.

Zollamt trifft auf Schwarzarbeiter bei Finanzkontrolle

hza-ol-zoll-unerlaubter-aufenthalt-in-deutschland

Emden | Apen |Redaktion CS

Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit aus Emden überprüften bereits Anfang September eine Kolonne von mehreren Arbeitnehmern, die bei Umbau- und Renovierungsarbeiten in einem Gastronomiebetrieb angetroffen wurden. Vier Personen konnten keinen gültigen Aufenthaltstitel vorweisen.

Zollbeamte haben bei der Finanzkontrolle in Emden Schwarzarbeiter gestellt, welche sich ohne Aufenthaltsgenehmigung im Land aufhalten. Foto: HZO

Vier Arbeitnehmer ohne gültigen Aufenthaltstitel

"Meine Kollegen können schon vor Ort sichere Aussagen über die Echtheit von Personaldokumenten treffen. In diesem Fall hatten wir zwar offensichtlich ungefälschte Ausweise in den Händen, vier der Arbeitnehmer hielten sich jedoch unerlaubt in Deutschland auf", so Frank Mauritz, Pressesprecher des Hauptzollamts Oldenburg, zu den Hintergründen der Kontrolle.

Die vier aus Südamerika stammenden Arbeitnehmer durften sich lediglich als Touristen in Deutschland aufhalten. Für die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit lag jedoch kein Aufenthaltstitel vor. Auf Veranlassung der zuständigen Ausländerbehörde mussten die vier Südamerikaner das Bundesgebiet umgehend verlassen. Eine erneute Einreise nach Deutschland bleibt für die Dauer von einem Jahr untersagt.

Weitere Ermittlungen, auch gegen den Arbeitgeber, schließen sich an.

Kontakt:

Hauptzollamt Oldenburg
www.zoll.de

Zoll Logo









.

xxnoxx_zaehler