.

Jedes zehnte Kind derzeit ohne Krippen- und Kitaplatz

Kita Foto: Pixabay

Oldenburg

Seit Anfang August ist in Niedersachsen die Betreuung von Kindern im Kindergarten kostenfrei. Obwohl die Stadt Oldenburg die Neueinrichtung forciert, ist fast jedes zehnte Kind ohne Krippen- oder Kitaplatz. „Die Beitragsfreiheit ist das eine. Das andere ist die Versorgung mit Betreuungsplätzen. Hier müssen mehr geschaffen werden", fordert Dr. Jörg Hülper, Regionalleiter SoVD Nord.

mehr ...

SoVD startet Weser-Ems Kampagne: Ich bin nicht behindert. Ich werde behindert

Kampagne SoVD

Oldenburg

Mit einem Aktionstag, einer politischen Diskussionsrunde und Informationen zum Thema Barrierefreiheit startet der Sozialverband Deutschland (SoVD) in der Region Weser-Ems am 15. August 2018 um „fünf vor zwölf" auf dem Oldenburger Schlossplatz die Kampagne „Ich bin nicht behindert. Ich werde behindert." Damit setzt er ein Zeichen für mehr Inklusion, Barrierefreiheit und Teilhabe.

mehr ...

Für die Einen eine Krise für die Anderen Potenzial

Integration von Flüchtlingen in Deutschland Foto: Pixabay

Oldenburg | Moedersacjsem

Die Debatte um die Zuwanderung von Flüchtlingen aus verschiedensten Ländern könnte kontroverser nicht sein. Auf der einen Seite stehen Gegner der Flüchtlingspolitik, die schwerwiegende Argumente anführen. Auf der anderen Seite stehen Begrüßer dieser Politik, die ebenso gut kontern.

mehr ...

„Hoch die Schranke für das Industriegebiet Wildeshausen-West!“

Wildeshausen benötigt Industriegebiet

Wildeshausen

"Dieser demokratischen Mehrheit war und ist klar, dass wir in Wildeshausen ein Industriegebiet unter anderem für die Firmen benötigen, die sich schon lange in unserer Stadt engagieren und ebenso für neue Firmen, die sich in Wildeshausen ansiedeln möchten, weil Wildeshausen eine ansprechende Mischung aus Wohnen, Leben und Arbeiten im Grünen bietet", so Bernhard Block,Stellv. Fraktionsvorsitzender der CDW-Fraktion Wildeshausen.

mehr ...

„Armutsgefährdungsquote im Norden steigt im Fünf-Jahres-Vergleich weiter an“

wenig Geld. Foto: Abonyi

Oldenburg

Die aktuelle „Handlungsorientierte Sozialberichterstattung Niedersachsen 2018 liefert im Fünf-Jahresabgleich von 2011 auf 2016 eine weiter zunehmende Verarmung. „Allerdings könnten die Werte aus 2016 im Vorjahresvergleich ein positives Zeichen sein, dass jetzt auch sozial Benachteiligte von der guten Konjunktur profitieren", sagt Dr. Jörg Hülper, Regionalleiter SoVD Nord. „Jetzt kann eine Sozialpolitik die Vorteile der Wirtschaft nutzen und mehr für sozialen Ausgleich tun."

mehr ...

36. Internationale Keramiktage Oldenburg

Internationale Keramiktage OL, Stand auf dem Markt

Oldenburg

Mit rund 130 ausgewählten Meistern und Meisterinnen der keramischen Zunft aus Europa und Übersee zeigen die renommierten Internationale(n) Keramiktage(n) Oldenburg vom 03.-05.August 2018 auch in diesem Jahr, was die aktuelle zeitgenössische keramische Kunst an unerschöpflicher Vielfalt und außergewöhnlicher Qualität zu bieten hat. Hier findet das keramik-begeisterte Publikum Erlesenes: Feinste Unikatobjekte und -gefäße, Schönes und nicht Alltägliches für den Gebrauch, Design und Individuelles für Haus und Garten.

mehr ...

Neue Mitgliederstatistik der oldenburgischen Kirche

Teilnehmende am Zukunftskongress der oldenburgischen Kirche Anfang Juli 2012 in der Oldenburger Weser-Ems Halle. Foto: ELKiO/Jens Schulze

Oldenburg

Die Zahl der Christinnen und Christen, die zum 31. Dezember 2017 zur Evangelisch- Lutherischen Kirche in Oldenburg gehörten, beläuft sich auf 411.595. Damit ist die Zahl der Gemeindeglieder der oldenburgischen Kirche gegenüber dem Jahr 2016 um 6.491 Gemeindeglieder zurückgegangen (-1,55 Prozent).

mehr ...

Erd- oder Feuerbestattung

157-Eingang zum Urnenwäldchen

Wildeshausen

Nicht nur die Zeiten ändern sich, auch die Art der Bestattungen. Wenn bei früheren Generationen die Bestattung in einem Sarg üblich war, nehmen in der heutigen Zeit die Urnenbestattungen zu. Auch die Stadt Wildeshausen hat sich diesem Trend angepasst.

mehr ...

Kreditvertrag im Freundeskreis

Kreditvertrag im Freundeskreis Foto: rawpixel

Oldenburg

Auf gute Freunde ist Verlass. Das gilt auch beim Wunsch, einen Geldbetrag zu leihen, um offene Rechnungen zu begleichen, den neuen Sportwagen zu finanzieren oder schlichtweg wieder auf die Beine zu kommen. Trotzdem sollten sich Gläubiger nicht blind auf nette Worte und Versprechungen verlassen. Je höher die Summe ausfällt, desto sicherer ist es, einen Vertrag abzuschließen, um für den Ernstfall gewappnet zu sein.

mehr ...

Hatter Entdeckertour

0709-hatten

Hatten

Auf dem Drahtesel geht´s am ersten Sonntag im August durch die Gemeinde Hatten. Dieses Mal steht nicht das Probieren im Fokus, wie bei der bewährten Wirtshausrallye, sondern das Erleben und Entdecken. Die vielseitigen Stationen auf der etwa 20 km langen Tour bieten Blicke hinter die Kulissen.
mehr ...

Erfolgreiche Spendenaktion mit „British Teatime am Meer“

British Teatime am Meer - Spende an Trostreich. Foto: OLB/Hibbeler

Oldenburg

Die Premiere ist gelungen: Zur „British Teatime" folgten kürzlich mehr als fünfzig Menschen der Einladung des Vereins Kinderhilfe Niedersachsen. Bei der Veranstaltung stand mehr noch als die Teezeremonie die Förderung eines gemeinnützigen Projektes im Mittelpunkt.

mehr ...

Feiern im Casino

Feiern im Casino Fotowww.shutterstock.comimage-photoupper-class-friends-gambling-casino-605084987src=TDHkJWwz43WpowPjAHteIQ-1-62

Oldenburg

Partys sind das ganze Jahr über angesagt, aber gerade im Sommer häufen sich die Feiern. Vom Uniabschluss zur Hochzeit oder einfach nur so mit Freunden oder Familie Spaß haben, gibt es vielerlei Anlässe. Doch nicht nur das „Was", sondern auch das „Wo" ist entscheidend, um bleibende Erinnerungen zu schaffen. Grillpartys oder Feiern am Baggersee sind lustig, aber wer eine Feier mit besonderem Flair möchte, sollte das entsprechende Ambiente wählen. Warum also nicht einmal im Casino feiern?

mehr ...

Bauherren investieren 89,1 Millionen in Neubauten

155-Neubaubilanz

Wildeshausen | Berlin

Vom Single-Apartment bis zum Bungalow: Im Landkreis Oldenburg sind im vergangenen Jahr 436 Neubauwohnungen entstanden. Davon 277 in Ein-und Zweifamilienhäusern. 2017 wurden damit 8 Prozent weniger neue Wohnungen gebaut als noch im Vorjahr. Darauf hat das Verbändebündnis Wohnen hingewiesen, in dem sich Baugewerkschaft IG BAU und Bauwirtschaft zusammengeschlossen haben.


mehr ...
.

xxnoxx_zaehler