.

Schulmaterialkosten höher als erwartet

Schulbedarf_Feld_Franke_Fangmann_Tepe

Oldenburg | Oldenburger Land

Was kostet der Schulbesuch eines Kindes wirklich, haben die christlichen Wohlfahrtsverbände im Oldenburger Land gefragt. 70 Familien haben die Kosten von über 100 Schulkindern ein Jahr lang protokolliert. Im Schnitt müssen Familien 309,44 Euro an Schulbedarfskosten pro Jahr kalkulieren. Das ist mehr als doppelt so viel wie Familien über Sozialleistungen zurück bekommen können. Aus dem Bildungs- und Teilhabepaket stehen Familien derzeit pro Kind 150 Euro zu: 100 Euro zum Schuljahresbeginn, 50 Euro zum Halbjahr, erläutern Caritas-Referent Dietmar Fangmann und Diakonie-Referent Franz Josef Franke.

mehr ...

Medizinstudium Oldenburg: Gute Ausbildung braucht Ressourcen

111Ärztestreik. Foto: Marburger Bund Niedersachsen

Oldenburg | Redaktion CS

Nachdem der Wissenschaftsrat seine Stellungnahme zum Gutachten der Medizinerausbildung an der European Medical School Oldenburg-Groningen veröffentlicht hat, setzt sich der Marburger Bund Niedersachsen für eine tarifliche Gleichbehandlung des Personals und finanzielle Unterstützung des Standorts ein.

mehr ...

DRK und Klinikum Oldenburg rufen zur Blutspende auf

Quelle Foto DRK-Blutspendedienste

Oldenburg

Täglich werden in Deutschland rund 15 000 Blutspenden benötigt, viele nach schweren Unfällen, einige im Rahmen von Operationen oder für die Behandlung bestimmter Krankheitsbilder. Expertinnen und Experten sind sich darüber einig, dass der Bedarf weiter steigen wird.

mehr ...

10 Jahre DRK Villa Kunterbunt auf Wangerooge

Villa_Kunterbunt

Oldenburg | Wangerooge

Am 8. August beging die Mutter/Vater-Kind-Kur-Einrichtung des DRK Landesverbandes Oldenburg e.V. ihr 10 jähriges Bestehen. Zusammen mit Ehrengästen von Landkreis, Gemeinde und Rotem Kreuz feierten Mitarbeiter und Kurgäste das schöne Ereignis.

mehr ...

Soziale Arbeitgeber bei Auszubildenden gefragt

AWO-Weser-Ems_Ausbildung 2019

Oldenburg | Oldenburger Land

Die Politisierung der jungen Generation* ist auch bei der Ausbildungsplatzsuche spürbar. Ein steigendes Interesse der Berufseinsteiger*innen an einem Arbeitgeber, der auf soziale Werte setzt, verzeichnet der AWO Bezirksverband Weser-Ems. Als wichtiger Ausbildungsbetrieb in der Region heißt die AWO in diesen Tagen rund 50 neue Auszubildende an 22 Standorten im Nordwesten, von der Nordseeküste bis ins Osnabrücker Land, willkommen.

mehr ...

Ambulante Pflege verbessern - niedrigere Hürden für Alltagshilfen sind ein erster Schritt

sennioren-haende-fotolia:590

Oldenburg

Viele ältere Menschen möchten ihren Lebensabend so lange wie möglich zu Hause verbringen. Aktuell kündigt die Politik Hilfen an. Das Sozialgesetzbuch sieht dabei zur alltäglichen Unterstützung den „Entlastungsbetrag" vor. Doch der wird kaum abgefordert. Dr. Jörg Hülper, Regionalleiter SoVD Weser-Ems: „Es ist gut, die ambulante Pflege zu fördern. Doch schon beim Entlastungsbetrag sieht es so aus: Die Idee ist gut, die Praxis nicht. Es fehlen Anbieter, um die Hilfe in Anspruch zu nehmen. Auch, weil die Arbeitsbedingungen eng sind."

mehr ...

Dr. Christian Meinhardt wird kommissarischer Klinikdirektor

Dr_Christian Meinhardt

Oldenburg

Zum 1. August 2019 übernahm der bisherige geschäftsführende Oberarzt der Universitätsklinik für Innere Medizin – Gastroenterologie im Klinikum Oldenburg, Dr. Christian Meinhardt, die Funktion des kommissarischen Klinikdirektors.

mehr ...

„Ohne dieses Angebot würden wir die Sucht nicht besiegen

fachklinik-Sucht_Leffers_Kaemmerer

Oldenburg | Oldenburger Land

Lange wollten es Bernd, Alexander und Sandra (Namen von der Redaktion geändert) nicht wahrhaben. Sucht war für sie kein Thema, obwohl sie regelmäßig zu viel Alkohol tranken oder Drogen konsumierten. Doch schließlich fanden sie den Weg in die Therapie. So erzählen sie es im Gespräch mit Suchttherapeutin Marita Kämmerer und Sozialarbeiterin Lena Leffers in der Fachklinik Weser-Ems. Genauer gesagt, sie gebärden. Denn Bernd, Alexander und Sandra sind gehörlos. Seit mehreren Wochen sind sie zur Therapie in Oldenburg. Dafür sind sie extra aus Berlin und Frankfurt am Main gekommen. Denn die Fachklinik Weser-Ems ist deutschlandweit die einzige Suchtklinik, die Therapie in Gebärdensprache anbietet. Derzeit sind dort sieben gehörlose Menschen in Therapie.

mehr ...

Eigenanteil bei stationärer Pflege begrenzen!

Protestaktion Eigenanteil Pflege

Oldenburg | Hude 

Die Kosten für die stationäre Pflege steigen und damit auch der Anteil, den Pflegebedürftige aus eigener Tasche zahlen müssen. Schon jetzt betragen die monatlichen Eigenanteile durchschnittlich 1750 Euro. Auch in Zukunft werden diese Eigenanteile steigen, denn Beiträge, über die sich die Pflegeversicherung finanziert, sind gesetzlich gedeckelt. Es kann also nur durch die Kundinnen und Kunden mehr Geld ins System kommen.

mehr ...

Freiwillige gehen nicht baden

Kanutour Diakonie Himmelsthür

Oldenburg | Wildeshausen

Als Abschluss und Dankeschön für insgesamt neun Freiwillige im FSJ und BFD der Diakonie Himmelsthür Wildeshausen ging es am Donnerstag, 26. Juli bei einer Kanutour gemeinsam mit den Praxisanleitern vom Bootsanleger Wildeshausen zu Wasser. Die Fahrt endete an der Dötlinger Ölmühle. Alle kamen ohne nasse Füsse am Ziel an und hatten viel Spaß.

mehr ...

Großes Vertrauen in Brot für die Welt

Brot für die Welt

Oldenburg | Oldenburger Land

Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr 615.109 Euro Spenden aus dem Oldenburger Land erhalten. Das ist ein gutes Ergebnis und etwa drei Prozent mehr als im Vorjahr. In dieser Summe sind alle Kollekten und Spenden aus der Region enthalten. „Wir sind froh und dankbar für das große Vertrauen, das Spenderinnen und Spender Brot für die Welt auch 2018 geschenkt haben. Ihre Spenden und Kollekten sind das Fundament für Projekte gegen Hunger, Armut und Ungerechtigkeit in der Welt", sagt Pressesprecher Frerk Hinrichs.

mehr ...

Pflegeausbildung im Pius-Hospital erfolgreich abgeschlossen

Pflegeausbildung PUIS Hospital

Oldenburg

Von den frisch Examinierten stammen 17 aus dem Pius-Hospital – wo der theoretische und ein Teil des praktischen Unterrichts durchgeführt wurden – fünf aus dem Marienhospital Friesoythe und drei aus dem Johanneum in Wildeshausen. „Die Pflegeausbildung ist ein tolles Fundament für unsere Absolventinnen und Absolventen.

mehr ...

Mut-Tour: Gemeinsam unterwegs für neue Perspektiven im Umgang mit Depressionen

MUT_TOUR_2019_von_Johannes_Ruppel

Oldenburg

Bislang haben 241 depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen über 30.700 Kilometer zurückgelegt. Durch tägliche Interviews mit den Medien vor Ort ist es ihnen gelungen, einen unverkrampften Umgang mit dem „D-Wort" in Form von über 2.600 ermutigenden Berichten weiterzugeben. Vom 15. Juni bis 1. September sind die 6er-Teams wieder in insgesamt 11 Etappen in ganz Deutschland unterwegs. Auf Tandems und zu Fuß beim Wandern erleben sie gemeinsam Bewegung und Natur.

mehr ...
.

xxnoxx_zaehler