.

Oldenburg Stadtgärten 2018: „Fernweh“

Oldenburger Stadtgärten 2018 Teaser

Die Oldenburger Stadtgärten haben am 5. Mai unter dem Motto: "Fernweh" begonnen. Foto: Auszug Plakat CMO

06. Mai 2018

Onlineredaktion: Cornelia Schröder

Urlaubsfeeling in der Oldenburger City

Die Sehnsucht, die Koffer zu packen und neue Länder zu entdecken, nennt sich Fernweh! Ob karibische Strände, hawaiianisches Lavagestein, Südsee-Inseln, die Vielfalt des Mittelmeerraums oder Ausflüge nach Nordafrika und Fernost – für das perfekte Urlaubsfeeling muss man in diesem Jahr jedoch nicht weit reisen, denn die diesjährigen Stadtgärten bringen die Urlaubsatmosphäre direkt in die Oldenburger Innenstadt.

Stadtgärten PlakatOldenburg -  Da nicht nur ferne Reiseziele Sehnsuchtsorte sind, sondern auch der ganz private Garten zuhause als erholsamer Rückzugsort hoch im Kurs steht, war es einfach, eine Verbindung zwischen diesen beiden Themen herzustellen. Und so warten hohe Palmen und exotische Schlingpflanzen, duftende Blumen und Kräuter und viele fremdländische Gestaltungselemente darauf, von Besuchern und Einwohnern gleichermaßen entdeckt und erobert zu werden – denn die Stadtgärten waren schon immer darauf ausgelegt, genutzt und belebt zu werden.


Vom 5. Mai bis zum 5. August 2018 präsentiert das City-Management Oldenburg (CMO) nun zum mittlerweile 14. Mal die Oldenburg Stadtgärten. Insgesamt erblühen 14 temporäre Gärten an elf Standorten in der Innenstadt sowie bei Möbel Buss an der Bremer Heerstraße. Mit viel Liebe zum Detail und originellen Ideen haben die Garten- und Landschaftsbauer das Thema „Fernweh" gärtnerisch umgesetzt. Die Stadtgärten bieten den Besuchen Gelegenheit zum Verweilen, wecken die Freude am Entdecken und liefern die ein oder andere Inspiration für den eigenen Garten daheim.

Neuheiten

Da die Gärten auch immer für Veränderung stehen, sind in diesem Jahr gleich zwei neue Standorte hinzugekommen: der Vorplatz des Büsingstifts an der Grünen Straße sowie der Innenhof beim „Bastelkönig" an der Nanu Nana-Passage, zwischen Achternstraße und Staulinie. Die Teams der VHS Jugendwerkstatt sowie des Botanischen Gartens haben sich diese neuen Orte kreativ zunutze gemacht und ihre Ideen umgesetzt.

Folgende Themengärten werden ab dem 5. Mai 2018 zu entdecken sein:
Abraham: Gestrandet
Brunseck: Surfer's Paradise Büsingstift: Bunte Karibik
Häusing: Wildes Kuba Haarenstraße/Julius-Mosen-Platz: Nah und Fern: Europareise Out of many – one people
Heiligengeistviertel: Reisefieber:
Land der aufgehenden Sonne
Strandurlaub
Bella Italia – La Dolce Vita
Mittelmeertraum
Lefferseck: River of Roses
Möbel Buss: Charme der Toskana Nanu Nana-Passage: Fern der Heimat
Nikolaiviertel: Marokkanischer Riad

Stadtgärten-Aktionstage

Nach dem großen Erfolg des letzten Jahres findet am 9. Juni der 2. Oldenburger Blumen- und Gartenmarkt statt. Von 10 bis 18 Uhr präsentieren sechs Oldenburger Blumen- und Garten-fachbetriebe in der Haarenstraße ihre Vielfalt ihres Pflanzenangebotes zum Verkauf.


Gemeinsam mit der Haarenstraßen- und Julius-Mosen-Platz-Gemeinschaft veranstaltet der Li-ons Club Oldenburg Willa Thorade ein Erdbeerfest auf dem Julius-Mosen-Platz, unter Mithilfe und zu Gunsten des Vereins TrostReich. Unter dem Thema „Alles rund um die Erdbeere" wird Kaffee und Selbstgebackenes angeboten.


Am Samstag, den 21. Juli findet im Abraham ein großes Piratenspektakel in Kooperation mit dem Oldenburger Kultursommer statt. Von 11 bis 17 Uhr sind in Oldenburg die Freibeuter los! Die Piratenbande, unter ihnen Kapitän Black, hisst ihre Piratenflagge und erkundet das Gelände im Abraham. Inmitten des tropischen Inselparadieses im Stadtgarten können sich Kinder wie Erwachsene gleichermaßen auf einen spannenden Seeräubertag freuen. Der Platz verwandelt sich für einen Tag in ein großes „Piratennest" mit vielen tollen Mitmachaktionen wie Plankenlauf, Knotenschule, einer Piratenwerkstatt mit vielen Bastelmöglichkeiten, kunstvollem Kinderschminken und einer Piratenkanone. Höhepunkt des Spektakels ist die große Schatzsuche um 15 Uhr. Wer alle Stationen durchlaufen hat, wird sogar mit dem Piratendiplom hochoffiziell in den Kreis der Seeräuber aufgenommen. Die Freibeuter vom „Heimathaven" sorgen dafür, dass keine Kehle trocken bleiben muss.


Wir danken herzlich der Stadt Oldenburg, den Sponsoren, den Garten- und Landschaftsbauern und allen beteiligten Institutionen für ihr Engagement und ihre Unterstützung. Ohne ihre Hilfe wäre das Projekt auch in diesem Jahr nicht realisierbar gewesen.

Freuen Sie sich auf die Vielfalt und Exotik fremder Länder in der Oldenburger Fußgängerzone und drei Monate „Fernweh"!

 

Kontakt:

City-Management Oldenburg GmbH

Staulinie 3, 26122 Oldenburg

 www.cmo-online.de

Wir lieben Oldenburg

                                                        

 


Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


.

xxnoxx_zaehler