Masken, gegen eine Spende. Am 27.05.2020 hat in der Geschäftsstelle des Dienstes die Übergabe der Summe mit Renate Lohmann (Leitung) stattgefunden. Frau Logemann wurde vor einigen Jahren selbst von der Stiftung in ihrer Trauer begleitet und drückt mit dieser Aktion ihre Wertschätzung für die Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes aus. Die Stiftung Hospizdienst Oldenburg bedankt sich dafür herzlich.

Spendenaktion für die Stiftung Hospizdienst Oldenburg von Sabine Logemann

Renate Lohmann (links), Leitung Stiftung Hospizdienst Oldenburg und Sabine Logemann (rechts) von ‚frau dich - Coaching für Sie'. Foto: Hospizdienst


Spenden-Kampagne für da-sein.de: www.75patenschaften.de.

Stiftung Hospizdienst Oldenburg

Haareneschstraße 62

26121 Oldenburg


Fledermausführung

Freitag, den 29. Mai

Unter Einhaltung der Coronaregeln und mit begrenzter Teilnehmerzahl startet der NABU nun wieder seine beliebten Umweltbildungsveranstaltungen.

Los geht es am Freitag, den 29.05 mit einer Fledermausführung im Oldenburger Schlossgarten. Hier wird Wissenswertes aus dem Leben der Fledermäuse anschaulich berichtet. Sobald es dämmert, werden die Tiere bei der nächtlichen Jagd mit Hilfe eines Fledermausdetektors beobachtet. Die Führung beginnt um 21.15 Uhr. Eine Teilnahme ist nur bei vorheriger Anmeldung unter 0441-25600 oder mail@nabu-oldenburg.de möglich!


CeWe Fotowettbewerb "Urlaub im Norden 2020

Der Foto-Finisher CeWe-Color aus Oldenburg ruft zum Fotowettbewerb vom 01.04.2020 – 31.10.2020 auf. Thema des Wettbewerbs ist es, Urlaubserlebnisse aus dem Norden Europas im Mittelpunkt des fotografischen Interesses zu zeigen. CEWE und der LAND & MEER-Verlag vergeben zehn hochwertige Preise, darunter eine 5-tägige Reise nach Helgoland für 2 Personen. Hier weitere Informationen zur Teilnahme.


Bist Du offen für andere Ansichten? Dann schau mal unter https://www.stadtgestalten-oldenburg.de/


Turmfalkenbrut mit Webcam in Oldenburg

Webcam Turmfalke Foto: NABUNABU und Thomaskirche freuen sich über gelungenes Projekt
Erneut ist in diesem Frühjahr ein Turmfalkenpaar in den Kirchturm der Thomaskirche in Oldenburg-Ofenderdiek eingezogen. Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Ofenerdiek und der Naturschutzbund NABU haben hier in einem gemeinsamen Projekt einen speziellen Nistkasten für Turmfalken installiert. "Wir betreuen über 150 Turmfalkenkästen in der Oldenburger Region," berichtet Projektleiter Johannes Bartner. "Wir freuen uns über jeden Kasten, der im Frühjahr besetzt wird - aber über den in der Thomaskirche natürlich ganz besonders!" Denn dies ist der einzige Kasten, der mit einer Webcam ausgestattet ist. Die Live-Bilder können online über die Internetseite des NABU Oldenburg angesehen werden: www.nabu-oldenburg.org

Foto: Nabu


www.nabu-oldenburg.de


Nähanleitung für eine Stoffmaske hier ....

#Communitymaske #Coronamaske #Mundschutz #Nasenbedeckung #Corona #coronaktiv


Riesige Nachfrage in der Bevölkerung: NABU Niedersachsen startet Telefon-Hotline zu allen Natur- und Gartenthemen

„Ihr Draht zur Natur – Das NABU-Gartentelefon"

Sowohl in „normalen" als auch in Krisenzeiten hat ein Themenbereich ständig Hochkonjunktur: Fragen zu Natur und Garten. „Die Nachfrage, Antworten auf viele Bereiche zu bekommen, die den Menschen zwischen Borkum und dem Eichsfeld, zwischen Cuxhaven und dem Wiehengebirge am Herzen liegt, steigt seit Jahren kontinuierlich an, beschleunigt sich sogar", wie Rüdiger Wohlers vom NABU Niedersachsen betont. „Gerade auch bei unseren Gruppen vor Ort, in unseren Naturschutzzentren und Regionalgeschäftsstellen laufen oft die Leitungen heiß, wenn es etwa darum geht, Informationen zu Nistkästen, zum Gartenteich, zu Fledermäusen, Schmetterlingen, zu Igeln, der Heckenpflanzung, dem Insektenhotel oder der Vogelfütterung zu bekommen. Die Menschen signalisieren, dass sie nicht nur großes Interesse an Natur haben, sondern auch selbst, vor allem im Garten, aktiv werden wollen!"

Dem kommt der NABU, Niedersachsens größter Naturschutzverband, nun mit einem besonderen Angebot nach: Ab Mittwoch wird eine zentrale Hotline unter dem Motto „Ihr Draht zur Natur – Das NABU-Gartentelefon" unter der Rufnummer 0511 – 911050 eingerichtet. Dort wird es von Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 14 Uhr eine kompetente Beratung in all diesen Naturschutzfragen geben. „Wir freuen uns, dass der praktische Naturschutz und das Interesse der Menschen in Niedersachsen an Naturthemen so enorm zugenommen hat. Dem möchten wir durch diese leicht zu nutzende Beratungstätigkeit nachkommen. Denn gerade in Gärten haben es viele Menschen in der Hand, so zu sagen im ‚eigenen kleinen Freiluftlabor' auszuprobieren, was Blaumeise und Kleinem Fuchs, Igel und Grasfrosch hilft!", sagt NABU-Mitarbeiter Wohlers.

NABU Deutschland Logo


NABU berät zu insektenfreundlichen Gärten

Ein Angebot für den Landkreis Oldenburg
Im Rahmen des Projekts „Insekten retten!" gibt die NABU-Stiftung Oldenburgisches Naturerbe Tipps, wie der eigene Garten insektenfreundlicher gestaltet werden kann. Dazu werden an interessierte Menschen als Grundausstattung 12 insektenfreundliche Stauden, ein Insekten-Nistholz und ein Kosmos Naturführer „Welches Insekt ist das?" abgegeben.

Aufgrund der Corona-Krise findet die Beratung in einem ersten Schritt zunächst telefonisch statt. „Die Beratung und Grundaustattung ist kostenlos", betont Projektleiterin Silke Kreusel, „da die Mittel hierfür von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung gestellt werden". Allerdings gelte dieses Angebot nur für Gärten im Landkreis Oldenburg. Interessierte können sich unter( 04487) 9982744 oder kreusel@nabu-oldenburg.de melden.


Kino für zuhause: Das Cine k wird in der Corona-Krise zu Sofa k!

Oldenburg. Das Cine k präsentiert mit „Sofa k" ein neues Kinoformat. Auf seiner Homepage stellt das Kino für alle Kinoliebhaber*innen ein kuratiertes Filmprogramm zur Verfügung. Jeden Donnerstag, pünktlich zum Start der Kinowoche, gibt es drei neue Wochenfilmtipps: je einen für die ganze Familie und zwei für Jugendliche und Erwachsene. Auf den Social-Media-Kanälen des Kinos werden ebenfalls regelmäßig weitere Filmtipps geteilt. Auch für den „Queer Monday" kommenden Montag, zu dem eigentlich einmal im Monat ein queerer Film gezeigt wird, stellt das Team gerade ein Alternativprogramm für zuhause zusammen. Der Link zum frei zugänglichen Programm „Queer Monday Goes Queer Sofa" wird am Montagnachmittag auf der Homepage des Kinos veröffentlicht. Zwar gebe es im Netz viele Filme zur Auswahl, doch man verliere schnell den Überblick, so Marion Fittje, Geschäftsführerin des Cine k. „Daher hatten wir die Idee, einfach ein Programm zusammenzustellen, sodass sich unsere Besucher*innen das Cine k mit seinen ausgewählten Filmen eben aufs Sofa holen können".

Hier finden Sie uns:
www.cine-k.de
www.facebook.com/cinekoldenburg
@cine_k_oldenburg


Abstandhalter als Aufkleber für den Boden liefert Druckerei Officina Oldenburg - Mehr Infos hier ...


Stiftung Hospizdienst Oldenburg 

Ambulantes Begleiten in Zeiten vonSocial Distancing'

Das soziale Leben liegt derzeit brach. Ambulantes Begleiten und die Unterbindung persönlicher Kontakte schließen sich gewissermaßen gegenseitig aus. Der Tod indes nimmt keine Rücksicht auf die Corona-Krise. In Krankenhäusern, Altenheimen, oder zu Hause sterben Menschen weiter - auch ohne das Virus. Der Ambulante Hospizdienst Oldenburg hat sich zum Ziel gesetzt, trotz der massiven Einschränkungen, da zu sein und weiter Menschen am Lebensende zu begleiten.

Natürlich unter Beachtung aller Regulierungen zur Eindämmung der Verbreitung von Covid-19. Dafür müssen mitunter neue Wege gefunden und gegangen werden. Die Digitalisierung bietet hier auch der ambulanten Arbeit zahlreiche Möglichkeiten. Über Mails, Kurznachrichten, Telefonate, Chat und Videokonferenzen versuchen wir derzeit, den Begleitungsbetrieb aufrecht zu erhalten.

Auch das Angebot unserer Online-Plattform da-sein.de ist vorübergehend erweitert, richtet sich nicht mehr nur an Jugendliche und junge Erwachsene, sondern kann von allen genutzt werden, für Trauer- oder Sterbebegleitung per Mail oder zum Austausch über alles, was im Moment bewegt. Über die aktuellen Entwicklungen unseres Angebots informieren wir auch auf unseren Social Media Kanälen.

In diesem Sinne möchten wir dazu ermutigen, den Ambulanten Hospizdienst auch weiterhin mit Anfragen zu kontaktieren. Damit wird überdies der Erhalt der Stiftung Hospizdienst Oldenburg über die Krise hinaus unterstützt. Zusammen finden wir auch in diesen Zeiten Mittel und Wege bis zuletzt zu begleiten.

Begleitungen laufen weiter Öffentliche Veranstaltungen abgesagt

Stiftung Hospitdienst Alle Gruppenangebote, Fortbildungen und öffentliche Veranstaltungen der Stiftung Hospizdienst Oldenburg sind bis zum 19.04.20, im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus, ausgesetzt. Laufende ambulante Begleitungen und Einzeltrauergespräche werden im Rahmen der Vertretbarkeit aufrecht erhalten und erfolgen ggf. telefonisch. Begleitungsanfragen werden weiterhin angenommen. Das Haus in der Haareneschstr. 62 agiert in reduzierter Besetzung und ist zu den Geschäftszeiten unter (0441) 770 346 0 erreichbar. Das Angebot der Online-Begleitungsplattform der Stiftung "da-sein.de' wird vorübergehend ausgeweitet. Geschrieben werden kann, was aktuell bewegt, auch wenn es nicht um Krisen geht, die durch Trauer oder Krankheitserfahrungen ausgelöst wurden.


VdK-Beratung in Niedersachsen und Bremen nur noch telefonisch und per E-Mail

Zum Schutz vor dem Corona-Virus schließt der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen ab sofort seine 26 Geschäftsstellen in beiden Bundesländern. Der Publikumsverkehr mit persönlichen Terminen vor Ort wird bis auf Weiteres eingestellt, telefonisch oder per E-Mail werden die sozialrechtlichen Anliegen aber weiterhin bearbeitet. VdK-Landesgeschäftsführer Holger Grond erklärt: "Wir wollen für unsere Mitglieder handlungsfähig bleiben. Die Vermeidung persönlicher Kontakte in den VdK-Geschäftsstellen dient dem Schutz der Mitglieder, die häufig von chronischen Erkrankungen betroffen und deshalb besonders gefährdet sind, sowie dem Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter." Um weiterhin die bestmögliche Unterstützung zu gewährleisten, können Beratungen jetzt telefonisch durchgeführt werden. Die Kontaktdaten aller Geschäftsstellen finden Sie online unter www.vdk.de/niedersachsen-brem


Ausstellung Kerstin Kramer online Eröffnung auf Oeins

17.Mai-5.Juli 2020 - Vernissage: 17.Mai, 11 Uhr und online auf Oeins

Die Künstlerin Kerstin Kramer wird gemeinsam mit der Ausstellungsleitung die Arbeiten hängen. Für die Oldenburger*innen ist es bestimmt interessant, wie der BBK als ein Ort der Kunst und Kultur und die Künstler mit den derzeitigen Bedingungen umgehen. Kerstin Kramers Ausstellung wurde ja zunächst nicht aufgebaut und es konnte keine Eröffnung stattfinden. Jetzt haben wir beschlossen diese nachzuholen (bedingt durch eine Lücke). Oeins nimmt auch einen Drehtermin zur Ausstellung wahr und so werden Frau Kramers Arbeiten zusätzlich auch online zu sehen sein. Eine Eröffnung in gewohnter Form muss zwar ausfallen, aber die Arbeiten werden hängen, und sobald die gesetzlichen Regelungen es erlauben, kann die Galerie in der Peterstrasse 1 besucht werden.


AnzeigeAutoAgenturNord Am Anger 14, 26297 Großenkneten LK Oldenburg Niedersachsen. Junge gebrauchte Premiumfahrzeuge und Reimporte https://www.autoagenturnord.de


Termine im Theater

Das Oldenburgische Staatstheater stellt als Vorsichtsmaßnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus' (Covid-19) den Spielbetrieb ein

Nach ausführlicher Rücksprache mit den zuständigen Behörden stellt das Oldenburgische Staatstheater ab heute, Freitag, den 13. März 2020 bis vorläufig Donnerstag, den 16. April 2020 den Spielbetrieb ein, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken. Die Einstellung des Spielbetriebs betrifft alle Spielstätten und Veranstaltungsorte des Theaters sowie Gastspiele. Die Leitung des Staatstheaters bleibt auch weiterhin mit den Behörden in Kontakt und wird auf Empfehlungen reagieren. Aktuelle Information gibt es auf www.staatstheater.de sowie allen weiteren Kommunikationskanälen.

Abonnent*innen erhalten automatisch für ausgefallene Vorstellungen Gutscheine, die dem jeweiligen Kundenkonto gutgeschrieben werden. Kaufkund*innen werden gebeten sich bei der Rückgabe der Eintrittskarten Zeit zu lassen, um einen zu großen Ansturm an der Theaterkasse zu vermeiden. Die Mitarbeiter*innen des Staatstheaters stehen bei Rückfragen auch telefonisch oder per Email zur Verfügung.

Öffnungszeiten der Theaterkasse: Di-Fr 10-18 Uhr sowie Sa 10-14 Uhr und unter Tel. 0441.2225- 111, sowie kasse@staatstheater-ol.niedersachsen.de

Götterdämmerung1©StephanWalzlWagners RING am Oldenburgischen Staatstheater – Vorverkauf der Einzelkarten gestartet 

In drei Zyklen zeigt das Oldenburgische Staatstheater 2020 die Teile von Richard Wagners Tetralogie jeweils komplett hintereinander. Als Pakete sind diese Vorstellungen bereits seit Juni im Verkauf. Am 27.11. startet nun der Vorverkauf für Einzelkarten, also für diejenigen Besucher, die nur eine der vier Vorstellungen besuchen möchten. Die Preise liegen zwischen 15 und 90 Euro. Foto: Stephan Walzl

Ring-Zyklus I im Juni/Juli 2020
26.06.2020 – Das Rheingold
28.06.2020 – Die Walküre
01.07.2020 – Siegfried
04.07.2020 - Götterdämmerung

Ring-Zyklus II im September 2020
18.09.2020 – Das Rheingold
20.09.2020 – Die Walküre
23.09.2020 - Siegfried
26.09.2020 - Götterdämmerung

Ring-Zyklus III im Oktober 2020
02.10.2020 - Das Rheingold
04.10.2020 – Die Walküre
07.10.2020 – Siegfried
10.10.2020 - Götterdämmerung

Oldenburgisches Staatstheater
Theaterwall 28
26122 Oldenburg

www.staatstheater.de
Karten: 0441/2225 111 und tickets.staatstheater.de


Anzeige

Boardinghouse Oldenburg Ammerland - Anzeige Kowalski Landkreis Kurier Oldenburger Internetzeitung


Termine Landesmuseum

Wiederöffnung

Das Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg öffnet ab dem 7. Mai 2020

UWarnke arbeitet an der Oeffnung des Museums fuer alleNachdem die Museen zur Eindämmung des Coronavirus im März schließen mussten, ist das Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg nun wieder für den Publikumsverkehr geöffnet: Ab Donnerstag, den 7. Mai 2020, sind die Ausstellungsräume wieder zu den regulären Öffnungszeiten zugänglich. Um die Sicherheit der Besucher*innen zu gewährleisten, hat das Museum ein Konzept entwickelt, das die Einhaltung der Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen gewährleistet. Außerdem ist für den Museumsbesuch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes nötig. Führungen und Veranstaltungen werden bis auf Weiteres nicht stattfinden. Über Änderungen und die aktuellen Verhaltensregeln informiert das Museum unter www.naturundmensch.de.

Direktorin Frau Dr. Warnke arbeitet an der Öffnung des Museums für alle, Foto: Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg

Weitere Informieren die Museen auf ihren Webseiten: www.naturundmensch.de oder www.landesmuseum-ol.de

Das laufende Angebot finden Sie hier auf der Webseite 

Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg bietet verschiedene Aktionen und Kurse an. 

Anmeldung unter (0441) 40570-300 oder museum@naturundmensch.de


Die Kulturetage 

Die Veranstaltungen von RABIH ABOU-KHALIL, MICHAEL SCHULTE ( am 19. März - es wird einen Ersatztermin geben) und ULRICH WICKERT ( am 1. April) wurden von den Agenturen aufgrund der aktuellen Corona-Situation abgesagt. 

Auf der Homepage finden Sie aktualisierte Verfahrensweise zum Corona-Virus (Stand 12.03.2020).

Weitere Termine finden Sie hier: www.kulturetage.de

Kulturetage, Bahnhofstraße 11, 26122 Oldenburg

 

Logo Kulturetage Oldenburg - Schriftzug


Tanzcafé für Demenzkranke

Tanzcafé findet am 20. Juni statt.
Das DemenzNetz Oldenburg lädt ab sofort zum Tanzcafé für Menschen mit Demenz ein. „Einmal pro Monat bieten wir ab sofort in Zusammenarbeit mit der Tanzschule Wienholt eine kostenlose Tanzveranstaltung für Demenzkranke und ihre Begleitung an", sagt Renate Gerdes, Sprecherin des DemenzNetzes Oldenburg. Tanzen macht vor allem Spaß und ist zugleich ein kombiniertes Gedächtnis- und Bewegungstraining. In einer Studie konnte nachgewiesen werden, dass Tanzen der Demenzerkrankung vorbeugt und sie aufhält. „Außerdem haben alle Menschen, gleich welchen Alters und mit welchen körperlichen oder geistigen Einschränkungen kreative Potenziale und Anspruch auf kulturelle Teilhabe und Inklusion", betont Renate Gerdes. „Beim Tanzen sind Demenzkranke dabei und mittendrin." Gefördert wird dieses Projekt von der Edith-Buse-Stiftung, der Eriksen-Stiftung sowie vom Kulturbüro der Stadt Oldenburg.

Tanzschule Wienholt an der Bremer Heerstraße 152 in Oldenburg.
Um Anmeldung bis zum Freitag vor dem jeweiligen Termin wird gebeten unter Telefon 0441/25122 oder E-Mail: info@demenznetz-ol.de


Termine im Polyester

www.polyester-klub.de

Polyester Klub, am Stadtmuseum 15, 26121 Oldenburg

Logo Polyester Oldenburg


NABU: Spatzenfibel wieder erhältlich

Viele Tipps rund um die Sperlinge und ihren Schutz:

Haus- und Feldsperling haben es zunehmend schwer in unseren Städten. Um ihnen Schutz zu gewähren, etwa durch den Bau spezieller Nistkästen, hält der NABU für alle Interessierten wieder die „Spatzenfibel" des bayerischen NABU-Partners Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) bereit, die zeitweilig wegen der großen Nachfrage vergriffen war. Darin sind auch Bauanleitungen für Spatzen-Reihenhäuser zu finden. Die Fibel liegt in der Oldenburger NABU-Geschäftsstelle am Schlosswall 15 von montags bis donnerstags jeweils von 15 bis 17 Uhr bereit.


CineK Logo

 

Cine k Kino schließt bis auf Weiteres seine Türen

Über Social Media gibt es Filmtipps für zu Hause

Oldenburg. Im Cine k Kino werden ab Montag, den 16. März 2020 bis auf Weiteres keine Veranstaltungen stattfinden. Das Kino hat sich aus Solidarität mit Corona-Risikogruppen dazu entschlossen, den Kinobetrieb vorerst einzustellen. Über die Cine k Homepage und die Social Media-Kanäle werden die Kinoliebhaber*innen auf dem Laufenden gehalten: Das Kinoteam teilt dort regelmäßig Filmtipps für zu Hause. Bereits seit Freitag wurde aufgrund der aktuellen Lage nur ein eingeschränktes Programm im Cine k gespielt und die Hygienemaßnahmen wurden erhöht. Mit 42 Plätzen im Muvi und 82 Plätzen im Studio lag das Kino unter der von der Stadt Oldenburg empfohlenen Einschränkung bei Veranstaltungen mit mehr als 100 Besucher*innen.

Social Media Kanäle:
Facebook: www.facebook.com/cinekoldenburg

Cine k GbR

Bahnhofstr. 11

26122 Oldenburg

www.cine-k.de


Fino Programm1

Klicken Sie bitte auf den Flyer. Hier geht es zum Programm.


Termine im Theater wrede+

theater wrede +

Klävemannstraße 16,
26122 Oldenburg

Karten unter 0441/ 9572022
info@theaterwrede.de
www.theaterwrede.de


Termine im OLs Brauhaus

OLs Brauhaus

Stau 25/27
Eingang Rosenstraße
26122 Oldenburg

Hier finden Sie weitere Infos und Termine: www.ols-brauhaus.de


Termine im Cadillac

Aufgrund der aktuellen Lage um den Corona-Virus in Oldenburg müssen alle Veranstaltungen bis einschließlich zum 19. März 2020 abgesagt oder verschoben werden. Davon betroffen sind auch Veranstaltungen des Cadillac.

Alle bereits erworbenen Tickets behalten für die zu verschiebenden Konzerte ihre Gültigkeit. Die bereits erworbenen Tickets für die Veranstaltung "Sing Das Ding!" können bei der nächsten stattfindenden verwendet werden. Des Weiteren wird auch das Café des Cadillac bis einschließlich zum 19.04.2020 geschlossen bleiben.

Cadillac Stadt Oldenburg

Huntestr. 4a, 26135 Oldenburg

www.cadillac.oldenburg.de

Tickets: www.cadillac.reservix.de


Das Original: GREGORIAN kommen nach Oldenburg in die St. Johanniskirche!

25.03.2021 Oldenburg – St. Johannes-Kirche - 20 Uhr

Warum nicht altertümliche gregorianische Musik mit moderner Musik mischen? Das ist das Motto der Chores, der für seinen gregorianischen Gesang steht, gepaart mit moderner Pop-Musik! Bis heute konnte GREGORIAN weltweit über 10 Millionen Tonträger verkaufen und Gold- und Platin-Status in 24 verschiedenen Ländern erzielen. Außerdem unterstützten sie in der Neujahrsshow 2019/2020 Helene Fischer musikalisch in der Sendung! Einlass: 19 Uhr

Die Tickets sind ab 40 Euro auf www.LB-EVENTS.de oder unter (0234) 9471940 erhältlich.


Trauergruppen Hopizdienst

Stiftung Hospitdienst

Auch im Jahr 2020 bietet die Stiftung Hospizdienst Oldenburg wieder zahlreiche Trauergruppen an, in denen Betroffene in einem moderierten Austausch die Möglichkeit haben, der eigenen Trauer Raum und sich gegenseitig Halt zu geben. Neben den allgemein gehaltenen Gruppen, gibt es darüber hinaus spezifische Angebote. Hier zu nennen ist zum Beispiel die Gruppe für Trauernde nach dem Suizid eines Angehörigen (Dienstagabend). Weitere themenbezogene Angebote sind die Gruppe für verwaiste Eltern (Mittwochabend) und die Gruppe für Eltern und Großeltern, deren Kinder/Enkel im Säuglingsalter verstorben sind (Donnerstagabend). In einem geschützten und vertrauensvollen Rahmen, bietet sich jeweils die Möglichkeit, die Trauer gemeinsam zu tragen und zuzulassen. Mit Menschen die Ähnliches erlebt und durchgemacht haben, lassen sich auch jene Zweifel und Fragen angehen, die von der eigenen Mitwelt oftmals nur schwer verstanden und nachempfunden werden können. Für nähere Informationen, ein Erstgespräch und Termine wenden Sie sich gern an die Stiftung Hospizdienst Oldenburg (Tel. 0441 – 770 346 0)


Führungen in Oldenburg:

Tatortführung - Oldenburgs krimineller Vergangenheit auf der Spur

Jeden 3. Mittwoch um 17 Uhr

Bei dieser Stadtführung begibt sich Gästeführer Etzard Behrends als Gerichtsreporter Julius Schnell auf die Spuren ehemaliger Tatorte in Oldenburg. Er berichtet von Kapitalverbrechen über kuriose Diebstähle bis hin zu Mord. Die Tatortführung wird jeden dritten Mittwoch im Monat um 17:00 Uhr angeboten. Für die nächste Führung am 17. Oktober 2018 sind noch Teilnahmetickets erhältlich. Treffpunkt ist auf dem Schlossplatz am Eingang zum Landesmuseum. Von dort geht es für die Teilnehmer für 1,5 Stunden durch die Innenstadt Oldenburgs. „Die Tatortführung ist nicht nur für Touristen eine tolle Gelegenheit, eine andere Seite unserer Stadt kennenzulernen, auch Oldenburger können hier noch viele Überraschungen erleben", verspricht Etzard Behrends. Die Gebühr pro Teilnehmer beträgt 9 Euro. Die Teilnahmetickets für die „Tatortführung" sind in der Touristinfo Oldenburg oder per Onlinekauf bis zum Start der Führung unter www.oldenburg-tourismus.de/fuehrungen erhältlich. Weitere Informationen unter Telefon 0441 / 36161366, per E-Mail an stadtfuehrungen@oldenburg-tourist.de oder direkt in der Touristinfo Oldenburg am Schloßplatz 16.

Auf den Spuren der Gartentradition durch das grüne Herz Oldenburgs

Jeden ersten Samstag im Monat

Der Oldenburger Schlossgarten ist ein besonderer Ort. Die rund 16 Hektar große Parkanlage mit ihrer Vielfalt an pflanzlichen Formen und Farben liegt mitten in der Stadt. Von April bis Oktober wird jeden ersten Samstag im Monat ein zweistündiger Rundgang durch den Schlossgarten und das Schloss angeboten. Die Teilnahmegebühr beträgt 9 Euro pro Person. Tickets sind in der Touristinfo Oldenburg oder per Onlinekauf unter www.oldenburg-tourismus.de/fuehrungen erhältlich. Bei der Schlossgarten und Schlossführung informiert ein sachkundiger Gästeführer über den Schlossgarten, der seit 1814 fast unverändert, zum Teil sogar mit den ursprünglichen Baumbeständen, besteht. Während des zweistündigen Rundgangs erhalten die Teilnehmer außerdem einen Einblick in die Wohnräume des Herzogs Peter Friedrich Ludwig, in die Natur und Garten ebenso Einzug gehalten haben. Die Führung beginnt um 14 Uhr vor dem Oldenburger Schloss am Eingang zum Landesmuseum. Weitere Informationen zum Angebot sind telefonisch unter Telefon (0441) 36 16 13 66, per E-Mail an stadtfuehrungen@oldenburg-tourist.de oder direkt in der Touristinfo Oldenburg am Schloßplatz 16, erhältlich.

Gruselgeschichten eines Stadtschreibers, der durch das abendliche Oldenburg führt

Jeden zweiten Mittwoch

Bei diesem Rundgang berichtet Gästeführer Etzard Behrends aus dem 17. Jahrhundert, wo Stadtschreiber ihren Einzug hielten. Dafür schlüpft er in die Rolle eines Stadtschreibers aus der damaligen Zeit, der über die bewegte Geschichte Oldenburgs während dieser Zeit erzählt und darüber hinaus die eine oder andere Gruselgeschichte und Sage verrät.  Die Teilnahme kostet 9 Euro pro Person. Treffpunkt ist der Eingang der St. Lamberti-Kirche am Kasinoplatz. Dauer 1,5 Stunden. Der Kauf eines Teilnahmetickets ist in der Touristinfo Oldenburg, per Onlinekauf unter www.oldenburg-tourist.de/fuehrungen oder www.ticket2go.de möglich. Weitere Informationen unter Telefon (0441)  36 16 13 66, per E-Mail an stadtfuehrungen@oldenburg-tourist.de oder direkt in der Touristinfo Oldenburg am Schloßplatz 16.

Eine Stadtrundfahrt mit dem Bus zeigt Sehenswertes abseits der Innenstadt

Jeden ersten Montag im Monat

Seit 2017 können Besucher und Einwohner Oldenburgs jeden ersten Montag im Monat die wichtigsten Sehenswürdigkeiten abseits der Innenstadt vom Bus aus kennenlernen.  Die Teilnahme an der zweistündigen Stadtrundfahrt kostet 12 Euro pro Person. Die geschichtlichen und aktuellen Fakten werden hierbei von einem sachkundigen Stadtführer erzählt, der die Tour begleitet. Der Weg führt dabei unter anderem durch verschiedene Stadtviertel. Einige Programmpunkte sind zum Beispiel die Wallanlagen, die Universität und das Technologie- und Gründerzentrum. Der Bus und die Stadtrundfahrt werden von der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH organisiert. Start ist um 14 Uhr auf dem Busparkplatz am Cäcilienplatz hinter dem Oldenburgischen Staatstheater. Der Kauf eines Teilnahmetickets ist in der Touristinfo Oldenburg oder per Onlinekauf unter www.oldenburg-tourist.de/fuehrungen oder www.ticket2go.de möglich. Weitere Informationen unter Telefon (0441) - 36161366, per E-Mail an stadtfuehrungen@oldenburg-tourist.de oder direkt in der Touristinfo Oldenburg am Schloßplatz 16

Stadt- und Schlossführung- Oldenburgs Vergangenheit als Residenzstadt

Jeden zweiten Samstag

Bedeutende Grafen und Herzöge prägten Oldenburg über einen langen Zeitraum. Sie haben das Stadtbild und die Entwicklung der Stadt maßgeblich mitgeprägt. So gibt es heute neben einer sehenswerten Innenstadt auch ein imposantes Schloss, wo einst die Herrscher ihren Wohn- und Regierungssitz hatten. Die „Stadt- und Schlossführung“ kombiniert in zwei Stunden einen geführten Rundgang durch die Räumlichkeiten des Oldenburger Schlosses mit einer Tour durch die Innenstadt entlang ausgewählter Sehenswürdigkeiten, die an eine Vergangenheit als Residenzstadt erinnern. Dieser Rundgang wird jeden zweiten Samstag im Monat um 14 Uhr angeboten.  Treffpunkt ist vor dem Oldenburger Schloss am Eingang zum Landesmuseum. Die Gebühr pro Teilnehmer beträgt 9 Euro. Der Kauf eines Teilnahmetickets ist in der Touristinfo Oldenburg oder per Onlinekauf unter www.oldenburg-tourist.de/fuehrungen oder www.ticket2go.de möglich. Weitere Informationen unter Telefon (0441) - 36161366, per E-Mail an stadtfuehrungen@oldenburg-tourist.de oder direkt in der Touristinfo Oldenburg am Schloßplatz 16.


Öffnungszeiten der Bibliotheken

Kinder- und Jugendbibliothek, Peterstraße 1 

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 11:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 11:00 bis 14:00 Uhr
mittwochs geschlossen

Stadtteilbibliothek Eversten, Brandsweg 50 

Montag von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr

Stadtteilbibliothek Flötenteich, Hochheider Weg 169
Dienstag von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr

Stadtteilbibliothek Kreyenbrück, Ewigkeit 20
Dienstag von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr

Stadteilbibliothek Ofenerdiek, Lagerstraße 39
Montag von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr

Auch für die Zentralbibliothek im PFL gelten in den Ferien die üblichen Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 11:00 bis 19:00 Uhr
Samstag von 11:00 bis 14:00 Uhr
mittwochs geschlossen.


Anzeige

Internetservice Webseitenpflege Webseitengestaltung Oldenburg und umzu

Neue Ebene...

.

xxnoxx_zaehler