.

Wirtschaftliche Entwicklung der Region Oldenburg

Oldenburg Hafen. Foto: Pixabay

Wissenschaft und Forschung siedeln sich mit großer Begeisterung in Oldenburg an. Foto: Pixabay

01. April 2019

Onlineredaktion: Cornelia Schröder

Unschlagbare Standortfaktoren sprechen für sich

Innovativ und vielseitig – so wird das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Niedersachsen beschrieben. Und auch die Stadt selbst steht ihr in nichts nach, handelt es sich hierbei doch um den Mittelpunkt der Region. Nicht nur diverse Dienstleister sondern ebenfalls Wissenschaft und Forschung siedeln sich mit großer Begeisterung in Oldenburg an. Doch woran liegt das und wie sieht die voraussichtliche Entwicklung in den nächsten Jahren aus?

Oldenburg -  Das Image der Region könnte kaum besser sein: Die Lebensqualität ist herausragend, das Wohnangebot ausreichend vorhanden und viele Freizeitmöglichkeiten stehen zur Verfügung, um die Seele baumeln zu lassen. Zudem verfügt das Oldenburger Land über eine sehr gute Infrastruktur. Sowohl die Straßenverbindungen als auch der ÖPNV sind weitreichend ausgebaut. Diese Vorteile sind unter anderem ausschlaggebend für das stetige Bevölkerungswachstum der letzten Jahre.

Es gibt jedoch noch weitere Standortfaktoren, die besonders für Unternehmen interessant sind:

1. Bildungszentrum: In Oldenburg sind neben der Ossietzky-Universität drei Fachhochschulen und rund 70 Schulen ansässig. Örtliche Unternehmen können somit auf einen großen Pool an potenziellen Fachkräften zugreifen und sich den eigenen Nachwuchs heranziehen.


2. Wissenschaft & Forschung: Viele namhafte Institute haben ihre Sitze in Oldenburg, wie beispielsweise das OFFIS und das IFAM.


3. Medizinische Versorgung: Wer gesundheitliche Beschwerden hat, ist in dieser Region sehr gut aufgehoben. Neben diversen Facheinrichtungen und der Universitätsklinik, gibt es in Oldenburg das medizinische Versorgungszentrum, mit einer Vielzahl an hochqualifizierten Ärzten.


4. Dienstleistungsmetropole: Besonders Banken und Versicherungen fühlen sich in der Stadt sehr wohl. Zudem haben Unternehmen aus folgenden Branchen Oldenburg als ihren bevorzugten Standort ausgewählt:

  • erneuerbare Energien
  • Informationstechnologie 
  • produzierendes Gewerbe.

Dennoch große Unsicherheit seitens der Unternehmen
Die IHK Oldenburg führt jedes Quartal eine Konjunkturumfrage durch und ruft alle Firmen der Region dazu auf, den Fragebogen auszufüllen. Denn nur, wenn Probleme erkannt werden, kann es Veränderungen geben.

Grafik Wirtschaftliche Entwicklung Oldenburg

In der Grafik wird deutlich, dass die befragten Unternehmen im Großen und Ganzen zufrieden sind mit ihrer aktuellen Situation. Dennoch merken gerade der Einzel- und Großhandel Spannungen im vergangenen Quartal an.

Verbesserungen erhoffen sich Unternehmen bei der Thematik Breitbandausbau. Hierbei sind sich die Betriebe Oldenburgs einig, dass diesbezüglich dringend Handlungsbedarf besteht. Trotz der Digitalisierung, welche die Arbeit vieler Unternehmen maßgeblich beeinflusst, hapert es oftmals an der Breitbandverbindung. Ein Großteil der Firmen arbeitet mit diversen Softwareprogrammen und verschiedenen Schnittstellen (ERP, CAD), welche sowohl Strukturen als auch Prozesse effizienter gestalten sollen. Viele Lösungen wie Buchhaltungs- und Warenwirtschaftslösungen (mehr Informationen dazu hier) funktionieren jedoch nur mit einer stabilen Internetverbindung.

Für Unsicherheit sorgt zudem die aktuelle wirtschaftliche Lage der Europäischen Union. Der BREXIT Großbritanniens sowie die politischen Änderungen vieler Länder, wirken sich auf die Im- und Exportgeschäfte der einzelnen Branchen aus. Aktuell sei die Lage zwar mehr oder weniger stabil, dennoch befürchten viele Firmen weitere negative Einflüsse auf ihre Geschäfte.

Die Zukunft für Gründer sieht dennoch gut aus

Jungunternehmer, die sich für die Region Oldenburg interessieren, sollten sich vom Konjunkturbericht dennoch nicht negativ beeinflussen lassen. Denn anhand der Zahlen wird ersichtlich, dass die Wirtschaftskonjunktur weiterhin einen Aufschwung verzeichnen kann. Gründer werden zudem in der Region herzlich aufgenommen. Erst im Januar diesen Jahres eröffnete eine neue Dependance für Wirtschaftsförderung im Gründerzentrum. Interessierte können sich dort ausführlich beraten lassen und gemeinsam mit den Mitarbeitern verschiedene Finanzierungs- und Planungsstrategien, z.B. mittels der SWOT-Analyse, durchgehen.

 




Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


.

xxnoxx_zaehler