.

Zukunft? Jetzt!

ejo Vollversammlung

Oldenburg

Im Blockhaus Ahlhorn kamen am Wochenende die Delegierten und beratenden Mitglieder der 26. Vollversammlung der Evangelischen Jugend Oldenburg zusammen. Auf der Tagesordnung fanden sich neben dem Schwerpunktthema Sozioökonomische Transformation unter anderem auch die Wahlen eines neuen Vorstands. Im Vorfeld der Tagung wurde Angelika Pfeiler nach über 37 Jahren im kirchlichen Dienst in die passive Phase der Altersteilzeit verabschiedet1.

Der frisch gewählte Vorstand (von links: Chris Schellstede, Fabian Dargel, Sven Evers, Silke Meine, Annika Hinrichs, Ole Hollmann und Hannes Brinkmann) Foto: Foto: ejo.de/Lucas Söker

Vollversammlung beschäftigt sich mit Sozioökonomischer Transformation und wählt neuen Vorstand

Sozioökonomische Transformation
Zum Schwerpunktthema war Dr. Veit Laser, Referent für Entwicklungsbezogene Bildung in der Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V., nach Ahlhorn gekommen. Unter dem Titel „Die Zeit ist reif! – Transformativ denken und leben lernen" nahm er die Anwesenden mit in diesen wichtigen und aktuellen Themenkomplex. In Arbeitsphasen beschäftigten sich die Anwesenden mit konkreten Möglichkeiten und Handlungsfeldern nachhaltigen Lebens.

Nach einem Beschluss der 25. Vollversammlung war die Tagung am Wochenende vegetarisch und in Teilen auch vegan. Der Beschluss, sich künftig intensiver mit einer bewussten und nachhaltigen Lebensweise zu beschäftigen, mündete in der Einsetzung eines Arbeitskreises. Unter dem Titel „bewusste und nachhaltige Lebensweise" wird er sich mit einem nachhaltigeren Umgang im Jugendverband außeinandersetzen.

Darüber hinaus beschlossen die Delegierten für künftige Tagungen: „Auf den Vollversammlungen der Evangelischen Jugend Oldenburg sind alle Mahlzeiten, sowie die Zwischenmahlzeiten/Snacks mindestens vegetarisch, sowie nachhaltig und nach Möglichkeit regional."

ejo Vollversammlung

Miriam und Leon berichten von der Arbeit der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. Foto: ejo.de/Lucas Söker

Chris Schellstede zum Vorsitzenden gewählt
Der frisch gewählte Vorstand nimmt die ersten Arbeitsaufträge bereits mit. So wird sich die Tagung im Frühjahr 2020 schwerpunktmäßig mit dem Themenkomplex queere Kinder- und Jugendarbeit befassen und daraufhin die eigenen Ordnungen und Veröffentlichungen prüfen. Die Vollversammlung hat Chris Schellstede aus der Wesermarsch zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Unterstützt wird Chris durch Fabian Dargel, der bereits Erfahrungen aus den letzten beiden Amtsjahren als stellvertretender Vorsitzender mit einbringt. Vervollständigt wird der Vorstand durch die vier Beisitzer*innen: Annika Hinrichs, Hannes Brinkmann, Ole Hollmann und Silke Meine.

Digitale Tagungsunterlagen
Weiter hat es bei dieser Tagung keine gedruckten Tagungsunterlagen mehr gegeben. Mit dem System OpenSlides konnten sich die Delegationen bereits im Vorfeld auf die Tagung vorbereiten und im Laufe der Sitzung immer auf aktuelle Unterlagen zugreifen und Anträge einreichen. Nach dem Versuchsballon entschied die Vollversammlung bei dieser Tagung künftig bei der Vorbereitung und Durchführung von Tagungen immer auf ein digitales System zurückzugreifen.


Nächste Tagung
Die nächste Vollversammlung tagt vom 20. bis 22. März 2020 im  Blockhaus Ahlhorn Kinder und Jugendhaus der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg, Ahlhorner Fischteiche 2, 26197 Großenkneten.

Kontakt:

Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg
Philosophenweg 1
26121 Oldenburg

www.kirche-oldenburg.de

Ev.Kirche Logo

  EJO Oldenburg




Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


.

xxnoxx_zaehler