.

Wissen ist Macht

In der heutigen Gesellschaft bedeutet Wissen alles. Dies ist insbesondere in der Arbeitswelt zu verfolgen, wo die intelligentesten Menschen zumeist die besten Jobs besitzen. Hierbei ist Intelligenz nicht gleich Intelligenz, sondern bezieht sich eher auf Wissen in einem spezifischen Feld.

Wissen ist Macht  - Foto Buch in Bibliothek freepik jcomp

DEUTSCHLAND • Gastbeitrag A. Bergmann | Onlineredaktion GrAbo • Artikel enthält Werbung

Zusätzlich kann dies auch über das gesamte Leben verfolgt werden. Bereits in der Schule werden die wissenshungrigen Kinder von den anderen Kindern getrennt. Sie kommen auf das Gymnasium und haben automatisch eine bessere statistische Chance auf Erfolg im Leben. Ob das System sinnvoll und gut ist, sei dahingestellt, aber in der Theorie sind wissenshungrige Menschen erfolgreicher im Leben.

Wissen erlangen

Es gibt unterschiedliche Faktoren, die das Wissen einer Person bestimmen. In manchen Fällen sind die Menschen einfach vergesslich und können deshalb kaum Wissen generieren. Selbst wenn sie etwas mehrmals durchlesen, vergessen sie dies nach kurzere Zeit bereits wieder. Das heißt selbstverständlich nicht, dass diese Menschen nicht intelligent sind, sondern einfach, dass sie sich nichts merken können. Meist haben solche Menschen ein sehr gutes logisches Denkvermögen, weshalb sie oft als intelligent bezeichnet werden. Trotzdem ist es für diese Art von Menschen relativ schwierig, um viel im Kopf zu behalten. Natürlich kann dies aber erlernt werden, weil das Gehirn in der Theorie ähnlich wie der menschliche Körper funktioniert. Je häufiger etwas trainiert wird, desto besser funktioniert dies im Endeffekt dann auch.

In einigen Fällen liegt die Vergesslichkeit aber auch daran, dass einfach kein Interesse am Thema besteht. Dies trifft oft zu, wenn sich Leute im Studium oder in der Schule befinden und kaum Inhalte im Kopf abspeichern können.

Dies liegt dann zumeist daran, dass die Informationen als nicht wichtig angesehen werden und deshalb auch nicht weiter im Gehirn bleiben. Deshalb ist die beste Strategie zum Erlangen von Wissen, dass einfach Interesse am Thema besteht. Dadurch bleibt das Wissen auch weiterhin erhalten, wenn es über längere Zeit nicht mehr benötigt wird.

Dies kann zum Beispiel gut bei Internetbegeisterten erkannt werden. Sie können sich manchmal kaum Sachen merken, aber wenn es um das Internet geht, dann wissen sie alles. Sie können ohne Probleme beantworten, wofür ein Google Tag Manager zuständig ist oder was ein Quelltext ist. Sie haben auf jede Frage bezüglich des Internets eine Antwort parat und werden in diesem Feld als extrem intelligent angesehen.


Foto: Freepik.com


Anzeige

Fachangesteller Bäderbetrieb Stellenanzeige FZZ Hatten LK Oldenburg • http://www.fzz-hatten.de/?utm_source=Internetzeitung&utm_medium=Digitalanzeige+Januar+2022+Stellenanzeige&utm_campaign=Landkreis+Kurier+WH+Thomas+Knust&utm_id=WH+Zeitung+Meine+Region

.

xxnoxx_zaehler