.

001- Foto für Baustellen-Info

 Straßensperrungen und Baustellen im Landkreis   Bild: bodopell



Onlineredaktion Bodo Pell

 

Hier finden Sie aktuelle Baustellen-Infos aus Stadt & Landkreis Oldenburg

Herausgeber: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr


Oldenburg: 




A 29: Erweiterung des Parkplatzes Ohmstede-West zwischen dem Kreuz Oldenburg-Nord und der Anschlussstelle Ohmstede

Bauarbeiten in Fahrtrichtung Osnabrück ab 20. November

Auf der Autobahn 29 zwischen dem Autobahnkreuz Oldenburg-Nord und der Anschlussstelle Ohmstede wird der Parkplatz Ohmstede-West in Fahrtrichtung Osnabrück ab Montag, 20. November, voll gesperrt. Grund hierfür ist die Erweiterung des Parkplatzes mit WC-Anlage. Hierauf weist die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg hin.
Der Verkehr auf der Autobahn 29 wird mit Geschwindigkeitsreduzierung unter Aufrechterhaltung des Verkehrs zweispurig an der Baustelle vorbei geführt.
Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich bis zum November 2018 andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

A 28: Sperrung der Anschlussstelle Neuenkruge in Fahrtrichtung Oldenburg

Arbeiten im Zuge der laufenden Fahrbahnerneuerung ab 23. Juli

Die Bauarbeiten für die Erneuerung der Fahrbahn der A 28 zwischen der Anschlussstelle Zwischenahner Meer und der Anschlussstelle Neuenkruge liegen sehr gut im Zeitplan, so dass bereits am Montag, 23. Juli, früher als ursprünglich angekündigt, die Auf- und Ausfahrt der Anschlussstelle Neuenkruge in Fahrtrichtung Oldenburg für die erforderlichen Bauarbeiten gesperrt werden müssen. Die Dauer der Sperrung verändert sich durch die Verschiebung nicht.
Der Verkehr auf der A 28, von Leer kommend, mit dem Ziel Anschlussstelle Neuenkruge wird bereits an der Anschlussstelle Zwischenahner Meer über die Landestraße 825 (Wiefelsteder Straße) und Landesstraße 815 (Oldenburger Straße) umgeleitet.
Der Verkehr, der von der L 815 (Tannenkampstraße) kommend an der Anschlussstelle Neuenkruge auf die A 28 in Fahrtrichtung Oldenburg fahren will, wird über die beschilderte Umleitungsstrecke U9 (K 137 / K 348) zur Anschlussstelle Wechloy umgeleitet.
Die Sperrung wird voraussichtlich bis zum 24. August andauern.




A 1: Grunderneuerung von der Anschlussstelle Bremen-Brinkum bis hinter dem Autobahndreieck Stuhr

Behinderungen von März bis Ende Oktober - Vorarbeiten beginnen am 16. Januar

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg führt von Anfang März bis voraussichtlich Ende Oktober die Erneuerung der Betonfahrbahndecke der Richtungsfahrbahn Osnabrück im Zuge der Autobahn 1 durch.
Die Erneuerung der Fahrbahn betrifft den Bereich ab der Anschlussstelle Bremen-Brinkum bis südwestlich des Autobahndreiecks Stuhr. Im Zuge dieser Grunderneuerung werden ebenfalls die Schutzplanken und die Fahrbahnmarkierung erneuert.
Für diese Arbeiten wird der Verkehr in Richtung Osnabrück auf die Gegenfahrbahn in einer sogenannten 4+0-Verkehrsführung an dem Baustellenbereich vorbei geführt.
Das Bauvolumen einschließlich der Verkehrsführung, Baudurchführung sowie Schutzplanken- und Markierungsarbeiten dieser Richtungsfahrbahn beträgt etwa 20 Millionen Euro.
Die Vorarbeiten für die Einrichtung der Verkehrsführung (Aufbau der LED-Anzeigetafeln für eine Stauwarnanlage) werden ab Dienstag, 16. Januar, etwa von km 110,000 hinter der Anschlussstelle Bremen-Arsten bis hinter dem Autobahndreieck Stuhr, km 123,500, in Fahrtrichtung Osnabrück beginnen. Hier ist zeit- und abschnittsweise mit Behinderungen in Form von Tagesbaustellen zu rechnen.


A 28/31: Grunderneuerung der Fahrbahn vom Dreieck Leer bis Leer-Ost in Fahrtrichtung Oldenburg

Vorankündigung: Behinderungen von Mitte April bis Ende November  

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg führt von Mitte April bis voraussichtlich Ende November die Erneuerung der Richtungsfahrbahn Oldenburg zwischen dem Autobahndreieck Leer und der Anschlussstelle Leer-Ost im Zuge der Autobahn 28/31 durch.
Bis Ende Oktober wird in verschiedenen Bauabschnitten die Fahrbahn erneuert. Der Verkehr wird währenddessen auf der Gegenfahrbahn an der Baustelle entlang geführt. Außerdem wird der Straßenaufbau im Dreieck Leer und der Anschlussstelle Leer-Ost erneuert. In diesem Zeitraum kommt es auf der A 31 für Verkehrsteilnehmer aus Richtung Oberhausen kommend zur Sperrung der Ausfahrt in Richtung Emden. Ebenfalls wird auf der A 31 für Verkehrsteilnehmer aus Richtung Emden kommend die Ausfahrt zur A 28 in Fahrtrichtung Oldenburg gesperrt. Für die Arbeiten, die unter dieser Sperrung stattfinden, werden etwa acht Wochen benötigt.
Die Ausfahrt der Anschlussstelle Leer-Ost wird für die aus Richtung Leer kommenden Verkehrsteilnehmer für die Sanierungsarbeiten rund fünf Wochen lang gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer werden über ausgeschilderte Umleitungsstrecken geführt. Hierzu werden weitere Mitteilungen erfolgen.
Anschließend an den Straßenbau werden die Arbeiten an den Schutzplanken im Mittel- und Randstreifen durchgeführt. Während dieser Zeit wird der Verkehr einstreifig auf dem Hauptfahrstreifen an der Baustelle vorbei geführt.   



A 28: Grunderneuerung der Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Zwischenahner Meer und Neuenkruge in Fahrtrichtung Oldenburg 

Vorankündigung: Behinderungen von Anfang Mai bis Ende November  

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg führt von Anfang Mai bis voraussichtlich Ende November die Erneuerung der Richtungsfahrbahn Oldenburg zwischen den Anschlussstellen Zwischenahner Meer und Neuenkruge im Zuge der Autobahn 28 durch.
Die Ausfahrt der Anschlussstelle Neuenkruge wird für die aus Richtung Leer kommenden Verkehrsteilnehmer für die Sanierungsarbeiten etwa fünf Wochen gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer werden über ausgeschilderte Umleitungsstrecken geführt. Hierzu werden weitere Mitteilungen erfolgen.
Bis Ende Oktober wird die Fahrbahn in verschiedenen Bauabschnitten erneuert. Im Anschluss an die Straßenbaubauarbeiten werden die Arbeiten an den Schutzplanken im Mittelstreifen und am Fahrbahnrand durchgeführt. Der Verkehr wird während der gesamten Bauzeit als sogenannte 2+0-Verkehrsführung auf der Richtungsfahrbahn Leer geführt.

Landkreis Leer:

 A 31: Änderung der Verkehrsführung zwischen den Anschlussstellen Emden-Mitte und Emden-Ost

Sanierungsarbeiten an vier Brückenbauwerken wertden fortgesetzt

Im weiteren Verlauf der Sanierungsarbeiten auf der A 31 bei Emden wird ab Montag, 9. Juli, die derzeitige Verkehrsführung geändert, so dass die Autobahn 31 zwischen den Anschlussstellen Emden-Ost und Emden-Mitte in beiden Richtungsfahrbahnen einstreifig geführt wird. Aufgrund der Arbeiten für den Umbau der erforderlichen Verkehrsführung ist mit Behinderungen in Form von Tagesbaustellen in beiden Fahrtrichtungen zu rechnen.

Voraussichtlich ab Montag, 23. Juli, wird dann der Verkehr der Richtungsfahrbahn Leer auf die Richtungsfahrbahn Emden übergeleitet, so dass beide Fahrtrichtungen einstreifig auf der Richtungsfahrbahn Emden geführt werden. Im Rahmen dieser Verkehrsführung können dann die Arbeiten an den vier Brückenbauwerken auf der Richtungsfahrbahn Leer ausgeführt werden.

Die verkehrliche Trennung der beiden Fahrtrichtungen erfolgt erneut mittels einer doppelten Gelbmarkierung mit Markierungs-Sichtzeichen (sogenannten Bischofsmützen). Diese für Autobahnen besondere Verkehrsführung ohne bauliche Mitteltrennung erfordert eine erhöhte Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer. Aus diesem Grund wird die Geschwindigkeit wie im vorherigen Bauabschnitt auf 50 km/h reduziert, ergänzend aufgestellte Hinweistafeln weisen auf den entgegen kommenden Verkehr hin.

Für die Dauer der oben beschriebenen Verkehrsführung ist auch die Auffahrt der Anschlussstelle Emden-Wolthusen in Fahrrichtung Leer ab Montag, 23. Juli, gesperrt. Verkehrsteilnehmer, die an der Anschlussstelle Emden-Wolthusen in Fahrrichtung Leer auf die A 31 auffahren möchten, werden gebeten, die Auffahrt an der Anschlussstelle Emden-Wolthusen in Fahrtrichtung Emden zu benutzen und in Emden-Mitte abzufahren. Von dort kann die A 31 dann in Fahrtrichtung Leer wieder befahren werden. Die Umleitung wird mittels oranger Pfeile ausgeschildert.

Um nächtliche Großraum- und Schwertransporte aus dem und in den Emder Hafen führen zu können, werden in den Nächten zwischen 23 Uhr und 4 Uhr regelmäßig Sperrungen einer Fahrtrichtung erforderlich. Diese Sperrungen werden mit Hinweistafeln angekündigt. Auf die vorhandenen Umleitungsstrecken wird verwiesen.

Diese Verkehrsführung wird bis zum Abschluss der Sanierungsmaßnahmen, voraussichtlich bis Anfang Oktober, bestehen bleiben. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

 

Landkreis Wesermarsch:

Dauerhafte Sperrung der Straße „Winterbahn" in Ovelgönne - Die Straße wurde wegen des Neubaus der B 211 zu Sackgasse 


Die Gemeindestraße „Winterbahn" in Ovelgönne (Landkreis Wesermarsch) wird nach Ostern 2017 zwischen der Bundesstraße 211 und der Altendorfer Straße durch die sich im Bau befindliche Bundesstraße 211n durchtrennt.
Eine durchgängige Befahrung der Straße „Winterbahn" ist somit ab diesem Zeitpunkt dauerhaft nicht mehr möglich. Die Straße „Winterbahn" aus Richtung Bundesstraße 211 (alt) wird als Sackgasse ohne Wendemöglichkeit ausgeschildert. Die Straße „Winterbahn" aus Richtung Altendorfer Straße wird über einen Ersatzweg an die Strückhauser Straße angeschlossen.

 









Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


 

.

xxnoxx_zaehler