Suche

Suche

Für die Oldenburger Internetzeitung suchen wir eine/n Medienberater/in. Weitere Informationen dazu hier ...

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Anzeige/n

Hinter dem Schicksal links - Ruben L. Stein



Boardinghouse Kowalski Visitenkarte



ot_herrmann_TriProVitaSystems_Bademoden_Spezialbhs_Brustprothesen

Zimmerei_Wardenburg_Carsten_Rosskamp

Academy Fahrschule Grimm Verlosung

Kinesiologie_Wardenburg_Logo_Praxis_am_Tillysee

Oldenburger_Ferienwohnungen_Monteurzimmer_Logo



Grabo_Internetservice_Webagentur_Oldenburg_Landkreis_Wardenburg

kommunikationsdesignerin_johanna_hollmann_wardenburg

tiefbau oldenburg kowalski und steinke anzeige

druckerei_wardenburg

Janzen GmbH Wardenburg


H. Wille Steinmetz- und Stukkateurfachbetrieb

Die_Aquarellmalerin_Oldenburg_Angelika_Frels

Nagelstudio_Martina_Krueger_Sandkrug

Druckerei und Medienservice Officina Oldenburg

Medienberaterin gesucht

.

089-Problemstoffe

Solche Problemstoffe dürfen abgegeben werden   Foto: bodopell  



 13. April 2018

Onlineredaktion Bodo Pell


Mobile Problemstoffsammlung im Landkreis Oldenburg 

Altöl kann nicht abgegeben werden

Am Montag, 16. April startet die Frühjahrstour der mobilen Problemstoffsammlung durch den Landkreis Oldenburg mit Fahrzeugen der Firma Augustin Entsorgung. Wie üblich werden in der kommenden Woche 26 Standorte angefahren. Die Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, Problemstoffe in haushaltsüblichen Mengen gebührenfrei abzugeben.


Wildeshausen - Daher ist jetzt die richtige Zeit, um alte Farben, Lacke, Pflanzen- und Holzschutzmittel, Reiniger, Säuren, Laugen, Medikamente, Lösemittel, Spraydosen, Leuchtstoffröhren und Batterien im Haushalt zusammenzutragen und in der kommenden Woche ortsnah anzuliefern. 

Gleichzeitig findet die Sammlung von Elektroaltgeräten statt. Dazu zählen zum Beispiel, Unterhaltungselektronik, elektrische Haushaltsgeräte und Computeranlagen. Nicht angenommen werden Haushaltsgroßgeräte wie Mikrowellen, Waschmaschinen, Herde, Kühl- und Gefriergeräte.

Problemstoffe müssen in festen, geschlossenen Behältnissen abgegeben werden. Qualifiziertes Fachpersonal nimmt die Problemstoffe entgegen, so können Unklarheiten und Zweifel über die Einordnung der Abfälle sofort geklärt werden. Alle Problemstoffe müssen persönlich abgegeben werden. An stark in Anspruch genommenen Standorten muss eine Wartezeit einkalkuliert werden. Wichtig ist, dass Abfälle nicht unkontrolliert rund um das Fahrzeug abgestellt werden.

Altmedikamente werden nur ohne Pappschachteln und Beipackzettel angenommen. Farbeimer und Farbdosen, die “pinselrein” und trocken sind, können über den Wertstoffsack entsorgt werden. Gebrauchte Farbdosen und -eimer sollen keinesfalls mit Wasser ausgespült werden, da sonst das Abwasser belastet wird. Spraydosen sollen in jedem Fall abgegeben werden und nicht in der eigenen Mülltonne landen. Autobatterien werden bis zu einer Menge von 4 Stück angenommen.

Altöl kann nicht abgegeben werden. Die Kreisverwaltung verweist auf die schon seit Jahren bestehende Rücknahmeverpflichtung des Handels. Asbestabfälle und teerhaltige Dachpappe können ebenfalls nicht angenommen werden. Sie müssen über die Müllumschlagstation in Neerstedt entsorgt werden.

Eine detaillierte Aufzählung der Standorte und Standzeiten befindet sich im Abfallkalender 2018 auf der Seite 45.

Ganzjährig können Problemstoffe aus privaten Haushalten gebührenfrei bei den stationären Problemstoffannahmestellen des Landkreises in Neerstedt, Ganderkesee und Wardenburg abgegeben werden. Die Anschriften und Öffnungszeiten können dem Abfallkalender entnommen werden.

Für weitere Fragen steht die Abfallberatung des Landkreises unter Tel.: 04431 / 85 - 343 zur Verfügung.


Anzeige

Internetservice Oldenburg LK





.