.

Bewerbungsstart Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2018

Kreativpiloten Wettbewerb Besser machen

Kreative aus allen Bundesländern können sich ab Dienstag, 15. Mai bis Sonntag, 1. Juli 2018 mit ihren Ideen, Unternehmen und Projekten bewerben. Foto: Kultur-Kreativpiloten

15. Mai 2018

Onlineredaktion: Cornelia Schröder

Was kann ich noch besser machen?

Kreative aus allen Bundesländern können sich ab Dienstag, 15. Mai bis Sonntag, 01. Juli 2018 mit ihren Ideen, Unternehmen und Projekten bewerben. Die Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland" wird im Namen der Bundesregierung jedes Jahr an 32 Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und deren Schnittstellen verliehen. Gesucht werden Leute, die Mut beweisen, Engagement zeigen und sich immer fragen: Was kann ich noch besser machen?

Oldenburg - Mit der Auszeichnung der Bundesregierung bekommen Kreativunternehmer in ganz Deutschland die Chance, ihre Ideen und Projekte weiterzuentwickeln. Bereits 256 Kreativunternehmen wurden in den vergangenen acht Jahren ausgezeichnet, von denen 92 Prozent noch heute erfolgreich am Markt sind. Dabei nimmt politisch als auch wirtschaftlich die Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft zu. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier kennt den wichtigen Mehrwert der Branche auch an Schnittstellen zu anderen Bereichen: „Für die Herausforderungen der Zukunft und um weiterhin als Innovationsstandort wahrgenommen zu werden, sollte das Potenzial der Kultur- und Kreativwirtschaft verstärkt nutzbar gemacht werden. Dazu tragen die 32 Kultur- und Kreativpiloten bei, die wir als Bundesregierung jährlich auszeichnen."

Branchenübergreifender Mehrwert

Im letzten Jahrgang wurde zum Beispiel das Unternehmen „Heyfair" ausgezeichnet, ein Team von Kommunikationsdesignern, das ein kurzzeitig sichtbares Händedesinfektionsmittel entwickelt hat; „Swarm Protein", die einen nachhaltigen Proteinriegel aus Insekten herstellen oder „Privalino", die mit einer Software Kinder vor sexuellen Übergriffen im Netz schützen. Ein wichtiges Merkmal von Kreativpiloten ist das ständige Bestreben, sich weiterzuentwickeln und sich zu fragen, was sie besser machen können: „Das Kreativpilotenprogramm stärkt das unternehmerische Selbstbewusstsein. Ohne den wertvollen Austausch wären wir heute nicht so weit, wie wir es sind", sagt Patrick Schneider von Privalino.

Alle Unternehmen, Selbständige, Gründer und Projekte aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und deren Schnittstellen zu anderen Branchen können sich bewerben. Egal, ob allein oder mit dem gesamten Team, ob es die Idee bisher nur auf dem Papier gibt oder schon umgesetzt wird.

Einfache Bewerbung

Die Bewerbung kann via Online-Formular auf www.kultur-kreativpiloten.de, per Post oder per Mail eingereicht werden. Zur Bewerbung reichen drei Dinge: Eine kurze Beschreibung der Idee, ein paar Informationen zur Person oder zum Team und ein kurzes Motivationsschreiben, warum man Kultur- und Kreativpilot werden möchte.

Einzigartiger Nutzen:

Es geht um die Unternehmerpersönlichkeit

„Kultur und Kreativpiloten Deutschland" ist die Auszeichnung, bei der die Unternehmerpersönlichkeit im Mittelpunkt steht. Neben der Auszeichnung nehmen die Titelträger an einem einjährigen Mentoring-Programm teil. Dazu gehören Workshops, die Begleitung durch zwei Coaches, der Austausch mit den anderen Teams und Experten sowie deutschlandweite Aufmerksamkeit.

Kontakt:

www.kultur-kreativpiloten.de
Mail: kreativpiloten@u-institut.de


                                                        

 


Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


.

xxnoxx_zaehler