.

Wildeshausen aktuell - "Kurz Notiertes" aus der Stadt Wildeshausen

Wer mit wem & was gibt`s Neues aus Wildeshausen?

Hier im Landkreis-Kurier - der Oldenburger Internetzeitung finden Sie aktuelle Informationen und "Kurz Notiertes" aus den Dorfgemeinschaften, den Wildeshauser Vereinen und aus der gesamten Stadt Wildeshausen im Landkreis Oldenburg / Niedersachsen. Wildeshausen aktuellStets aktuell - täglich neue Informationen aus Ihrer Region!

 

 

 

Facebookguppe "Wildeshausen, meine Stadt" hier online ...

Wichtige Ankündigungen zum Gildefest 2018

Für den Start des Gildefestes am nächsten Wochenende gibt die Gilde noch folgende wichtige Hinweise bekannt: 

Der Schatzmeister der Gilde Siegbert Schmidt weist darauf hin, dass in diesem Jahr ab 17:00 Uhr des Pfingstsonntages (Sonntag der 20.05.2018) der Burgberg  komplett für die Veranstaltung am Abend geräumt wird.Ab 18:00 Uhr wird das Gelände komplett gesperrt. Hintergrund dieser Maßnahme ist, dass noch umfangreiche Arbeiten zur Vorbereitung der Veranstaltung insbesondere des Feuerwerkers notwendig sind aber auch, dass sich in den letzten Jahren bereits ab dem Nachmittag dort Besucher der Abendveranstaltung auf dem Burgberggelände aufgehalten haben, ohne den Eintritt für den Zapfenstreich und das Feuerwerk zu bezahlen. „Dies ist unfair den Besuchern gegenüber, die ihren Beitrag dafür bezahlen, eine tolle Auftaktveranstaltung sowie ein großartiges Feuerwerk zu sehen", so Siegbert Schmidt, Schatzmeister der Gilde. Die Gilde hofft hier auf das Verständnis aller Besucher, dass bereits ab Nachmittag der Sicherheitsdienst hier Kontrollen durchführen wird.

In diesem Zusammenhang gibt der Schatzmeister noch einmal die Höhe der Eintrittsgelder für die Festwoche für das Festzelt (Sonntag EUR 8,00; Montag EUR 7,00;  Dienstag EUR 7,00; Samstag EUR 7,00) sowie für die Auftaktveranstaltung am Pfingstsonntag mit EUR 6,00 bekannt. Gildemitglieder haben selbstverständlich bei Vorlage Ihres Mitgliedsausweises für die o.g. Zeltveranstaltungen und die Auftaktveranstaltung freien Zugang.
Die Öffnungszeiten des Kassencontainers:
- Sonntag ab 13:30 Uhr
- Montag ab 18:00 Uhr
- Dienstag (Hauptfesttag) ab 19:00 Uhr
- Samstag nach Pfingsten ab 18:00 Uhr
Weiterhin gibt der Ausschuss für das Gildehaus unter der Leitung von Hauptmann Heiner Hüls bekannt, dass in diesem Jahr wieder eine WebCam für den Pfingstdienstag freigeschaltet wird. Hier haben Wildeshauser, die nicht beim Schützenfest dabei sein können, zumindest per Internet die Möglichkeit, dann doch noch „live" dabei zu sein. Der permanente Link zur Kamera im Zeughaus ist unter folgender Adresse verfügbar:
http://wildeshausergilde.dyndns.org:8010/cgi-bin/guestimage.html


Der Familientag am Pfingstmontag

Einen Tag vor dem Hauptfesttag, der Pfingstmontag, steht in diesem Jahr ganz im Fokus für Familien und Kinder. Begonnen wird der Tag um 11 Uhr mit einem Kunst- und Handwerkermarkt auf dem Marktplatz, der Westerstr. und der Heiligenstr. mit vielen Gauklern und Künstlern. Abgerundet wird dieser mit einem, in diesem Jahr zum ersten Mal stattfindenden, Töpfermarkt auf dem Stellmacherplatz.
Von 15:00 Uhr bis 18:00 findet im Festzelt die Kinderdisco mit einem Gesangswettbewerb statt und als Special Guest hat die Band „The Blue Lights" die aus der TV Show „The Voice Kids" bekannt geworden ist, von 16:30 bis 17:00 Uhr einen Auftritt. „Heavy-Metal Klaas wird das Zelt ordentlich Rocken", ist sich Christian Harting der Vorsitzende für Öffentlichkeitsarbeit sicher! Anmeldungen für den Gesangswettbewerb nimmt Sascha Oltmanns vom Wildeshauser Tanzzentrum Witz (04431/708888) telefonisch entgegen. Der Familiennachmittag auf dem Festplatz und dem Marktplatz wird musikalisch vom Musikkorps Wittekind unterstützt.


Radtagestour nach Worpswede

Wegen der großen Nachfrage im letzten Jahr bietet Gästeführerin Frauke Peters die Radtour von Wildeshausen nach Worpswede mit gleicher Strecke noch einmal an (ca. 95 km). Gestartet wird am Samstag, 23. Juni um 08.00 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof Wildeshausen. Das Mittagspicknick wird in Worpswede eingenommen. Zum Nachtisch gibt´s für Eisfans ein unglaublich leckeres Eis auf die Hand. Nach einer Kaffeeeinkehr in Bremen geht´s auf verkehrsarmen Wegen nach Wildeshausen zurück, mit einer kurzen Einkehr. Mehrere Pausen ermöglichen es auch Teilnehmern ohne E-Bike mitzuradeln. Rückkehr ca. 21.00 Uhr. Mittagsverpflegung und ein kleines Abendbrot mitbringen. Bitte Radschloss mitnehmen. Die Kosten betragen inkl. Begleitung, Organisation, Zugfahrt und Fahrradtransport 27,50 Euro pro Person, zzgl. Einkehr.

Anmeldungen und Bezahlung bis 02.06.18 beim Verkehrsverein Wildeshausen, Telefon 04431 – 6564 erforderlich.



Öffnungszeiten des Krandelbades über Pfingsten

Das Krandelbad der Stadt Wildeshausen hat zu den Pfingstfeiertagen wie folgt geöffnet: Am Samstag, den 19.05.2018 (Pfingstheiligabend) kann das Bad zu den regulären Öffnungszeiten von 09:00 Uhr bis 18 Uhr genutzt werden. Am Pfingstsonntag, den 20.05.2018 ist das Bad geschlossen. Pfingstmontag, den 21.05.2018 steht das Krandelbad in der Zeit von 08:30 Uhr bis 13:30 Uhr zur Verfügung. Am Pfingstdienstag, den 22.05.2018 erfolgt die Öffnung im Zeitraum von 06:30 Uhr bis 12:30 Uhr. Ab Mittwoch, den 23.05.2018 gelten wieder die regulären Öffnungszeiten. Die Verwaltung bittet um Kenntnisnahme und Beachtung.



FÜHRUNGEN STATT SCHAFSCHUR

(Wildeshausen/Landkreis) Die alljährliche öffentliche Schafschur auf dem Pestruper Gräberfeld fällt in diesem Jahr aus. Der Schäfer ist kurzfristig erkrankt.

„Um die Veranstaltung nicht ganz ausfallen zu lassen, haben wir die für Kurzführungen engagierten Experten gebeten, etwas längere Touren anzubieten", erläutert Revierförster Heiner Brüning von den Niedersächsischen Landesforsten die Alternative.

Die Archäologin und Vorsitzende des Urgeschichtlichen Zentrums Wildeshausen e.V., Dr. Svea Mahlstedt und der ehemalige Dozent für
Ökologie und Zoologie an der Uni Bremen, Dr. Hans-Konrad Nettmann konnten für zwei parallele einstündige Führungen durch das mit Heide bestandene Gräberfeld gewonnen werden. „Die Führungen sind so gelegt, dass ganz unentwegte bei beiden Experten mitgehen können", so Organisator Brüning.

Führungen auf dem Pestruper Gräberfeld:

AM SONNTAG, DEN 27. MAI,  TREFFPUNKT AM SCHAFKOBEN, DAUER JEWEILS EINE STUNDE

13.00 UHR

1. Führung: Dr. Svea Mahlstedt informiert über die Geschichte und Hintergründe des Gräberfeldes

2. Führung: Dr. Hans Konrad Nettmann zeigt die Heide als besonderen Biotop

14.15 UHR

3. Führung: Dr. Svea Mahlstedt informiert über die Geschichte und Hintergründe des Gräberfeldes

4. Führung: Dr. Hans Konrad Nettmann zeigt die Heide als besonderen Biotop

DIE FÜHRUNGEN SIND KOSTENLOS, ANMELDUNG IST NICHT ERFORDERLICH.



Verkehrsführung während des Gildefestes 2018

Während des Gildefestes 2018 werden die Hunte-, Wester- und Bahnhofstraße (ab Neue Straße) zu folgenden Zeiten voll gesperrt:
vom Samstag, 19.05.2018 zum Sonntag, 20.05.2018 von 19:00 bis 07:00 Uhr
vom Sonntag, 20.05.2018 zum Montag, 21.05.2018 von 09:00 bis 07:00 Uhr
vom Montag, 21.05.2018 zum Dienstag, 22.05.2018 von 09:00 bis 07:00 Uhr
vom Dienstag, 22.05.2018 zum Mittwoch, 23.05.2018 von 09:00 bis 08:00 Uhr
vom Mittwoch, 23.05.2018 zum Donnerstag, 24.05.2018 von 12:00 bis 07:00 Uhr
vom Samstag, 26.05.2018 zum Sonntag, 27.05.2018 von 12:00 bis 07:00 Uhr
Der Gildeplatz wird ab Sonntag vor Pfingsten (13.05.2018), 19:00 Uhr, bis Mittwoch, 30.05.2018, 19:00 Uhr, gesperrt.
Zusätzlich erfolgt wieder eine Sperrung der „Sägekuhle". Während des Gildefestes wird diese jeweils von 23:00 Uhr bis 07:00 Uhr (voll) gesperrt.
Am Pfingstsonntag, dem 20.05.2018, in der Zeit von 18:00 bis 24:00 Uhr, wird außerdem die Wittekindstraße zwischen Zufahrt Gildeplatz/Zentralparkplatz und Einmündung Cornauer Tor/ Kaiserstraße gesperrt.
Taxenstandplätze werden an folgenden Stellen eingerichtet:
10 Stellplätze am Parkplatz beim alten Feuerwehrhaus
6 Stellplätze beidseitig an der Bahnhofstraße Höhe Stadtwall
8 Stellplätze am Westertor
Trotz Sperrung der Wester- und Huntestraße kann jederzeit bis an den unmittelbaren Festbereich herangefahren werden.
Während der Sperrung der Innenstadt werden Umleitungen über
Im Hagen/Heemstraße - bzw. - Wittekindstraße/Kaiserstraße/Pestruper Straße/Feldstraße
ausgeschildert.
Während des Gildefestes werden die Parkplätze in unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsbereich nicht ausreichen. Autofahrer sollten daher nach Möglichkeit bereits Parkplätze bei öffentlichen Gebäuden nutzen. Von diesen Parkplätzen erreicht man den Festplatz in wenigen Minuten zu Fuß.


Eröffnung des GartenKultur-Musikfestivals in Wildeshausen


Jahr für Jahr lockt das GartenKultur-Musikfestival des Kommunalverbundes Niedersachsen / Bremen e. V. im August tausende Besucher in die Region.
Erstmals nimmt die Stadt Wildeshausen als neues Mitglied des Kommunalverbundes an der Veranstaltungsreihe teil und ist stolz darauf, Gastgeberin der Eröffnungsveranstaltung am Freitag, den 03.08.2018 im Garten des Alten Amtshauses zu sein.
Als Künstler tritt der Wildeshauser Komponist, Geiger und Opernsänger Silvester Ianniello auf, der zusammen mit der Wildeshauser Sopranistin Yvoti Ianniello das Stück „Mozart und Polyhymnia" im Garten des Altes Amtshauses aufführen wird. Interessierte WildeshauserInnen haben die Möglichkeit, kleinere Schauspiel- oder Gesangseinlagen im Chor zu übernehmen und damit an diesem neuen Projekt mitzuwirken. Für Rückfragen steht Frau Ianniello unter der Telefonnummer 0176/29836730 zur Verfügung.
Der Eintritt für die Veranstaltung, die um 19:00 Uhr beginnt, ist frei.
Das GartenKultur-Musikfestival ist ein Beispiel für die Zusammenarbeit im Kommunalverbund Niedersachsen / Bremen e. V., in dem 28 Mitglieder vertreten sind.



Anleingebot für Hunde

Die Stadt Wildeshausen bittet um Beachtung der jährlichen Brut- und Setzzeit

In der Zeit vom 01. April bis zum 15. Juli dürfen Hunde im Wald und in der freien Landschaft nur an der Leine geführt werden (§ 33 Abs. 1 Nr. 1 b Niedersächsisches Gesetz über den Wald und die Landschaftsordnung). Von der Anleinpflicht ausgenommen sind Tiere, die u.a. zur rechtmäßigen Jagdausübung, als Rettungshunde oder von der Polizei eingesetzt werden.
Diese strikte Anleinpflicht soll wildlebende Tiere in der Brut- und Setzzeit vor Gefährdungen und Störungen schützen. Sie dient der Arterhaltung. Vorwiegend in dieser Zeit bauen Bodenbrüter, wie z. B. Enten oder Fasane, ihre Nistplätze aus Schutz vor natürlichen Feinden in Bereiche, die nicht von oben eingesehen werden können. Rehe setzen ihre Jungtiere im Gras ab.
Auch Hunde, die nicht wildern, stellen freilaufend in dieser Zeit für die Aufzucht der Jungtiere eine Störung dar. Allein die Witterung kann ausreichen, um die Elterntiere zu vertreiben.
Leider ist immer wieder zu beobachten, dass sich HundehalterInnen, teils aus Unkenntnis, teils aus Sorglosigkeit, nicht an diese Bestimmung des Tierschutzes halten.
Die Stadt Wildeshausen bittet alle HundehalterInnen - auch zur Vermeidung von Bußgeldern - die Leinenpflicht bis zum 15.07. im Interesse der heimischen Tierwelt zu beachten und ihre Hunde aus Rücksicht auf wildlebende Tiere anzuleinen.



Krandelbad jetzt auch Verbundpartner von Qualitrain

Das Krandelbad Wildeshausen erweitert sein Serviceangebot. Neben der Verbundpartnerschaft mit Hansefit ist das Krandelbad ab dem 1.Dezember 2017 auch Mitglied im Qualitrain Firmenfitness Verbund. Jeder Inhaber einer Qualitrain Trainingskarte kann somit kostenfrei das Krandelbad nutzen. Die Abrechnung erfolgt direkt über Qualitrain. Zu beachten ist lediglich, dass die Kursangebote separat gebucht werden müssen. Eine Übernahme der Kosten durch Qualitrain ist nicht möglich. Zudem wird darauf hingewiesen, dass die Ausstellung des zum Check-In erforderlichen Mitgliedsausweises im Krandelbad nicht möglich ist. Diesen erhält man in der Regel bei einem der zahlreichen Verbundstudios. Für weitere Fragen steht das Team des Krandelbades gerne zur Verfügung.




Christel Neuenstein neue Pflegedienstleiterin im Kreisaltenheim Wildeshausen

Harald von Ohlen, Leiter des Kreisaltenheims Wildeshausen, begrüßte jetzt Christel Neuenstein als neue Pflegedienstleiterin im Team des Kreisaltenheims Wildeshausen. „Ich freue mich, Frau Neuenstein im Team begrüßen zu können, mit ihrer über 15 -jährigen Erfahrung als Pflegedienstleiterin in der Altenpflege und ihrer Erfahrung als Krankenschwester ist sie eine Bereicherung für unsere Bewohner und unser Team. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit“, so Harald von Ohlen. Das Kreisaltenheim Wildeshausen bietet 75 älteren Menschen mit unterschiedlichen Krankheitsbildern als Pflegeeinrichtung mit dem Schwerpunkt Gerontopsychiatrie ein liebevolles Zuhause. Ziel ist es, einen Lebensraum zu schaffen, in dem die Bewohner und Bewohnerinnen trotz persönlicher Einschränkungen sich entfalten und ein weitgehend selbstständiges Leben führen können und sich dabei sicher und behütet fühlen.  www.kreisaltenheim-wildeshausen.de

 



SoVD hilft bei sozialen Fragen, in Ganderkesee und Wildeshausen 

Neue Termine für die SoVD-Beratung im Februar in Wildeshausen und Ganderkesee. 
Der SoVD Kreisverband Oldenburg steht hier allen Mitgliedern bei Fragen rund um Rente, Pflege, Behinderung, Gesundheit oder Hartz IV zur Seite. Ab März gilt wieder: Sprechstunde Ganderkesee: Jeden 2. Dienstag im Monat: 10 - 12 Uhr. Sprechstunde Wildeshausen: Jeden 2. Dienstag im Monat: 13-16 Uhr. Dr. Jörg-Christian Hülper, Regionalleiter
SoVD-Beratungszentrum Oldenburg, Donnerschweer Str. 4, 26123 Oldenburg, Tel.: (0441) - 26887, Joerg-christian.huelper@sovd-oldenburg.de • www.sovd-oldenburg.de



 

mischMit sucht Personen für folgende freiwillige Aufgaben!

„Begleitung bei Schwimmbadbesuchen“ 
„Vorlesepate/in für Kindergartenkinder“ 
„Sprachförderung für polnische Kinder“ 

"Fahrer/in für Mercedes-Sprinter"

"Leseförderer/in für das 1./2. Schuljahr"
"Leitung einer AG"

„Herrenrunde für unsere Bewohner“
„Patenschaft für Kinder psychisch kranker Eltern“ 

,,Unterstützung bei einem inklusiven Tanzkurs"
,, Unterstützung für Deutschkurs" 
,, Rechenpaten für das 1./2. Schuljahr" 

,,Begleitung beim Reiten“ 
,,Fahrer/in‘‘ 
„Sänger/in für gemeinsames Singen mit Grundschulkindern“

"Gesucht werden Frauen, die beim Sortieren von Kleidern helfen"

,,Engagementlotse für Ehrenamtliche‘‘ 
„Musizieren für Heimbewohner“ 

Weitere Angebote finden Sie unter www.mischmit.org


Bürgerbus Wildeshausen sucht weitere FahrerInnen 

Drei bis fünf neue FahrerInnen - die stehen auf der aktuellen Wunschliste des BürgerBus Wildeshausen. Nach den ersten fünf Jahren im Fahrbetrieb müssen derzeit bei vielen der bisherigen FahrerInnen die Personenbeförderungsscheine erneuert werden. Und bei einigen kann nicht verlängert werden, weil bei ihnen die gesetzlichen Voraussetzungen für die Zusatzqualifikation nicht mehr gegeben sind. Das bedeutet, dass dringend einige neue FahrerInnen gesucht werden. Wer also das Projekt Mobilität in Wildeshausen unterstützen und einmal in der Woche etwa vier Stunden Zeit zur Verfügung stellen möchte sowie Spaß am Autofahren und an Begegnungen mit Menschen hat, ist herzlich willkommen. Die Zusatzuntersuchungen zum normalen Führerschein übernimmt dabei komplett der Verein. Zudem winkt eine engagierte Fahrerinnengemeinschaft mit etwa 20 Aktiven. Interessierte können sich an das Mehrgenerationenhaus des DRK oder an die Homepage des Bürgerbus mit einer Mail wenden.
 


az_grabo_va_wardenburg_hk_240Verpflichtungen der Grundstückseigentümer

Die Stadtverwaltung Wildeshausen weist darauf hin, dass nach den verkehrsrechtlichen Vorschriften Anpflanzungen (z.B. Hecken; Bäume und Sträucher) im Schnitt so zu halten sind, dass der Luftraum über dem Gehweg mindestens in Höhe von 2,50 m und über der Fahrbahn bis zu 4,50 m frei bleibt. Verkehrszeichen, Straßenschilder und Straßenbeleuchtungen sind ebenfalls regelmäßig von Hecken, Ästen und Sträuchern frei zu halten. Für diese Einhaltung des erforderlichen Rückschnitts hat der Grundstückseigentümer Sorge zu tragen. Zudem ist auf eine einzuhaltende Gehwegreinigung zu achten. Entsprechende Regelungen enthält die Straßenreinigungssatzung bzw. -verordnung der Stadt Wildeshausen. Die Satzung bzw. Verordnung kann über die Internetseite (www.wildeshausen.de) der Stadt Wildeshausen eingesehen werden. Zum 31.03.2014 ist die Verordnung über die Beseitigung von pflanzlichen Abfällen durch Verbrennen außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen (BrennVO) außer Kraft getreten. Die bisherigen zwei Brenntage in der Stadt Wildeshausen können deshalb nicht mehr stattfinden. Die Entsorgung des anfallenden Grünschnittes muss durch die Bioabfalltonne, die Wertstoffhöfe und Kompostierungsanlagen erfolgen.


WLO Wirtschaftsförderungsgesellschaft
macht auf Informationsflyer "Wirtschaft inklusiv" aufmerksam

Wirtschaft inklusiv hat ein Ziel:

Wirtschaftsunternehmen für die Beschäftigung und Ausbildung von Menschen mit einer Schwerbehinderung zu sensibilisieren und zu gewinnen. Damit trägt es dazu bei, dass die UN-Behindertenrechtskonvention umgesetzt wird. Wirtschaft inklusiv ist ein Projekt für Arbeitgeber - es wurde in Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) entwickelt. Gefördert wird es vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Projektpartner in Niedersachsen ist das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH (BNW).



Jugendamt sucht Pflegefamilien

Der Pflegekinderdienst im Jugendamt des Landkreises Oldenburg sucht Familien, die Interesse an der dauerhaften oder vorübergehenden Aufnahme von Kindern im eigenen Haushalt haben. Nähere Informationen erteilen die Mitarbeiterinnen des Pflegekinderdienstes: Frau Stößel: (04431)-85475, Frau Badur: (04431)-85280

 


Anzeige

Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Oldenburg - www.wlo.de

.

xxnoxx_zaehler