.

VOL und VWG verbessern die Busverbindung zwischen Wardenburg und Oldenburg

Erweiterte Busverbindungen zwischen Wardenburg und Oldenburg ab Dezember 2018

Ratsvertreter-/innen der Gemeinde Wardenburg mit (v.r.n.l.) der Bürgermeisterin Frau Noske (stehend), Reiner Bick stellvertretender Geschäftsführer ZVBN (stehend), Maik Ehlers Schulamtsleiter LK Oldenburg (sitzend), Leo Wilmering Geschäftsführer VOL (sitzend) und Michael Emschermann Geschäftsführer VWG (sitzend)

6. Dezember 2018

Onlineredaktion: Uta Grundmann-Abonyi | Redaktion GrAbo

Pressemitteilung - Text & Bild: VWG

Alle 30 Minuten mit dem Erdgasbus nach Oldenburg

Durch die Kooperation zwischen VOL und VWG können die BürgerInnen ab dem 09.12.2018 auf Ihr Auto verzichten. Die umfangreichen Änderungen und Anpassungen der Busfahrpläne werden ab dem 9. Dezember 2018 zu einer Vervielfachung der Busanbindung zwischen Wardenburg und Oldenburg führen. Unter anderem bindet die neue Linie 320 zukünftig die Gemeinde Wardenburg besser an die Stadt Oldenburg an. In Wardenburg bzw. Tungeln werden die Haltestellen Tjarks, Diekmann, Südheide, Danzmeesterweg, Tillyhöhe, Am Esch und Markt direkt mit der Cloppenburger Straße in Oldenburg, der Innenstadt sowie dem Hauptbahnhof verbunden. Der weitere Linienweg läuft dann durch die Cloppenburger Straße. Durch die Vertaktung mit der Regionallinie 280 der Verkehrsbetriebe Oldenburg Land (VOL) verbessert sich damit die Anbindung zwischen Wardenburg und Oldenburg tagsüber auf einen durchgängigen 30 Min-Takt.

Neue Linie 320 & zusätzlicher Linienverlauf der 314

Linienverlauf hier als PDF zur Ansicht

Wardenburg - Um Südmoslesfehn, Achternmeer, Westerholt und Oberlethe besser anzubinden, wird die Linie 314 um einen zusätzlichen Streckenabschnitt ergänzt. Alle Fahrten, die bisher an der Haltestelle Kanalbrücke begannen bzw. endeten, werden auf dieser Route bis zu Wardenburg Markt durchgebunden. In Oldenburg endet die Linie 314 aus Wardenburg kommend zukünftig am ZOB.


Einher mit diesen Verbesserungen gehen auch die zusätzlichen Verkehre auf der Linie 287 zur Anbindung des Ortsteils Littel an das Wardenburger Zentrum. Am Wochenende wird es vorerst vier Fahrtenpaare geben und an den frühabendlichen Werktagen ebenfalls vier zusätzliche Fahrtenpaare.

Bekanntgabe in der Gemeinde


Die neue Linie wurde bei einem Termin mit Vertretern des Rates durch die Bürgermeisterin der Gemeinde Wardenburg Martina Noske bekanntgegeben.
„Durch die neue Streckenführung der 314 werden die Ortsteile Oberlethe, Westerholt und Achternmeer mit einer attraktiven Direktverbindung im 30-Minuten-Takt an die Zentren von Wardenburg und Oldenburg angebunden. Mit den vermehrten Fahrtmöglichkeiten werden gute Alternativen zur Nutzung des privaten Autos geschaffen. Wege in Wardenburg können nun problemlos mit dem Bus zurückgelegt werden", freut sich Bürgermeisterin Martina Noske.


Ab dem 09.12. steht ein umfangreiches, zusätzliches Fahrtenangebot für die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Diese Mehrleistungen sind möglich, da durch den Landkreis Oldenburg zur Verfügung stehende Fördermittel des Landes eingesetzt werden und daneben der Förderfonds des ZVBN dieses neue Angebot unterstützt. Um dieses zusätzliche Angebot erbringen zu können, wurden weitere moderne, mit Bio-Erdgas betriebene und klimatisierte Busse beschafft, damit auch weiterhin ein qualitativ hochwertiger und umweltfreundlicher Busverkehr angeboten werden kann. Gefördert wurden diese Anschaffungen durch die Landesnahverkehrsgesellschaft. Selbstverständlich haben alle Fahrzeuge auch WLAN an Bord.


„Als erstes regionales Busunternehmen der Region haben wir nun ebenfalls in Erdgastechnik investiert und einen Erdgasbus beschafft. Damit können wir einen weiteren Beitrag zur umweltfreundlichen Vertaktung in Wardenburg geben.", ergänzt Leo Wilmerig, Geschäftsführer VOL.


Michael Emschermann, Geschäftsführer der VWG zeigt sich begeistert: „Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden können zukünftig das Auto stehen lassen und nun umweltfreundlich und noch häufiger mit dem Bus unterwegs sein. Wir freuen uns, viele neue Fahrgäste bei uns begrüßen zu dürfen."


"Die enge Kooperation zwischen den Verkehrsunternehmen und den kommunalen Gebietskörperschaften zeigt, dass sich so umfangreiche Verbesserungen für die Kunden umsetzen lassen. Wardenburg wird so zu einer der bestbedienten Gemeinden in ihrer Einwohnerklasse", ergänzt Reiner Bick, stellv. Geschäftsführer des ZVBN.


"Für die BürgerInnen der Gemeinde erfolgt eine Quantensprung im ÖPNV" merkt Maik Ehlers, Schulamtsleiter des Landkreises Oldenburg an. "Für den Bereich der Schülerbeförderung bleiben die heutigen Fahrten auf den Linien 280 und 289 selbstverständlich erhalten".


Um die Bürger der Gemeinde Wardenburg über die neue Verkehrsanbindung zu informieren, hat die VWG in den letzten Tagen damit begonnen, Informationen und Fahrpläne an die einzelnen Haushalte zu verteilen. Tatkräftig unterstützt wurde die VWG von den Bezirksvorstehern der Gemeinde Wardenburg. So wird jeder Bürger optimal über seine Haltestelle in der Nähe informiert und hat auch gleich die Fahrzeiten parat.




Anzeige

Gesundheitsmesse Wardenburg 2019 - Informationen unter Tel.: 0173-9424897 http://www.wardenburger-gesundheitsmesse.de


.

xxnoxx_zaehler