.

Gesundheispreis geht an das Mädchenhaus Oldenburg

Gesundheitspreis Mädchenhaus Oldenburg.

Mädchenhaus gewinnt den 8. Niedersächsischen Gesundheitspreis. V.li.: Gilda Kardaß Projektmitarbeiterin Mädchen*KLUB, Doris Beel Geschäftsführerin Mädchenhaus, Annika Dühnen Projektleiterin Mädchen*KLUB, Barbara Haff Leiterin Mädchentreff. Foto: Mädchenhaus Oldenburg

29. November 2018

Onlineredaktion: Cornelia Schröder

Große Freude im Mädchenhaus

Der Preis in der Kategorie "Gesund Aufwachsen in der digitalen Welt" des 8. Niedersächsischen Gesundheitspreises ging am 27. November an das Mädchenhaus Oldenburg.

GesundheitsurkundeOldenburg  - Mit dem Projekt Mädchen*KLUB - Bauchgefühle und soziale Medien - haben die Mitarbeiterinnen ein innovatives Projekt entwickelt, welches auf die Lebenswirklichkeiten von Mädchen und jungen Frauen in der Digitalen Welt eingeht.

Die Pädagoginnen sprechen sensible Themen wie Körperwahrnehmung, Ernährungsverhalten und Weiblichkeitsbilder an, die durch soziale Medien derzeit immer mehr an Bedeutung gewinnen. In Gesprächen werden Fragen beantwortet und durch verschiedenen Aktionen werden Körperwahrnehmungen bewußt. "Das Projekt zeigt uns wie wichtig Wissen und menschliche Beziehungen für eine gesunde Lebensführung sind", sagt Magdalene Linz, Präsidentin der Apothekerkammer Niedersachen und Unterstützerin des Gesundheitspreises.

"Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und Anerkennung unserer Arbeit und danken der Aktion Mensch und der Stiftung Software AG, die das Projekt finanziell ermöglichten" freuen sich Doris Beel, Geschäftsführerin des Mädchenhauses und Annika Dühnen, Projektleiterin des Mädchen*KLUBs.

Weitere Informationen und ein Film zum Mädchen*KLUB unter www.ms.niedersachsen.de




Kontakt:

Mädchenhaus Oldenburg e.V.
Cloppenburger Str. 35

26135 Oldenburg
www.maedchenhaus-oldenburg.de




Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


.

xxnoxx_zaehler