.

027- 5. Jungstag

Die Jugendpfleger des Landkreises laden die Jungs zum Jungs-Aktionstag ein.   Foto: bodopell  



7. Februar 2018

Onlineredaktion Bodo Pell


Was macht denn nun so ein Junge? Er kommt zum Jungs! Aktionstag nach Wildeshausen

Lernen mit dem Lötkolben mit Holz und Metall umzugehen 

Am 24. Februar ist es wieder soweit. Dann findet der fünfte Jungs! Aktionstag im Jugendzentrum „JZ“ in Wildeshausen statt. Dann dürfen Jungs im Alter zwischen 10 Jahren und 14 Jahren wieder ganz unter sich sein und zwischen 15 Workshops ihre Interessen wählen.


Wildeshausen - Das Programm ist wieder vielseitig. Angeboten wird dann wieder der Band-Workshop der als einziges Angebot eine ganztags Workshop ist. Bei allen anderen Angeboten können die Jungs zwischen je einem Vormittag- und nachmittags Angebot wählen. 

Neu im Angebot ist der Bau einer Rakete und der „Green Screen Foto Workshop“. In der Metallwerkstatt hat Jugendpfleger Markus Pieper aus Harpstedt die letzten Jahre seine Motorräder zur Verfügung gestellt. Diesmal sollen die Jungs lernen mit der Feile und der Bohrmaschine umzugehen, erklärten die Jugendpfleger. Beim Federfußball werden die Jungs wieder von professionellen Trainern unterrichtet. 


Bekannte Angebote wie auch aus den Jahren zuvor sind Bumerang bauen, Hallenhockey, Klettern, kreatives Malen, Selbstverteidigung, die Holzwerkstatt und die Elektronik-Abteilung, wo die Jungs einen „Elektronischen Schüttelwürfel“ mit dem Lötkolben und Lötzinn auf einer Platine löten und anschließend zusammensetzten. 


Die Plätze sind begrenzt, erklärten die Jugendpfleger. Die Jungen sollten sich sofort - wer am schnellsten ist, hat die besten Chancen- bei Ihren Jugendpflegen anmelden, spätestens aber bis zum 19. Februar. 


Platz ist für etwa 120 Jungs. Angemeldet hatten sich für die vergangenen vier „Jungs-Aktionstagen“ jedes Mal zwischen 92 und 100 Jungs. 


Anmeldebogen sind in den Jugendhäusern der Gemeinden erhältlich. Die Jungs sollen ihre fünf Lieblingsworkshops ankreuzen und fünf die sie nicht mögen.   

         
Der Jungs-Aktionstag wurde eingeführt, damit Jungs unter sich ihre Interessen, ohne sich bei Mädchen beweisen zu müssen, ausleben können. Auch die Altersgruppe von 10 bis 14 Jahren wurden von den Jugendpflegern so gewählt. Im Alter von 15 Jahren entstehen schon andere Interessen, erklärten die Jugendpfleger. 


Um den Jungs-Aktionstag auszurichten, wurde wieder Wilddeshausen gewählt, weil Wildeshausen die besten Voraussetzungen bietet, erklärten die Jugendpfleger.Jungs die von ihren Eltern nicht nach Wildeshausen gebracht werden können, sollen sich an die jeweiligen Jugendpflegen wenden die auch Transportmöglichkeiten anbieten. 


Beginn ist am Sonnabend, 24. März, um 9.30 Uhr. Ende gegen 18.30 Uhr. 


In den Kosten von fünf Euro ist die Verpflegung die Materialkosten und das Abschlussgrillen enthalten. 


Währen des Abschlussgrillens können die Jungs ihre Ergebnisse Präsentieren. Dazu sind auch Eltern eingeladen.

Treffpunkt ist das Jugendzentum (JZ) in Wildeshausen.


Anzeige

Internetservice Oldenburg LK



.

xxnoxx_zaehler