.

Wer mit wem und was gibt es Neues aus Großenkneten?

Hier im Landkreis-Kurier - der Oldenburger Internetzeitung finden Sie aktuelle Informationen und "Kurz Notiertes" aus den Grossenkneten aktuellOrtschaften, den Großenkneter Vereinen und aus der gesamten Gemeinde Grossenkneten im Landkreis Oldenburg / Niedersachsen. Stets aktuell - täglich neue Informationen aus Ihrer Region!



Senden Sie uns gerne Ihre Informationen aus den Vereinen und Unternehmen an unser Redaktionsbüro Großenkneten unter red.grossenkneten@landkreis-kurier.de

Großenkneten, meine Gemeinde hier zur facebookgruppe

 

"Sport verbindet - Stiftung der VR Bank unterstützt Ahlhorner Sportverein bei Integrationsarbeit“

Der Ahlhorner Sportverein von 1921 e.V. ist sehr aktiv bei der Integration von Flüchtlingen. 0202-vr
Unter anderem betreut der Verein eine Integrationsgruppe, bei der im Rahmen der wöchentlichen Trainingseinheit stets bis zu 20 Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien langsam an den Vereinssport herangeführt und in den Verein und somit in die Dorfgemeinschaft integriert werden.
Auch bildet beim jährlich durchgeführten „Tag des Mädchenfußballs“ die Beteiligung von Mädchen mit Migrationshintergrund einen Schwerpunkt.
Gerne unterstützt die Stiftung der hiesigen VR Bank den Verein bei dieser wichtigen Arbeit mit einer Zuwendung von 750 Euro.

Politik betont ideelle und fachliche Unterstützung der Gemeinde Großenkneten

Der Landkreis Oldenburg hatte -gestützt auf einen Beschluss seiner politischen Gremien - Klage eingereicht gegen den Planfeststellungsbeschluss für eine Mineralstoffdeponie in Döhlen in der Gemeinde Großenkneten.

In der Kreisausschusssitzung vom 29. Januar haben die politischen Vertreter festgestellt, dass nach erneuter juristischer Prüfung und einem entsprechend lautendem Hinweis des Gerichtes eine Klagebefugnis des Landkreises Oldenburg nicht besteht. Dies bedeutet, dass die Klage schon nicht zulässig ist und es auf eine inhaltliche Sachprüfung nicht mehr ankommt. Im Ergebnis wird die Klage daher keinen Erfolg haben können. Nach einer eingehenden Diskussion im Kreisausschuss bedauern die Entscheidungsträger, dass die Aufrechterhaltung der Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss einer Mineralstoffdeponie vor diesem Hintergrund keine juristische Handlungsoption mehr für den Landkreis ist. Die Klage des Landkreises vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg muss daher nun zurückgezogen werden.

Einstimmig unterstrichen die Mitglieder des Kreisausschusses erneut, dass sie weiterhin die Gemeinde Großenkneten ideell und fachlich in ihren rechtlichen Schritten gegen den Planfeststellungsbeschluss für eine Mineralstoffdeponie unterstützen werden. Denn sowohl Kreispolitik wie auch Landrat Carsten Harings halten die Sorgen und Bedenken der Anwohner unverändert für berechtigt und nachvollziehbar.

.

xxnoxx_zaehler