.

Aufstellung eines Amphibienzaunes in Huntlosen/ Hosüne

 Amphibienzaunes in Huntlosen

Großenkneten

Die Naturschutzstiftung führt als gemeinnützig tätige Stiftung vielfältige Maßnahmen zur Erhaltung und Entwicklung von Natur und Landschaft durch. Derzeit ist das Thema „Verlust der Artenvielfalt" in der Öffentlichkeit sehr präsent und die Stiftung möchte dies aufgreifen und dazu ein „regionales Artenschutz-Projekt" unterstützen.

mehr ...

Lehrerfortbildungen für Umweltbildungsangebot des OOWV

Aqua-Agenten_koffer Foto: OOWV

Oldenburg

Um die Themenbereiche „Wasserversorgung", „Abwasserentsorgung", „Lebensraum Wasser" und „Gewässernutzung" geht es beim „AQUA-AGENTEN"-Koffer. Dabei handelt es sich um ein weiteres Umweltbildungsangebot des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbands (OOWV). Es richtet sich an Grundschulen in der Region Ammerland/Oldenburg. Die umfangreiche Materialsammlung ist insbesondere für den Unterricht in 3. und 4. Klassen interessant. Diese Themenwerkstatt gehört zu einem Programm der Umweltstiftung Michael Otto (Hamburg).

mehr ...

Das wissenschaftliche Team am Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg wächst

1_Kreuer_Tadge_Kaiser_Foto C. Petong

Oldenburg

Seit dem letzten Jahr wächst das wissenschaftliche Team am Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg stetig: Ethnologin Jennifer Tadge, Kulturwissenschaftlerin Frieda Kreuer und Archäologin Ivonne Kaiser fokussieren in ihren verschiedenen Projekten auf das Erschließen der Sammlungen und Archivbestände und treiben die Digitalisierung voran. Mit ihrer Arbeit zielen sie auf mehr internationale Vernetzung und eine breitere regionale und überregionale Wahrnehmung des Museums.

mehr ...

39. Tag der Imker in Oldenburg am 3. März

Imkereitag 3. März 2019

Oldenburg

Am Sonntag, den 3. März 2019 findet zum 39. Mal der Tag der Imkerinnen und Imker in Oldenburg statt. Die Veranstaltung für Imker und andere Interessierte in der Aula der Cäcilienschule Oldenburg, Haarenufer 11, bietet in diesem Jahr neben einem attraktiven Rahmenprogramm rund um Bienen und Natur von 9:30 - 15:30 Uhr zwei Fachvorträge an.

mehr ...

Umweltschützer stellen erhöhte Aluminiumkonzentrationen im Raum Edewecht fest

VSG: Harald Gülzow in Gespräch mit Brunnennutzer

Edewecht

Hohe Aluminiumgehalte fand der VSR-Gewässerschutz in verschiedenen privat genutzter Brunnen im Raum Edewecht – Bad Zwischenahn. Bei den Untersuchungen im Mai wurde der Grenzwert der Trinkwasserverordnung für Aluminium von 0,2 Milligramm pro Liter (mg/l) wiederholt überschritten. Die höchste festgestellte Aluminiumkonzentrationen lag im Wasser eines Brunnens in Friedrichsfehn mit 1,00 mg/l. Weitere hohe Aluminiumwerte fanden die Gewässerschützer auch in Nord Edewecht mit 0,90 mg/l und in Klein Scharrel mit 0,70 mg/l.

mehr ...

Revier Cloppenburg: Mehr Mischung, mehr Holz, mehr Nachwuchs

Waldentwicklung_HermannBoyer. Foto: Landesforsten/Rainer Städing

Ahlhorn | Landkreis Cloppenburg

Ein deutliches „Mehr" schrieb der Gutachter des Niedersächsischen Forstplanungsamtes dem Forstrevier Cloppenburg in das Arbeitsprogramm der nächsten zehn Jahre. Jeder Waldbestand der Revierförsterei wurde im vergangenen Jahr von dem Experten für Waldinventur abgelaufen. Er bescheinigte dem 2.100 Hektar großen Revier Cloppenburg einen guten Pflegezustand und machte Vorschläge für die weitere Entwicklung aller Waldgebiete.

mehr ...

Wie gesund lebt es sich in Oldenburg?

Autos Stadt Foto: Pixabay

Oldenburg

Unsere Umwelt verändert sich und mit ihr auch das Bewusstsein für unsere Wohngesundheit. Um einen Überblick zu erhalten, wie die Situation in Deutschland ist, haben wir im Auftrag der Bausparkasse Mainz das Projekt ,,Wo wohnt man in Deutschland am gesündesten –- 10 Gesundheitsfaktoren" erstellt.

mehr ...

Neues Gesicht im Forstamt Ahlhorn

Peter Heyens Foto Forstamt Ahlhorn

Ahlhorn | Landkreis Oldenburg

Eigentlich sollte der frischgebackene Forstwirtschaftsmeister Peter Heyens bereits zum Jahresbeginn seinen Dienst im Forstamt Ahlhorn beginnen. Doch die immensen Schäden durch den Januarsturm Friederike im Süden der Niedersächsischen Landesforsten erforderten personelle Unterstützung aus dem Norden.

mehr ...

Waldrodungsarbeiten werden in den Gemeinden Prinzhöfte bis Colnrade weiter ausgeführt

Waldrodung Foto: Pixabay

Harpstedt

Zur Vorbereitung der Bauarbeiten wird TenneT ab Donnerstag, den 20.12.2018, Waldrodungsarbeiten im zweiten Baubschnitt „Freileitung Nord", konkret in den Gemeinden Prinzhöfte bis Colnrade, durchführen. Wenn Waldgebiete oder einzelne Baumgruppen zu nah an der geplanten Freileitung stehen oder die Bauarbeiten behindern, müssen diese Bereiche ausgeholzt werden.

mehr ...

Hitze und Trockenheit bescheren OOWV ein Rekordjahr

Verbandsversammlung. Foto: OOWV/Meister

Oldenburg | Wardenburg

Rekordabgaben der Wasserwerke sowie personelle Veränderungen standen am Donnerstag, 13. Dezember im Mittelpunkt der Verbandsversammlung des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbands (OOWV). Die Delegierten kamen zu ihrer Sitzung in Wardenburg zusammen.

mehr ...

Harpstedter Förster schätzt Esskastanie

Esskastanie_EGubaHarpstedt_Dez2018 (20) Foto: Rainer Städing

Ahlhorn | Landkreis Oldenburg

Revierförster Eberhardt Guba von den Niedersächsischen Landesforsten geht den Dingen gerne auf den Grund. Neben vielen technischen Entwicklungen für die Waldbewirtschaftung, befasst er sich seit einigen Jahren auch mit der Esskastanie, dem aktuellen Baum des Jahres.

mehr ...

Brettorfer Feuerwehr entfernt umgefallenen Baum

Baumeinsatz Feuerwehr Brettorf  	 Brakland, Hockensberg 12-2018 Bild: Dirk Deeke

Brettorf | Dötlingen

Am Abend des 7. Dezember wurde die Ortsfeuerwehr Brettorf um 20:20 Uhr zu einem Hilfeleistungseinsatz nach Hockensberg alarmiert. In der Straße Brakland war ein Baum kleineren Ausmaßes in Folge des starken Windes umgeknickt und auf die Fahrbahn gestürzt.

mehr ...

Freiwilliges Ökologisches Jahr im Waldpädagogikzentrum

LorenzLeimbrock_FÖJler. Foto: Landesforsten/ Rainer Städing

Ahlhorn | Landkreis Oldenburg

Seit September absolviert Lorenz Leimbrock sein freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) im Waldpädagogikzentrum Weser-Ems. „Meine Eltern sind beide gelernte Gärtner und ich möchte auch gerne im Umweltbereich arbeiten", so der 19-jährige, der aus Melle kommt und in Sage-Haast Quartier bezogen hat.

mehr ...
.

xxnoxx_zaehler