.

0606-kirche

Oberkirchenrat Thomas Adomeit ordinierte Pfarrerin Sonja Froese-Brockmann, Pfarrerin Christine Deborah Vieth und Pfarrer Christoph Alexander Martsch-Grunau. (Foto: ELKiO | H.-W. Kögel)

06. Juni 2018

Onlineredaktion: GrAbo| MS

Oberkirchenrat Thomas Adomeit: Gott verlässt die Seinen nicht

Die Ordination von Pfarrerin Sonja Froese-Brockmann, Pfarrer Christoph Alexander Martsch-Grunau und Pfarrerin Christine Deborah Vieth fand am ersten Juni-Sonntag im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes in der Ganderkeseer St.-Cyprian- und Cornelius-Kirche statt.

Oldenburg | Ganderkesee - In einem feierlichen Abendmahlsgottesdienst sind Pfarrerin Sonja Froese-Brockmann, Pfarrer Christoph Alexander Martsch-Grunau und Pfarrerin Christine Deborah Vieth am Sonntag, 3. Juni, in der St.-Cyprian- und Cornelius-Kirche in Ganderkesee von Oberkirchenrat Thomas Adomeit, Vertreter im Bischofsamt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg ordiniert worden. Mit der Ordination werden Pastorinnen und Pastoren öffentlich dazu berufen, zu predigen, zu taufen und das Abendmahl auszuteilen. Die Ordination ist somit zugleich Berufung, Segnung und Sendung zum Dienst der öffentlichen Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung.
Als Predigttext hatten sich die Ordinierten die biblische Geschichte vom Propheten Elia ausgewählt, der zum Berg Horeb flieht, dort wundersam gestärkt wird und Gott im leichten Windhauch erlebt. Sie hätten sich diese Erzählung ausgewählt, „um aufmerksam zu bleiben für den Weg, auf den Gott Euch weist - und immer dabei auch Empfangende zu sein – Stärkung brauchen wir alle, Wegzehrung. Gott verlässt die Seinen nicht", sagte Oberkirchenrat Thomas Adomeit. Von Gottes Nähe zu erzählen, sei nicht nur dem Propheten Elia aufgetragen, sondern dieser Auftrag gelte seit Jesus Christus, der uns in alle Welt sende, über alle Zeiten und Orte. Diese Aufgabe verbinde uns mit den alten Propheten, so Adomeit. Das Evangelium zu den Menschen zu bringen, sei eine bleibende Aufgabe. „Glaube zu wecken, Menschen für die Sache Jesu zu begeistern", werde aber nie „unser Erfolg sein, sondern immer Geschenk unseres Gottes." Für seinen Dienst bediene sich Gott ganz normaler Menschen, betonte Adomeit. Das bedeute zum einen, dass sie Fehler machen werden, dass sie schuldig werden können und natürlich auch darunter leiden, wenn sie es erkennen. Es bedeute zum andern, dass sie nicht unbegrenzt belastbar seien. Sie werden müde; sie können irgendwann nicht mehr. Der Dienst im Auftrag des Wortes Gottes könne an Grenzen führen. Darum sei der Predigttext Mahnung und Zuspruch zugleich. „Wir erleben in unserer Gesellschaft und in unserer Kirche Menschen, die hochmotiviert und engagiert sind. Mit ihren Gaben setzen sich viele ein, um die oldenburgische Kirche zukunftsfähig zu gestalten, damit sie bei den Menschen bleibt und das Evangelium verkündigt und bezeugt. Das ist ein großartiger Schatz an Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen, die der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg geschenkt sind." Bei all den Entscheidungen, vor denen unsere Kirche stehe, müssen wir darauf achten, „dass wir uns dabei nicht um uns selbst drehen, um unsere Vorstellungen einer richtigen Kirche", warnte Adomeit. „Bleiben wir hörend und suchend. Der Herr aber war nicht im Winde. Der Herr war nicht im Feuer. Und er zeigte sich so ganz anders, als Elia es erwartet hatte. Hoffen und beten wir, dass unsere Herzen offen bleiben für die Gottesbegegnung und sein Wort."

Pfarrerin Sonja Froese-Brockmann wurde 1984 in Stadthagen geboren. Sie studierte Evangelische Theologie in Bethel, Göttingen und Marburg. Das Vikariat absolvierte sie ab März 2014 in der Kirchengemeinde Osternburg/Bümmerstede, ihr Mentor war Pfarrer Thomas Cziepluch. Die Zweite Theologische Prüfung legte sie im Dezember 2017 erfolgreich ab und trat zum 1. Februar dieses Jahres ihre erste Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Sande an.
Pfarrer Christoph Alexander Martsch-Grunau wurde 1988 in Hagen in Westfalen geboren. Er studierte Evangelische Theologie in Göttingen. Im September 2015 begann Christoph Alexander Martsch-Grunau sein Vikariat in der Kirchengemeinde Nikolai in Eversten/Oldenburg, sein Mentor war Pfarrer Andreas Thibaut. Die Zweite Theologische Prüfung legte er im Dezember 2017 erfolgreich ab und trat zum 1. Januar dieses Jahres seine erste Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Heilig-Geist Delmenhorst an.
Pfarrerin Christine Deborah Vieth wurde 1986 in Wilhelmshaven geboren. Sie studierte Evangelische Theologie in Münster. Das Vikariat absolvierte Christine Deborah Vieth in der Kirchengemeinde Zwischenahn, ihre Mentorin war Pfarrerin Petra Adomeit. Die Zweite Theologische Prüfung legte sie im Dezember 2017 erfolgreich ab und trat zum 1. Januar dieses Jahres ihre erste Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Ahlhorn an.

Bei Liturgie und Lesungen wirkten mit: Pfarrerin Susanne Bruns, Oberkirchenrätin Annette-Christine Lenk und Pfarrer Stefan Welz sowie als Assistierende: Pfarrerin Petra Adomeit, Christiane Bramkamp, Kay-Britta Stahl, Pfarrer Thomas Cziepluch, Pfarrerin Beatrix Konukiewitz, Pfarrerin Natascha Hillje-von Bothmer, Pfarrer Andreas Thibaut, Jan-Christian Buchwitz und Dr. Joachim Behrens.
Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von Kreiskantor Thorsten Ahlrichs (Orgel) und dem Chor der St. Cyprian-Kantorei. Im Anschluss an den Ordinationsgottesdienst fand ein Empfang im Gemeindehaus in Ganderkesee statt.

 

Kontakt:
Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg
Pfarrer Hans-Werner Kögel
Tel. (0441) 77 01-190
www.kirche-oldenburg.de


Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


.

xxnoxx_zaehler