.

Evangelische Kita „Lüttje Lü“ Aschhausen nominiert für Deutschen Kita-Preis 2019

Kita Preis

Die Evangelische Kita „Lüttje Lü" Aschhausen  iist für den Kita-Preis 2019 nominiert. Foto: BMFSFJ

09. November 2018

Onlineredaktion: Cornelia Schröder

Daumen drücken für Aschhauser Kita

Insgesamt 1.600 Kindertagesstätten und Bündnisse für frühe Bildung haben sich um den Deutschen Kita-Preis 2019 beworben. Die Kita Aschhausen hat sich gegen die zahlreichen andere Bewerberinnen durchgesetzt und gehört zu den 25 Nominierten der Kategorie „Kita des Jahres".

Kita Aschhausen. Foto: Evangelische Kita „Lüttje Lü“ Aschhausen  sowie BMFSFJ Oldenburg | Aschhausen - Ausgezeichnet werden Kitas und lokale Bündnisse, die ihre Arbeit konsequent an den Bedürfnissen von Kindern ausrichten. Auch die Mitwirkungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern sowie die Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort spielen bei der Auswahl der Gewinner eine wichtige Rolle. Die Preisträger werden im Mai 2019 auf der feierlichen Preisverleihung in Berlin bekanntgegeben.

Das Team des KinderSpielRaumTraumSpaßEntdeckerZeitHauses in Aschhausen arbeitet bereits eifrig an den gestellten Fragestellungen und Aufgaben, um ins Finale zu kommen. Dabei geht es darum, die eigenen Stärken in den ausgewiesenen Qualitätsdimensionen des Preises umfassend darzustellen, also in „Kindorientierung", „Sozialraumorientierung", „Partizipation" und „Kita als lernende Organisation". Dazu haben sich die Mitarbeiterinnen der Kita schon intensiv mit dem Elternrat ausgetauscht. Die Sichtweisen und Einschätzungen der Eltern wurden als wertvolle Beiträge zu den eigenen pädagogischen Ansätzen erlebt. Die Trägerin ist ebenfalls gefordert – denn auch die Verantwortlichen der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Zwischenahn stellen sich den Fragen zu ihrem Beitrag an der guten Arbeit der Kita.

Foto: Evangelische Kita „Lüttje Lü" Aschhausen

„Die Teilnahme an dem Preis ist Qualitätsmanagement pur", so Kerstin Kreikenbohm, Leitern der Kita: „Wir hinterfragen unsere Arbeit und Prozesse und kommen intensiv ins Gespräch. Außerdem ist es natürlich ungeheuer aufregend – die Nominierung ist eine tolle Bestätigung unserer Arbeit und schweißt uns als Team nochmals zusammen. Eine spannende, kribbelige Zeit!"

Der mit insgesamt 130.000 Euro dotierte Deutsche Kita-Preis wird in den Kategorien „Kita des Jahres" und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" vergeben. In den nächsten Monaten werden je zehn Finalisten pro Kategorie ausgewählt, die dann von Expertinnen und Experten vor Ort besucht und begutachtet werden. Wer sich schließlich „Kita des Jahres" oder „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" nennen darf, entscheidet eine unabhängige Jury.

Ob die Ev. Kita Aschhausen zu den Finalisten gehört, erfahren Interessierte im Januar 2019 unter www.deutscher-kita-preis.de oder www.kita-aschhausen.de

Der Deutsche Kita-Preis ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Karg-Stiftung, ELTERN, dem Didacta-Verband und der Deutschen Weihnachtslotterie.

Kontakt:

Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg
Philosophenweg 1
26121 Oldenburg

www.kirche-oldenburg.de

Ev.Kirche Logo

                                  

 


Anzeige

Gesundheitsmesse Wardenburg am 26. und 27. Januar 2019. Informationen unter Tel.: 0173-9424897 • http://www.wardenburger-gesundheitsmesse.de


.

xxnoxx_zaehler