.

Cloppenburger Liebfrauenschule erhält 1. Preis beim Kurzfilmwettbewerb

1. Preis Liebfrauenschule -CLP
Die Klasse 10c der Liebfrauenschule in Cloppenburg gewinnt den Benediktuspreis für ihren Kurzfilm: "Lennard und die Liebe gewinnt." Mit dabei Uwe Kathmann (Vorstand Schulstiftung), Juryvorsitzende Doris Janssen (2.v.r.) und Videojournalistin Sabine Molitor. Foto: Ludger Heuer

02. Juli 2019 | Onlineredaktion Oldenburg

„Lennard und die Liebe gewinnt Benediktuspreis

Es erfordert schon etwas Mut für 15- oder 16-Jährige, eine Komödie zu drehen, bei der es um die verschmähte Liebe und die daraus entstehende Verzweiflung eines Jungen geht. Und noch dazu, wenn der Film mit schrägen Szenen und Überzeichnungen arbeitet, ohne ins Lächerliche abzudriften. Einer fünfköpfigen Filmgruppe der Klasse 10a der Liebfrauenschule Cloppenburg ist dieses Kunststück mit ihrer Lehrerin Johanna Elstermann geglückt.

Oldenburg | Cloppenburg -   Die Jury im Kurzfilmwettbewerb der bischöflichen Schulstiftung St. Benedikt, die aus Schülern und Lehrkräften der Oldenburger Paulusschule und aus Mitarbeitern des Casablanca-Kinos bestand, belohnte diesen Mut heute mit dem ersten Preis und 500 Euro Preisgeld. Über 180 Schüler und Lehrkräfte der teilnehmenden Schulen hatten bei der Abschlussveranstaltung im Oldenburger Programmkino Casablanca ihren Spaß daran. Die Schulstiftung hatte sie zu Freigetränken und Popcorn eingeladen.

An dem Kurzfilmwettbewerb „Deine Schule – Dein Film – Dein Kino" hatten sich drei Gymnasien aus Oldenburg, Cloppenburg, und Wilhelmshaven und die Oldenburger Oberschule Paulusschule beteiligt. Zehn Beiträge haben ihre zehnten Klassen dafür eingereicht. Bei dem Wettbewerb ging es darum, Kurzfilme von maximal drei Minuten über ein schul- oder altersrelevantes Thema zu drehen. Doris Janssen vom Casablanca Kino, die Videojournalistin Sabine Molitor, Redakteurin beim Oldenburger Sender Oeins, und Dr. Ludger Heuer, Pressesprecher des Bischöflich Münsterschen Offizialates in Vechta, hatten im Januar die drei besten Filme ausgewählt. Sabine Molitor produzierte mit den Siegergruppen ihre Filme noch einmal neu und machte sie damit fernseh- und kinotauglich. Dabei legte sie Wert darauf, die eigentlichen Filmaussagen nach Möglichkeit zu belassen und nur die technischen Rahmenbedingungen neu zu gestalten.

2. Preis Liebfrauenschule OL

Einen zweiten Preis bekam die Klasse 10a der Liebfrauenschule Oldenburg, mit dabei Uwe Kathmann, Vorstand Schulstiftung (l.), Videojournalistin Sabine Molitor und Juryvorsitzende Doris Janssen (2. und 1. v.r.). Foto: Ludger Heuer

Bei der Vorführung im Casablanca-Kino kürte eine Jury aus Schülern und Lehrkräften von Schulen, die nicht am Wettbewerb teilgenommen hatten, den Cloppenburger als Sieger. Einen zweiten Preis mit ja 250 Preisgeld bekam die Klasse 10c der Liebfrauenschule Oldenburg, die mit Anleitung von Karolina Lapinski den Film „Mia – eine eigene Welt" gedreht hatte. Der Film behandelt das Thema Autismus, worauf die Klasse bei der Lektürearbeit im Englischunterricht gekommen war. Ein weiteren zweiten Preis bekam die Klasse 10b der Cäcilienschule Wilhelmshaven für ihren Film „Freundschaft geht anders." Protagonisten dieses unter Anleitung von Franziska Sieburger gedrehten Films sind zwei Schüler, die Mitglied einer coolen Clique werden wollen und dafür erst zeigen müssen, wie gut sie Mitschüler drangsalieren können.

2. Preis Cäcilienschule WHV

Einen zweiten Preis bekam die Klasse 10b der Cäcilienschule Wilhelmshaven, mit dabei Uwe Kathmann, Vorstand Schulstiftung (l.), Videojournalistin Sabine Molitor und Juryvorsitzende Doris Janssen (2. und 1. v.r.). Foto: Ludger Heuer

Einen Sonderpreis in Höhe von 200 Euro bekamen die zehnten Klassen des Kurses evangelische Religion der Oldenburg Paulusschule unter Leitung von Mareike Betten. In ihrem Film „Alle sind gleich" hatten die Schüler das unfreiwillige Comming out und das darauffolgende Mobbing eines Mitschülers thematisiert.

Die Preise und Urkunden an die drei Siegergruppen überreichte Uwe Kathmann, Vorstand der Schulstiftung. Kathmann zeigte sich begeistert über die Kreativität der Schüler und kündigte einen Folgewettbewerb im kommenden Schuljahr an.

Zu sehen sind die Filme im Herbst als Vorfilme bei den Kinderfilmfesttagen im Casablanca-Kino. Auch Oeins wird sie in der zweiten Augustwoche mehrfach ausstrahlen. Ansonsten sind sie auf Youtube und der Facebookseite des Bischöflich Münsterschen Offizialats zu finden.

Die drei Siegerfilme gibt es auf Youtube unter

Lennard und die Liebe | Liebfrauenschule Cloppenburg https://youtu.be/VzRc4lAwuI8

Mia – eine eigene Welt | Liebfrauenschule Oldenburg https://youtu.be/wXyzkVaYMQY

Freundschaft geht anders | Cäcilienschule WHV https://youtu.be/IsAi1U9Rh98

Kontakt:

Bischöflich Münstersches Offizialat

Pressesprecher Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

An der Christoph-Bernhard-Bastei 8

49377 Vechta

 


Anzeige

Cityfest Wardenburg Flohmarkt Flyer 2019


.

xxnoxx_zaehler