.

Wer mit wem und was gibt es Neues aus Großenkneten?

Hier im Landkreis-Kurier - der Oldenburger Internetzeitung finden Sie aktuelle Informationen und "Kurz Notiertes" aus den Grossenkneten aktuellOrtschaften, den Großenkneter Vereinen und aus der gesamten Gemeinde Grossenkneten im Landkreis Oldenburg / Niedersachsen. Stets aktuell - täglich neue Informationen aus Ihrer Region!



Senden Sie uns gerne Ihre Informationen aus den Vereinen und Unternehmen an unser Redaktionsbüro Großenkneten unter red.grossenkneten@landkreis-kurier.de

Großenkneten, meine Gemeinde hier zur facebookgruppe

 

Landkreis verteilt neue Abfallkalender

Die Verteilung der Abfallkalender 2019 ist angelaufen. In den kommenden Tagen erhält jeder Haushalt im Landkreis Oldenburg ein Exemplar. Die Verteilung wird spätestens zum Jahresende abgeschlossen sein. In einer verkürzten Version wird die richtige Abfallsortierung erstmals in vier Fremdsprachen veröffentlicht. Es handelt sich dabei um jeweils eine Seite in den Sprachen Arabisch, Kurdisch, Rumänisch und Bulgarisch. Es gibt keine Änderungen bei den Touren oder den Abfuhrbezirken. Neben den Leerungsterminen für die Rest-, Bio- und Papierabfalltonne sind die Abholtermine für den Gelben Sack abgedruckt. Darüber hinaus werden die Termine für die mobile Sammlung von gefährlichen Abfällen bekannt gegeben. Beim Abdruck der Termine für die Herbstsammlung hat sich leider ein Fehler eingeschlichen. So wurde irrtümlich als Sammelwoche der 21.09. bis 26.09.2019 angegeben. Richtig ist jedoch 21.10. bis 26.10.2019. Parallel zum gedruckten Werk steht seit einigen Wochen bereits der beliebte „Abfallkalender-Online" auf der Internetseite des Landkreises zur Verfügung. Bei diesem Kalender sind alle Termine hinterlegt und können durch entsprechende Auswahl individuell auf zwei Seiten zusammengestellt und ausgedruckt werden. Wer die Terminplanung lieber in einen elektronischen Kalender übernimmt, kann sich die Daten auch als Datei herunterladen. So ist z.B. auch die Verknüpfung mit einer bekannten Sprachassistentin möglich. Das Angebot ist zu finden unter https://www.oldenburg-kreis.de/abfall-online Für weitere Fragen steht die Kreisverwaltung unter der Telefonnummer 04431/85-343 zur Verfügung.



Noch freie Plätze für Selbermacher - Motorsägenschein für Brennholz aus dem Wald

24./25. Jan. 2019 und 14./15. Febr. 2019

Das Heizen mit Holz erfreut sich steigender Beliebtheit. „In den vergangenen 15 Jahren ist der Bestand an kleinen Holzfeuerungen, vor allem Kaminöfen, um gut 200.000 Anlagen auf über eine Million Öfen gestiegen", schildert Rainer Städing, Regionaler Pressesprecher der Niedersächsischen Landesforsten den Zuwachs an Holzöfen. Für viele Holzofenbesitzer gehört zur Philosophie autark zu heizen auch das Selbermachen des Brennholzes möglichst in den Wäldern vor Ort dazu. Die Niedersächsischen Landesforsten bieten dafür in den Revieren Brennholz in Haushaltsmengen an. Vorbedingung ist jedoch für jeden, der im Landeswald die Motorsäge anwerfen möchte, einen zumeist zweitägigen Motorsägenlehrgang nachzuweisen. Davon gehört ein Tag der Praxis, also dem aktiven Sägen im Wald. Im Forstamt Ahlhorn und im Forstamt Neuenburg sind für die ausgeschriebenen Motorsägen-Lehrgänge im Dezember und im neuen Jahr noch Plätze frei.

In der Teichwirtschaft Ahlhorn:  24./25. Jan. 2019 und 14./15. Febr. 2019

Anmeldung und Information für Ahlhorn: Hubert Krogmann - 0170-5708457 oder hubert.krogmann@nfa-ahlhorn.niedersachsen.de mit Angabe von Name und Telefonnummer.

In der Ausbildungswerkstatt in Neuenburg-Zetel 04./05. Januar 2019 und 01./02. Februar 2019 Anmeldung an Fax: 04452 - 9115 55 oder per Mail an poststelle@nfa-neuenbg.niedersachsen.de

Information unter 0170-9124458 oder 04452-91152

Abschließbare Fahrradabstellanlagen an den Bahnhöfen in Großenkneten und Huntlosen

Seit Juni 2018 haben Pendlerinnen und Pendler am Bahnhof in Ahlhorn die Möglichkeit ihr Fahrrad in einer abschließbaren Fahrradabstellanlage abzustellen. Die positive Resonanz seit der Eröffnung der Fahrradabstellanlage und die Tatsache, dass bis auf 1-2 Stellplätze alle Plätze belegt sind, hat die Gemeindeverwaltung dazu bewegt, auch in Großenkneten und Huntlosen entsprechende Anlagen bei den Bahnhöfen einzurichten. Bürgermeister Schmidtke freut sich, dass die Gemeindeverwaltung ab sofort auch in den Ortsteilen Großenkneten und Huntlosen abschließbare Fahrradabstellanlagen anbieten kann. Ähnlich wie in Ahlhorn ist ein Teilbereich des Fahrradstandes mit Stahlgittermatten eingezäunt und mit einem abschließbaren Tor versehen. Derzeit können in Großenkneten und Huntlosen jeweils ca. 10 Fahrräder abgestellt werden. Interessierte können sich gegen Hinterlegung einer Kaution bei der Gemeinde Großenkneten einen Schlüssel abholen. Die Monatsmiete beträgt 3 Euro. Alle Fragen zur Fahrradabstellanlage (Ausgabe der Schlüssel, Kaution, Monatsmiete etc.) beantwortet Herr Arne Kunz von der Gemeindeverwaltung, Tel. 04435 600-117 oder arne.kunz@grossenkneten.de.

Musikschule: Schnupperkurse und Angebote zum Schuljahresbeginn

Nachdem zwischen den großen Ferien und den Herbstferien in den allgemein bildenden Schulen alle Stundenplanfragen geklärt sind und nachdem klar ist, wann die Kinder Zeit für ihre Hobbys und außerschulische Bildungsangebote haben, weist nun auch die Musikschule des Landkreises Oldenburg auf ihr vielfältiges Angebot hin. Im November gibt es daher eine Reihe von Schnupperkursen in verschiedenen Orten im Landkreis. Die Kurse umfassen jeweils vier Termine im Gruppenunterricht und kosten einmalig Euro 22,00. Für die Kurse ist nur eine formlose Anmeldung bei der Musikschule erforderlich. Die Anmeldung kann einfach telefonisch erledigt werden unter Tel. 04431 – 70 85 281 oder 70 85 381. Dort sind auch die genauen Zeiten und die Unterrichtsräume für die Schnupperkurse zu erfahren. Für die Dauer der Schnupperkurse können von der Musikschule kostenlos Leihinstrumente zur Verfügung gestellt werden. Für den regulären Unterricht können die Instrumente später gegen ein geringes Entgelt entliehen werden. Klaviere und Schlagzeuge gibt es allerdings nicht im Verleih. Wer sich nach dem Schnupperkurs für einen Einstieg in den fortlaufenden Unterricht entscheidet, kann dann nach den Herbstferien anfangen.

Ahlhorn:

Querflöte bei Andreas Evers, donnerstags 14.20 Uhr

Die genauen Daten der Kurse werden den Interessenten bei der telefonischen Anmeldung in der Musikschule mitgeteilt. Sollte jemand gerade keinen passenden Schnupperkurs in der Nähe finden, so lohnt sich in jedem Fall ein Anruf bei der Musikschule, um sich über weitere Möglichkeiten zu informieren oder um sich für später stattfindende Schnupperkurse eintragen zu lassen. Informationen zum Unterrichtsprogramm, zum vielfältigen Angebot, zu den Lehrkräften und zum Veranstaltungsprogramm der Musikschule finden sich auch stets aktuell unter www.mslko.de.

Politik betont ideelle und fachliche Unterstützung der Gemeinde Großenkneten

Der Landkreis Oldenburg hatte -gestützt auf einen Beschluss seiner politischen Gremien - Klage eingereicht gegen den Planfeststellungsbeschluss für eine Mineralstoffdeponie in Döhlen in der Gemeinde Großenkneten. In der Kreisausschusssitzung vom 29. Januar haben die politischen Vertreter festgestellt, dass nach erneuter juristischer Prüfung und einem entsprechend lautendem Hinweis des Gerichtes eine Klagebefugnis des Landkreises Oldenburg nicht besteht. Dies bedeutet, dass die Klage schon nicht zulässig ist und es auf eine inhaltliche Sachprüfung nicht mehr ankommt. Im Ergebnis wird die Klage daher keinen Erfolg haben können. Nach einer eingehenden Diskussion im Kreisausschuss bedauern die Entscheidungsträger, dass die Aufrechterhaltung der Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss einer Mineralstoffdeponie vor diesem Hintergrund keine juristische Handlungsoption mehr für den Landkreis ist. Die Klage des Landkreises vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg muss daher nun zurückgezogen werden. Einstimmig unterstrichen die Mitglieder des Kreisausschusses erneut, dass sie weiterhin die Gemeinde Großenkneten ideell und fachlich in ihren rechtlichen Schritten gegen den Planfeststellungsbeschluss für eine Mineralstoffdeponie unterstützen werden. Denn sowohl Kreispolitik wie auch Landrat Carsten Harings halten die Sorgen und Bedenken der Anwohner unverändert für berechtigt und nachvollziehbar.

.

xxnoxx_zaehler