.

018-EFA

 v.l.  Anne Wilkens-Lindemann und Claudia Becker stellten das 1. Halbjahr-Programm vor.  Foto. bodopell   LOGO: KOS  



 28. Januar 2018

Onlineredaktion Bodo Pell 


Neue Vorträge und Seminare im 1. Halbjahr Landkreis Oldenburg

Die (KOS) arbeitet mit 120 Partnern zusammem

Mit rund 20 Vorträgen und Seminaren für Frauen, Berufsrückkehrer(innen) und Elternzeitnehmende im Landkreis Oldenburg sowie den Städten Oldenburg und Delmenhorst ist die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft (KOS) in das 1. Halbjahr 2018 gestartet. Für Wiedereinsteigerinnen gibt es an den verschiedenen Projektstandorten gute Angebote. 


Wildeshausen - Claudia Becker Geschäftsführerin der Koordinierungsstelle (KOS) Frauen und Wirtschaft, und Anne Wilkens-Lindemann, pädagogische Mitarbeiterin, stellten jetzt das neue Programmheft der KOS für das kommende Halbjahr vor. 1500 Kundinnen hat die (KOS) gelistet. Davon befinden sich zurzeit etwa 400 Frauen in Weiterbildungen. 158 Einzelberatungen an drei Standorten, haben Mitarbeiter der (KOS) im letzten Jahr geführt.  


Das Interesse an dem Programm sei geblieben. „Die Zahlen der Teilnehmerinnen habe sich in 2017 gegenüber 2016 kaum verändert. Insgesamt arbeiten wir mit rund 120 Partnern zusammen. Während im Jahre 2002 die Altersgruppe der Frauen noch bei 35 bis 45 Jahre lag, sind heute 65 Prozent der Frauen sind zwischen 40 und 55 Jahre alt. Selbst eine 62 jährige Frau wollte sich noch beruflich verändern. Hier liegt der Grund oft in der Altersarmut“, erklärte Becker. 

001-KOS- Frauen und Wirtschaft-1
Alle Angebote sind Kooperationen mit Bildungsträgern oder den Trägern der Koordinierungsstelle. Anmeldungen für die Veranstaltungen sind aus organisatorischen Gründen bei den jeweiligen Bildungsträgern notwendig. Durch ihren Weiterbildungsscheck fördert die Koordinierungsstelle darüber hinaus auch finanziell die berufliche Weiterbildung. Gefördert werden können Berufsrückkehrerinnen und Beschäftigte in Elternzeit, arbeitslose Frauen ohne Bezug von Arbeitslosengeld I oder ll und geringfügig Beschäftigte Frauen, mit maximal 200 Euro pro Jahr. Genaue Informationen zum Scheck gibt es unter www.frauen-und-wirtschaft.de oder in der Geschäftsstelle der Koordinierungsstelle unter (0 44 31) 85 472. 


Schwerpunkt der Seminare im Frühjahrssemester sind Themen rund um den Wiedereinstieg ins Berufsleben, zum Beispiel nach einer Zeit der Kindererziehung. Angefangen von der Orientierung am Arbeitsmarkt sowie dem Prozess der Ziel-und Entscheidungsfindung bis zum Kommunikationstraining, professionellem Auftreten sowie Bewerbungstraining und der Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen können Frauen sich guten Rat bei der Koordinierungsstelle und den entsprechenden Expertinnen und Dozentinnen einholen. 


Frauen mit Migrationshintergrund haben es besonders schwer, wenn sie auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß fassen möchten. Probleme bei der Anerkennung von im Herkunftsland erworbenen Berufsabschlüssen sind ein Beispiel dafür. Für diese Zielgruppe gibt ein besonderes Angebot. 


Mit Informationsveranstaltungen zu geringfügigen Beschäftigungen, sowie zu den Themen Zusatz- und Nebeneinkommen, Elterngeld und Elternzeit sowie den Strukturen und Erfordernissen des regionalen Arbeitsmarktes rundet die Koordinierungsstelle die Angebote ab. 


Des Weiteren enthält das Weiterbildungsprogramm auch Hinweise auf Seminare und Veranstaltungen der ExistenzgründungsAgentur für Frauen (EFA). Diese Angebote sind für diejenigen Frauen interessant, die sich eine selbständige Berufstätigkeit vorstellen können oder sich bereits im Gründungsprozess befinden. 


Genauere Informationen enthält das Weiterbildungsprogramm, das in vielen öffentlichen Gebäuden und bei den Volkshochschulen ausliegt sowie über die Internetseite der KOS unter wvwv.frauen-und-wirtschaft.de heruntergeladen werden kann. Die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft ist eine Einrichtung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit in finanzieller Trägerschaft des Landkreises Oldenburg sowie der Städte Oldenburg und Delmenhorst, maßgeblich gefördert.

Kontakt:
2018 - frauen-und-wirtschaft.de
Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft
Delmenhorster Str. 6
27793 Wildeshausen
T. (0 44 31) 85 - 472
F. (0 44 31) 85 - 84 720
Mail: info@frauen-und-wirtschaft.de
Web: www.frauen-und-wirtschaft.de




Anzeige

Internetservice Oldenburg LK

.

xxnoxx_zaehler