.

Jugendfeuerwehren planen Zeltlager in Hooksiel

Jugendfeuerwehren des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes (OFV)

Ingo Kruse von der Wangerland-Touristik (vorne, links) zeigte den Organisatoren des OFV-Zeltlagers am Strand von Hooksiel, wo die Zeltdörfer im Sommer aufgebaut werden können. Foto: Jugendfeuerwehr

14. April 2019

Onlineredaktion Oldenburg

Motto zum Zeltlager: „Vielfalt und Inklusion"

Eine Vorstellung von dem, was sich eine „steife Brise" nennt, bekam das Organisationteam des diesjährigen Jugendfeuerwehrzeltlagers des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes (OFV). Bei einem Arbeitstreffen am Strand von Hooksiel in der Gemeinde Wangerland (Kreis Friesland) wehte den rund 30 Teilnehmern ein frischer Wind um die Ohren.

Gandekesee -  Für alle, die nicht an der Küste wohnen, ein Vorgeschmack auf das Zeltlager vom 6. bis 13. Juli. Nur, dass im Sommer mit angenehmeren Temperaturen zu rechnen ist. Ingo Kruse, der für die Wangerland-Touristik den Campingplatz in Hooksiel leitet, verschaffte den Organisatoren einen Überblick über die Platzverhältnisse.

Anmeldung bis zum 19. April

Die Jugendfeuerwehren aus dem Gebiet des OFV wollen in den großen Ferien auf fast 900 Meter Länge zwischen Hunde-, FKK- und Textilstand eine unvergessliche Woche verbringen. Ein Festzelt wird den Mittelpunkt von drei Zeltdörfern und einem Gästedorf bilden, in dem voraussichtlich bis zu 1300 Jugendliche und Betreuer leben werden. Eine genaue Teilnehmerzahl gibt es noch nicht, da die Anmeldephase für die 109 Jugendfeuerwehren im OFV-Bereich noch bis zum 19. April läuft. Auf dem Programm stehen unter anderem Workshops, sportliche Wettbewerbe, ein Besuch des Feuerwehrmuseums in Jever und ein Tagesausflug nach Helgoland.

Geleitet wird das Zeltlager vom Sprecher der Jugendfeuerwehren im OFV, Klaus Fischer (Delmenhorst). Als stellvertretende Lagerleiter fungieren Bezirksjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon (Wildeshausen) und die stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwartin im Landkreis Friesland, Sabine Stratmann (Jever). Die Schirmherrschaft über das OFV-Jugendfeuerwehrzeltlager hat Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies übernommen.

„Vielfalt und Inklusion"

Das Motto des diesjährigen OFV-Zeltlagers, das alle drei Jahre stattfindet, lautet „Vielfalt und Inklusion". Und so wird in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Wilhelmshaven-Friesland auch eine Gruppe von 15 Jugendlichen mit Einschränkungen am Lagerleben teilnehmen, die unter anderem zeigt, wie eine barrierefreie Wattwanderung vonstattengeht.

Nachdem die Vertreter des Lagerteams, das aus rund 50 Personen bestehen wird, den Platz in Augenschein genommen hatten, ging es ins Feuerwehrhaus von Hooksiel, wo weitere Details besprochen wurden. Hier koordinierten sich unter anderem die Gruppen Küche, Logistik, Beschallung, Verwaltung, Umwelt und Wettbewerbe. Wichtigste Nahtstelle für die Organisatoren ist in den nächsten Wochen und Monaten Wangerlands Gemeindebrandmeister Eike Eilers, der mit seinen Kameradinnen und Kameraden diese Großveranstaltung mit viel Tatkraft unterstützt. Den Lagerteilnehmern gab Eilers noch einen wichtigen Tipp mit auf den Weg: „Auch wenn wir auf optimales Wetter hoffen, solltet ihr für alle eure Zelte eine Sturmsicherung mitbringen."

Kontakt:

Jugendfeuerwehren des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes (OFV)

www.ofv-112.de




Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


.

xxnoxx_zaehler