.

25. Internationales Filmfest Oldenburg

Logo Filmfestival  Oldenburg

Vom 12. bis 16. September finden die 25. Internationales Filmfest Oldenburg statt. Foto: Logo Veranstalter

01. September 2018

Onlineredaktion: Cornelia Schröder

ABSCHLUSSFILM UND WEITERE PROGRAMMHIGHLIGHTS

Auch in diesem Jahr freut sich Oldenburg wieder auf zahlreiche Premieren, internationale Gäste, anregende Filmgespräche und auf unvergessliche Momente. Das komplette Programm steht fest, aus dem einige Highlichts vorgestellt werden.

Oldenburg  -

Filmfest Gala
15. September 2018, 21.00 Uhr, Oldenburgisches Staatstheater

KING OF BEASTS, USA 2018, VON TOMER ALMAGOR UND NADAV HAREL

Tomer Almogar und Nadav Harel präsentieren die Weltpremiere ihres Films im Rahmen der feierlichen Festival Gala. Sie begleiten den Großwildjäger Aaron mit einer Gruppe Jäger nach Tansania auf die Jagd. Mit noch nie zuvor ermöglichten Einblicken in dieses weltweit geächtete Phänomen der Trophäenjäger ist ein Film entstanden, der in Erzählform und visueller Energie intensiver als jeder Spielfilm erscheint. Ein Portrait eines durch und durch neokolonialistischen Unternehmens. Am Ende werden wir herausfinden, wer der »King of Beasts« ist.
WELTPREMIERE

CLOSING NIGHT GALA
16. September 2018, 19.00 Uhr, Oldenburgisches Staatstheater

Frühes Versprechen, FR 2017, von Eric Babier
»Frühes Versprechen« entfaltet das Leben des französischen Schriftstellers, Regisseurs und Diplomaten Romain Gary. Von seiner Kindheit in Polen über seine Jugend unter der Sonne von Nizza bis hin zu den Erlebnissen als Pilot in Afrika während des Zweiten Weltkriegs, Romain Gary lebte ein außergewöhnliches Leben. Die unerschütterliche Liebe seiner liebenswerten wie exzentrischen Mutter Nina (Charlotte Gainsbourg) lässt ihn zu einem der größten Romanciers des zwanzigsten Jahrhunderts werden, zu dem Mann der als einziger zweimal den französischen Literaturpreis Prix Goncourt erhält. Der Film wird in Deutschland von Camino Films im Herbst in die Kinos gebracht.
DEUTSCHLANDPREMIERE

WEITERE PROGRAMMHIGHLIGHTS

IS THAT YOU?, CUB/UK 2018, VON RUDY RIVERÓN SÁNCHEZ

Sie lebt auf dem Land und erledigt für ihren herrschsüchtigen Vater Eduardo die tägliche Hausarbeit. Ihre Mutter wird in dem abgeschiedenen Heim in Ketten gehalten – die Strafe, die auf Ungehorsam steht. Ein kubanischer Film, der Jahrzehnte der Unterdrückung eines Landes in einem Familiendrama mit Anleihen im Horrorgenre verpackt.
WELTPREMIERE

WE, NED 2018, VON RENÉ ELLER
»Stand by Me« in der holländisch-belgischen Provinz. Acht Teenager verbringen einen verhängnisvollen Sommer, an dessen Ende nichts mehr ist, wie es war. Basierend auf Elvis Peeters Bestseller »Wij« entwirft der Film das schrecklich schöne Portrait einer Jugend, der nichts mehr heilig ist.
INTERNATIONALE PREMIERE (deutscher Verleih: Meteor Film)

LOVE EXPRESS, POL/EST 2018, VON KUBA MIKURDA
Auf charmante Weise macht sich Kuba Mikurda auf die Spuren von Walerian Borowczyk, einem Regisseur, der in den frühen 70er Jahren als genialer Filmemacher gefeiert wurde. Wie die Industrie sein Talent verschleuderte und was er für einige der größten Filmemacher unserer Tage hinterlassen hat, erzählt diese durch und durch faszinierende filmische Spurensuche.
INTERNATIONALE PREMIERE

SORRY ANGEL, FR 2018, VON CHRISTOPHE HONORÉ
Eine erste und eine letzte Liebe. Ein Start fürs Leben und ein Ende. Eine Liebesgeschichte zwischen einem jungen Optimisten und abgestumpften, resignierten Mann, wird zu einem unvergesslichen Drama über die Liebe im Augenblick.
DEUTSCHLANDPREMIERE (deutscher Verleih: Salzgeber)

ALL THESE SMALL MOMENTS, USA 2018, VON MELISSA MILLER COSTANZO
Ein Coming-of-Age Film der bei seiner Premiere beim Tribeca Festival der Erstlingsregisseurin Melissa Miller Constanzo viel Beifall einbrachte und Molly Ringwald eine faszinierende Rolle als Mutter bietet. Ein perfekter Rollenwechsel für die Ikone der Genres in den 80er Jahren.
INTERNATIONALE PREMIERE

DIE POESIE DER LIEBE, FR 2017, VON NICOLAS BEDOS
Kino kann die Linearität der Zeit auflösen. Nicolas Bedos beweist das in dieser herrlichen Liebeskomödie um ein Ehepaar und die große Liebe. Am Beginn steht der Tod, die Zeit läuft mal rückwärts, mal vorwärts mal bleibt sie stehen. Nur die Liebe ist unsterblich.
DEUTSCHLANDPREMIERE (deutscher Verleih: Temperclay Films)

THE RETURN, MAZEDONIEN 2017, VON KASTRIOT ABDYLIJ
Der Albaner Iliri reist illegal nach Frankreich ein, in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Als er wenig später mit seiner französischen Verlobten in seine Heimat zurückkehrt, muss er sich den Konflikten seiner Familie stellen. Begleitet wird diese Weltpremiere von einer Präsentation der Macedonian Film Agency als Koproduktionspartner für internationale Projekte im Rahmen des Matchbox Coproduction Meetings beim Festival.
WELTPREMIERE

Blue My Mind, SUI 2017, von Lisa Brühlmann
Sie tut alles um beliebt zu sein. Doch in dem Moment, in dem der Gruppenzwang beginnt ihre Identität zu beeinflussen, geschieht etwas Verstörendes. Ihre Zehen wachsen zusammen und sie hat Heißhunger auf Fisch, lebendigen Fisch. (deutscher Verleih: Meteor Film)

Das vollständige Programm, der Spielplan sowie Bildmaterial werden heute unter www.filmfest-oldenburg.de  veröffentlicht.

Der Vorverkauf für alle weiteren Events des Filmfests startet bereits heute online. Der offizielle Vorverkaufsstart an der offiziellen VVK-Stelle in der bau_werk Halle am Pferdemarkt (Pferdemarkt 8a) sowie an allen ADticket-VVK-Stellen beginnt am 03.September. Dauerkarten und Tickets für die JVA-Vorstellungen sind in diesem Jahr in der bau_werk Halle am Pferdemarkt erhältlich.

Das offizielle diesjährige Programmheft wird ab Montag, den 3. September erhältlich sein.

 

 

                                                        

 


Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


.

xxnoxx_zaehler