.

Wardenburger Turnerinnen starten erfolgreich in neue Wettkampfsaison

Wardenburger TV Turnerinnen erfolgreich 2019 | Foto Jasmin Stahmer WTV

Die erfolgreichen Turnerinnen vom Wardenburger TV. (v.l.): Jara Brandes, Merle Lankenau, Laura Kähm, Klara Klammer, Rieke Alberding, Marnie SchendelFoto: Jasmin Stahmer | Denise Dittmer

22. März 2019

Onlineredaktion: Uta Grundmann-Abonyi | Redaktion GrAbo

WTV Sportlerinnen erfolgreich in die Saison 2019 gestartet

Bereits am 9. Februar 2019 kämpften die Wardenburger Turnerinnen in der Leistungsklasse 2 um einen Platz in der Landesliga. Insgesamt 46 Mannschaften aus ganz Niedersachsen traten an diesem Wettkampfwochenende in Bad Iburg gegeneinander an. Jeder Turnbezirk konnte im Vorfeld zwölf Startplätze vergeben. Die Sportlerinnen des Wardenburger TV haben erfolgreich teilgenommen.

Wardenburg - Jara Brandes, Merle Lankenau, Marnie Schendel und Rieke Alberding freuten sich bereits Ende letzten Jahres über die Nominierung des Turnbezirks für die Teilnahme an diesem außergewöhnlichen „Chaoswettkampf". Die Mannschaft des Wardenburger TV ist die einzige, die aus dem Turnkreis Oldenburg Land/ Oldenburg Stadt aufgrund guter Mannschaftsergebnisse im vergangen Jahr 2018 (1. Platz in der LK 3 erleichtert) an diesem Wettkampf teilnehmen durfte.

Die 46 Mannschaften kämpften an zwei Tagen erstmals um einen der 34 Startplätze in den neuen Landesligen 1 – 4. Nun ist kein direkter Einstieg mehr in die neuen Ligen möglich. Nur eine Mannschaft pro Bezirk steigt am Ende des Jahres in die unterste Landesliga 4 auf. Die jeweils besten bzw. schlechtesten Mannschaften steigen am Saisonende zwischen den Ligen auf bzw. ab. Bislang gab es jährliche Qualifikationswettkämpfe im Bezirk, sodass frei gewählt werden konnte und viele Mannschaften häufig eine Leistungsklasse tiefer wählten, um erfolgreicher zu sein. Das neue Ligasystem macht den Wettbewerb fairer.

Die Wardenburger Turnerinnen sind locker und ohne große Erwartungen in den Wettkampf gestartet und haben an den einzelnen Geräten tolle Leistungen gezeigt. Die acht Stunden intensives Training pro Woche haben sich gelohnt. Am Sonntagabend stand fest, der WTV belegte Platz 28 von 46. Damit hatten weder die Turnerinnen noch die Trainerinnen Denise Dittmer und Jasmin Stahmer gerechnet. Im September 2019 und November 2019 finden dann die Hin- und Rückrunde in der Landesliga 4 in Hildesheim und Borgloh für die Mädchen statt. Dann heißt es, den Platz in der Landesliga 4 für die Wettkampfsaison 2020 zu verteidigen!

Am Samstag, den 16. März 2019 ging es dann in Borgloh für einige Turnerinnen des WTV um die Qualifikation für die Landesmeisterschaften im Einzel.

Klara Klammer (Jg. 08) und Laura Kähm (Jg. 09) starteten im Niedersachsen Cup Pflicht und hatten an den einzelnen Geräten die Wahl zwischen der AK 8 und der AK 9. Klara erturnte am Boden, sowie am Sprung die höchste Punktzahl in ihrem Wettkampf und konnte sich am Ende des Tages über die Bronzemedaille freuen. Laura turnt erst seit November 2018 in Wardenburg und zeigte auf ihrem ersten Bezirkswettkampf tolle Leistungen, besonders am Boden. Sie belegte Platz 6.

Beide Mädchen haben somit die Qualifizierung für die Landesmeisterschaften am 06.04.2019 in Burgdorf geschafft!

Auch Jara Brandes, Marnie Schendel (beide Jg. 00) und Merle Lankenau (Jg. 99) gingen in der Leistungsklasse 2 an den Start. Jara zeigte an allen Geräten konstant gute Übungen, sodass sie sich über einen überraschenden vierten Platz freuen konnte. Merle schaffte, trotz weniger Trainingsmöglichkeiten aufgrund ihres Studiums, mit 13,000 Punkten die beste Wertung am Sprung und die zweitbeste Wertung am Boden (13,433). Sie wurde Fünfte. Marnie Schendel konnte ihre konstant guten Trainingsleistungen auch beim Wettkampf abrufen und erreichte Platz 11. Jara Brandes und Merle Lankenau schafften mit ihren Ergebnissen ebenfalls die Qualifikation für die Landesmeisterschaften am 25. Mai 2019 in Hannover.

Auch Rieke Alberding (Jg. 04) ging für den Wardenburger TV an den Start und musste sich gegen das größte Teilnehmerfeld von 28 Turnerinnen aus dem gesamten Turnbezirk Weser Ems durchsetzen. Sie erturnte am Barren mit 12,200 Punkten die höchste Punktzahl in ihrer Leistungsklasse. Auch am Boden konnte sie mit einem hohen Schwierigkeitswert und einer tollen Ausführung glänzen und turnte mit 13,000 Punkten die zweitbeste Übung. Leider sorgte ein Sturz am Balken, der mit einem Punkt Abzug bestraft wird, dafür, dass sie am Ende auf Platz 7 landete und die Qualifikation knapp um einen Platz verfehlte.

Die Trainerinnen sind mit ihren Mädchen sehr zufrieden und freuen sich auf die kommenden Vorbereitungen für die Landesmeisterschaften!

Weitere Informationen zu den Sportangeboten des Wardenburger TV unter www.wtv1898.de


Anzeige

Ferienwohnung Oldenburg - FeWo Armutat


.

xxnoxx_zaehler