.

Alter Friedhof in Dötlingen

 Eingang zum neuen Verweilpark   Foto. LK OL (Plange)  



8. Mai 2018

Onlineredaktion Bodo Pell


Ein kleiner Park auf ehemaligem Dötlinger Friedhof lädt zum verweilen ein

„Alter Friedhof Dötlingen" wurde umgestaltet

Im Zentrum von Dötlingen, auf dem ehemaligem Friedhof, lädt jetzt ein kleiner Park die Menschen zum Verweilen und Innehalten an. Neu gestaltete Wege dienen als Verbindung zwischen den Sehenswürdigkeiten des Ortes.

 

Dötlingen - Ein weiteres Projekt des EU-Förderprogrammes LEADER wurde realisiert. Aus dem EU-Förderprogramm flossen 36.900 Euro in die Gemeinde Dötlingen, um das Areal „Alter Friedhof" umzugestalten.

Erste Überlegungen, dieses Areal neu zu gestalten, gab es bereits im Jahre 2009. Ab Ende 2013 nahmen die Planungen der örtlichen Kirchengemeinde unter Einbeziehung eines Arbeitskreises mit örtlichen Vereinen und Verbänden verstärkt Fahrt auf. Die Lokale Aktionsgruppe Wildeshauser Geest (LAG) fasste nach ausführlicher Beratung am 4. Februar 2016 einen positiven Beschluss. Im letzten Jahr folgte die Genehmigung durch das „Amt für regionale Landesentwicklung".
Nunmehr ist das Projekt gelungen umgesetzt. Die sogenannten zehn „Meilensteine des Lebens", wie beispielsweise Geburt, Beruf bilden seinen Grundgedanken. Sie werden durch Stelen und Hinweistafeln veranschaulicht und beziehen die vorhandenen Grabsteine ein. Zusätzlich symbolisiert das Pflanzen von verschiedenen Bäumen den wiederkehrenden Verlauf der Jahreszeiten. Abgerundet wurde die barrierefreie zugängliche Maßnahme durch das Aufstellen von Sitzgelegenheiten und einer Beleuchtung sowie das Anlegen eines Parkplatzes.

Der so entstandene neue kleine Park im Zentrum von Dötlingen lädt die Menschen zum Verweilen und Innehalten an. Darüber hinaus sind Gottesdienste sowie dem Ort angemessene (ruhige) Kunst- und Kulturveranstaltungen vorstellbar. Gleichzeitig dienen die neuen Wege als Verbindung zwischen den Sehenswürdigkeiten im Ort Dötlingen.


Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


 

.

xxnoxx_zaehler