.

Können die Bayern diese Saison noch ein Comeback in der Bundesliga schaffen?

Bundesliga. Foto: unsplash.com

Nico Kovac unglücklich nach Niederlage. Foto: unsplash.com

26. November 2018

Onlineredaktion: Cornelia Schröder

FC Bayern musste Rückschläge hinnehmen

Nach der Niederlage im Klassiker gegen Borussia Dortmund hat sich die Krise des FC Bayerns, die schon fast abgewendet schien, nochmals verschärft. Aktuell hinken die Seriensieger aus München ihren eigenen Ansprüchen deutlich hinterher. Wie es dazu kam und ob die Bayern noch die Chance haben, in das Titelrennen einzugreifen, soll in Folgendem kurz erörtert werden.

Oldenburg  -

Verletzungssorgen in der ersten Saisonphase
Schon zu Beginn der Saison musste der FC Bayern München einige Rückschläge verkraften. Zwar waren die Ergebnisse unter dem neuen Trainer Niko Kovac durchaus zufriedenstellend, allerdings war schon früh zu erkennen, dass sich die Bayern nicht in Topform befanden. Dazu kamen Verletzungen von Schlüsselspielern. Kingsley Coman riss sich im ersten Saisonspiel sein Syndesmoseband und befindet sich seitdem in der Reha. Zudem erlitt der junge französische Weltmeister Corentin Tolisso Mitte September einen Kreuzbandriss. Zudem riss sich kürzlich der Spanier Thiago ein Band im Sprunggelenk. Der Ausfall dieser Leistungsträger wiegt aktuell schwer, allerdings könnten Coman und Thiago noch dieses Jahr zurückkehren und den Bayern zu einem Comeback im Kampf um die Meisterschaft verhelfen.


Schwacher Start nichts Ungewöhnliches für Bayern
Es ist nicht das erste Mal, das der FC Bayern München in der frühen Saisonphase etwas zurückliegt. Auch letztes Jahr hatte das Team aus München Startschwierigkeiten und wurde am Ende mit 21 Punkten Vorsprung souverän Meister. Allerdings hatten sie nach dem 11. Spieltag 2017/18 schon die Führung in der Tabelle wieder inne. Diese Saison sieht dies ein bisschen anders aus. Aktuell liegt der FC Bayern mit sieben Punkten Rückstand auf Borussia Dortmund auf Tabellenplatz 5. Sieben Punkte hören sich erst mal nach viel an, allerdings muss man bedenken, dass Borussia Dortmund einen der besten Starts in ihrer Vereinshistorie hingelegt hat und nach elf Spieltagen noch immer ungeschlagen ist. Diese Leistung wird die sehr junge Dortmunder Mannschaft wohl kaum halten können und es gilt für die Bayern, Profit daraus zu schlagen, wenn die jungen Dortmunder im späteren Saisonverlauf schwächeln.


Verbesserungen in der Offensive werden kommen
Betrachtet man die Tabelle, ist erstaunlich, dass der Verein aus der bayerischen Hauptstadt so wenige Tore erzielt hat. Dies hat unterschiedliche Gründe. Zunächst ist die Spielidee des neuen Trainers eine andere und die Offensivspieler müssen sich dieser neuen Strategie anpassen. Da die Abläufe, auch wegen der verletzten Stammkräfte, noch nicht so automatisiert sind, schwächelt die Offensive. Zwar hat Robert Lewandowski, der auch zu Beginn der Saison etwas hinter den Erwartungen an ihn hinterherhinkte, wieder zu seiner Form gefunden und netzt regelmäßig ein, allerdings fehlt ihm noch die Unterstützung seiner Offensivkollegen. Wenn Spieler wie James Rodriguez, Thomas Müller und Arjen Robben die neue Taktik, Strategie und die neuen Laufwege komplett verinnerlicht haben, wird die Tormaschine FC Bayern München sicherlich wieder heißlaufen.


Der siebte Titel in Folge?

Nachdem der FC Bayern München nun sechsmal in Folge relativ einfach Meister wurde, ist dieses Jahr, parallel zu ihrem durchwachsenden Saisonstart, die Konkurrenz erstarkt. Besonders die Dortmunder sind diese Saison ernst zu nehmen und werden den Bayern einen großen Kampf im Rennen um die Meisterschale bieten. Es gilt für den FC Bayern nun konstant gute Leistungen zu bringen und jeden Patzer der Konkurrenz ausnutzen. Gelingt dies, können die Bayern auch diese Saison wieder Meister werden.





Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


.

xxnoxx_zaehler