.

Experiment e.V. sucht Gastfamilien in Oldenburg für internationale Jugendliche

Experiment eV_Gastfamilien gesucht

Anfang Februar suchen 35 internationale Schülerinnen und Schüler aus aller Welt noch Gastfamilien für einen Zeitraum zwischen zwei und zehn Monaten. Foto: Experiment e.V.

24. November 2018

Onlineredaktion: Cornelia Schröder

Gastfamilien und Studenten profitieren vom Austausch

Die gemeinnützige Austauschorganisation Experiment e.V. erwartet Anfang Februar 35 internationale Schülerinnen und Schüler, die für zwei bis zehn Monate einen Schüleraustausch in Deutschland machen. Für neun von ihnen sucht der Verein noch Gastfamilien, die die Jugendlichen während der Austauschzeit aufnehmen.

Oldenburg  -  Weltoffene Familien in Oldenburg und Umgebung können sich noch bis Ende Januar bei Experiment e.V. melden, um an diesem besonderen interkulturellen Austausch teilzunehmen. Die Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren kommen unter anderem aus Brasilien, Italien oder Mexiko. Ihr Interesse an Deutschland ist sehr groß: Die Schülerinnen und Schüler freuen sich darauf, das Alltagsleben bei einer Familie zu erleben, typische Gerichte wie Currywurst oder Bratkartoffeln zu probieren, neue Traditionen kennenzulernen und natürlich auch ihr Deutsch anzuwenden und zu verbessern.

Unter den Austauschschülern, die im Februar nach Deutschland kommen, ist José (17) aus Brasilien. In seiner Freizeit fährt er mit seinem BMX-Rad, fotografiert gerne und trifft sich mit Freunden. Seine Schwester hat bereits vor zwei Jahren einen Austausch mit Experiment e.V. gemacht. Dadurch ist er neugierig geworden und möchte jetzt mit eigenen Augen Deutschland entdecken.

Gastfamilie kann fast jeder werden - egal ob Alleinerziehende, Paare mit und ohne Kinder oder Patchwork-Familien, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Wichtig sind vor allem Humor, Neugier und Toleranz sowie die Bereitschaft, den Gast als "Familienmitglied auf Zeit" aufzunehmen - mit allen Rechten und Pflichten. Begleitet werden die Familien die gesamte Zeit hindurch von Experiment e.V. und einer ehrenamtlichen Ansprechperson aus der Region. Wer Interesse hat Gastfamilie zu werden, kann sich an die Geschäftsstelle von Experiment e.V. in Bonn wenden. Ansprechpartnerin ist Kerstin Overs de Gutierrez Telefon( 0228) 95722 - 41, E-Mail: overs@experiment-ev.de. Weitere Informationen gibt es auch auf der Internetseite www.experiment-ev.de/gastfamilie-werden, wo sich José und einige weitere Teilnehmende mit kurzen Videos vorstellen.

Über Experiment e.V.
Das Ziel von Experiment e.V. ist seit über 85 Jahren der Austausch zwischen Menschen aller Kulturen, Religionen und Altersgruppen. Experiment e.V. ist gemeinnützig und das deutsche Mitglied von "The Experiment in International Living" (EIL). 2017 reisten 2.288 Teilnehmende mit Experiment e.V. ins Ausland und nach Deutschland. Ein Drittel davon erhielten Stipendien. Kooperationspartner sind u.a. das Auswärtige Amt, die Botschaft der USA, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Deutsche Bundestag, das Goethe-Institut und die Stiftung Mercator.

Kontakt:

Experiment e.V.
Gluckstr. 1
53115 Bonn

www.experiment-ev.de

 

                                                        

 


Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


.

xxnoxx_zaehler