.

Mit einem Volksempfänger fing es an

Radiosammlung Rainer Knobloch  •  Foto GrAbo Wardenburg

Wardenburg • Landkreis Oldenburg | Redaktion GrAbo

Schon als Schüler zeigte Rainer Knobloch reges Interesse an Radios, mit denen er gerne auch experimentierte. Sein erstes Radio war ein deutscher Kleinempfänger (DKE38), den sein Vater ihm mitgebracht hatte. Nach Schulabschluss und Ausbildung bei der Bundeswehr zog es ihn dann in den 1970er Jahren beruflich nach Düsseldorf. Auf einem Flohmarkt in Köln fiel ihm die „Göbbels-Schnauze", wie der DKE38 auch genannt wurde, dort wieder in die Hände. Kindheitserinnerungen wurden wach und dieser Fund war zugleich der Start in eine bis heute währende Leidenschaft.

Rainer Knobloch's Hobby

Rainer Knobloch aus Wardenburg sammelt und restauriert deutsche Radios. Bis zu 200 Geräte fanden sich in Hochzeiten bei dem Hobbysammler ein. Aktuell sind es „nur noch" um die 130 Radios, die in seiner Sammlung zu finden sind. Schweren Herzens wurde schonmal das ein oder andere „gute Stück" an einen befreundeten Sammler abgegeben. Gemeinsam mit seiner Frau Anita hat er in den Jahren seiner Stationierungen in Düsseldorf, Wetzlar und Oldenburg so manches Schmuckstück auch aus den 1920er Jahren auf Flohmärkten aufstöbern können.

Mit dabei auch die „Philetta" - ein kleines Radio aus dem Hause Phillips, welches in den 70er Jahren durch die Firma Quelle unter dem Slogan „Ein alter Bekannter im neuen Gewand" neu aufgelegt wurde. Die Herstellung fand in Huntlosen im Landkreis Oldenburg statt, was nur wenigen Insidern bekannt ist.

Die Philetta von Philips ist ein Muss in jeder Radiosammlung. Kaum ein anderes Kompaktradio war über Jahrzehnte so erfolgreich, was vielleicht daran lag, dass "Normale" Radios in diesen Jahren in der Regel deutlich größer waren. Zuerst noch mit Röhren bestückt, kam es später noch zu Transistor-Modellen. Begonnen hat die Philips Philetta-Reihe 1941 und endete bei den Röhrenmodellen 1967 sowie bei den Transistor Modellen 1970, die ab 1968 gebaut wurden. Die Philetta-Modelle wurden fast ausschließlich für den deutschen Markt später dann aber auch für den Export gebaut.

Top gepflegt und spielbereit stehen sie in Reih und Glied in den Regalen seines Hobbyzimmers. Und was hier im Raum keinen Platz mehr gefunden hat, lagert in der Werkstatt im Keller. Dort in seiner Werkstatt werden die Neuerwerbungen aufpoliert und repariert. Wenn Hilfe benötigt wird oder ein Ersatzteil, dann helfen zumeist auch Sammlerfreunde mit aus. Sein Hobbyraum ist zugleich auch sein Funkzimmer. Sein zweites Hobby – und Über Funk wurde auch schon so manches Fachgespräch in Sachen Radio geführt lässt mich der Wardenburger augenzwinkernd wissen. Auch über einen Sammlerverein tauscht sich der aktive Hobbyist mit Gleichgesinnten hin und wieder gerne mal persönlich aus.

Wer Lust am„Fachsimpeln" hat kann sich gerne unter Tel.: (04407) – 8280 mit Rainer Knobloch in Verbindung setzen.

Weitere Informationen für Radiosammler finden Sie unter http://www.welt-der-alten-radios.de

Rainer Knobloch Radiosammler  •  Foto GrAbo Wardenburg

Radio  •  Foto GrAbo Wardenburg

Altes Radio  •  Foto GrAbo Wardenburg

Altes Radio  •  Foto GrAbo Wardenburg

Altes Radio - Foto GrAbo Wardenburg

Fotorechte: Uta Grundmann-Abonyi | Agentur GrAbo

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31




Oldenburger Internetzeitung facebook

Anzeige/n


boardinghouse visitenkarte

Fridays4Future Logo Oldenburg

 

Innen - balance Entspannung und Coaching Oldenburg - Ammerland | Wahnbek - Cornelia Schröder. Tel.: 0173-3444227

 

.

xxnoxx_zaehler