.

„Women Self Defence System“ - Seminar 2019

Selbstverteidigung Sandkrug

Am 27.und 28. April 2019 findet ein Seminar für Mädchen und Frauen zur Selbstverteidigung in der Grundschulsporthalle Sandkrug statt. Foto: WSDS

14. März 2019

Onlineredaktion: Cornelia Schröder

Yes, I can

Am 27.und 28. April 2019 wird ein Mädchen und Frauen Selbstverteidigungs-Wochenende in der Grundschulsporthalle Sandkrug am Sommerweg 36 in 26209 Hatten-Sandkrug ausgerichtet. Wie in den letzten Jahren in Oldenburg und Sandkrug, werden auch in diesem Jahr das „Women Self Defence System Team" (WSDS-Team) und der „WEISSE RING" zusammen das Wochenende gestalten.

Selbstverteidigung SandkrugSandkrug  - Das Training führt zu einem gesteigertem Selbstbewusstsein und zu einer deutlichen Reduzierung der persönlichen Angst davor sich nicht wehren zu können. So wird es für jede Teilnehmerin zu einem „Yes, I can!" Erlebnis.

Wir freuen uns über die Anmeldungen interessierter Mädchen und Frauen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Petra Klein (Weisser Ring) unter Telefon:  0441 - 36 16 42 72, oder per Mail: petra.klein@ewetel.net, bei Uta Wilms  Telefon: 0170 - 54 67 771, Nicole Günther  Telefon: 0172 - 89 65 202 oder bei women.self.defence.system@sun-do.de

Anmeldeschluss: 16. April 2019 (Mädchen ab 13 Jahre). Die Kosten für diesen Lehrgang betragen 28 Euro pro Teilnehmerin.

Mädchen oder Frauen, die bereits Opfer geworden sind und gern an diesem Lehrgang teilnehmen möchten, können sich im Zusammenhang mit den Lehrgangskosten an den Weissen Ring wenden.

Foto: WSDS

Zum Thema:

Da Übergriffe auf Mädchen und Frauen immer wieder ein Thema in unserer Gesellschaft sind, bietet das „Women Self Defence System" einen Weg um die Angst vor Gewalt zu reduzieren. Somit kann mit diesem Seminar dazu beigetragen werden, dass sich die Lebensqualität der Teilnehmerin auch nachhaltig verbessert.

Die Fachleute vom WSDS-Team, werden die Teilnehmerinnen in ihrer persönlichen Konfliktfrüherkennung trainieren. Die Konfliktbewältigung baut darauf auf und wird in einer Weise vermittelt, dass sie zur Deeskalation beiträgt und eine Abgrenzung der eigenen Person ermöglicht. Das schließt auch die Auseinandersetzung mit Belästigung, Bedrängung, körperlicher Gewalt und bewaffneten Angriffen mit ein.

Die Frage: Was ist, wenn ich solch eine Situation erlebt habe? - bleibt natürlich nicht unbeantwortet. In diesem Zusammenhang werden die Mitarbeiterinnen vom WEISSEN RING die vielen Möglichkeiten der Hilfe nennen und auch weitere Tipps und Quellen darlegen.

Als Referent wird der Begründer vom „Women-Self-Defence-System (WSDS)„ Uwe Wessels mit der Unterstützung vom WSDS-Team (Anja, Beate, Christiane, Kirsten, Nicole und Uta) das Seminar begleiten.



 





Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


.

xxnoxx_zaehler