.

Tarlan teaser

Novitäten im November versprechen für Lesefreunde viele spannende Stunden. Der Roman Tarlan bekam den Literatur Preis 2017.  Foto: Verlag

19. November 2017

Onlineredaktion: Cornelia Schröder

Novitäten auf der Spur von Vergangenheit bis zum Jetzt

Der Roman Madame Lafrance von Baissa Bey über die französischer Kolonialherrschaft in ALgerien oder die Geschichte Tarlan von Fariba Vafi über  das Ende der Schah-Regierung im Iran, die Novitäten versprechen spannende und identische Geschichten die gelesen werden sollten. Diese Neuerscheinungen sind für alle Literaturfreunde ein tolles Weihnachtsgeschenk.


Oldenburg - Am Ende des Jahres, wenn die Tage kürzer werden, lohnt es sich, die Zeit für eine gutes Buch zu nehmen. Einige Neuerscheinungen versprechen viele interessante, einfühlsame und spannende Stunden. Im Nachfolgenden stellen wir einige Bücher vor. Für Lesefreunde auch eine schöne Geschenkeidee zu Weihnachten.

Madame lafranceMadame Lafrance

von Baissa Bey
Der Roman umfasst die 132 Jahre währende Geschichte Algeriens unter französischer Kolonialherrschaft. in 25 Bildern (Kapiteln) zeichnet die Autorin deren Hauptetappen von der Landung der französischen Armada am 14.7.1830 über den von Emir Abdel Kader geführten Widerstand bis hin zum blutigen Befreiungskrieg von 1954 – 1962, das Wüten der Terrororganisation OAS und die Ausrufung der Unabhängigkeit, die mit einer Fluchtbewegung nahezu aller Algerienfranzosen einherging. Zwei Jahre dauerten die Recherchen für das Werk. Baissa Bey hat einen spannenden, gut recherchierten, historisch fundierten Roman geschrieben. Wer sich für die Geschichte Nordafrikas/Frankreichs interessiert, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Baissa Bey liest in Frankfurt – Gastland in diesem Jahr ist Frankreich –  am 18.10.2017. Bestellnr. 978-3-944201-79-5, 21,80 Euro. www.sujetverlag.de
 
 

Kleines Buch der MigrationKleines Buch der Migrationen

von Pedro Kadivar

In diesem Essay setzt sich der Autor und Theaterregisseur Pedro Kadivar mit der Thematik der inneren und äußeren Migration auseinander. Einst im Iran geboren, emigrierte Pedro Kadivar erst nach Paris, später dann nach Berlin. Radikal in seiner Form der Integration legte er die Muttersprache später gänzlich ab und unterdruckte so die eigene Herkunft. Bestellnr.  978-3-944201-86-3, 24,80 Euro.

 

Denn du wirst dich erinnernDenn du wirst dich erinnern

von Mitra Gaast

An das Schicksal glaubt die alleinstehende Hediyeh, genannt Heddy, schon lange nicht mehr. Als sie mit 18 Jahren aus dem Iran zum Studieren nach Deutschland ging, verlor sie nicht nur den Kontakt zum Heimatland. Auch ihre Jugendliebe Amin, der von einem Tag auf den anderen aus ihrem Leben verschwand, konnte sie trotz zahlreicher Briefe nie wieder ausfindig machen. Doch das Schicksal lässt sie nicht los: Auf Anraten ihrer Freundin Pia entschließt sich Heddy schließlich doch, nach 25 Jahren, in ihr Geburtsland zurück zu reisen und sich auf die Suche nach ihrer eigenen, längst vergessenen Vergangenheit zu machen. Einfühlsam und nachdenklich führt Mitra Gaast den Leser nicht nur durch die Lebensgeschichte ihrer Protagonistin. Sie zeichnet auch ein lebendiges Bild vom Iran während und nach der Revolution 1979, das durch politische Unruhe, Aufstände, zerrissenen Familien und eine ungewisse Zukunft geprägt ist. Bestellnr. 978-3-944201-84-9, 24,80 Euro.

 

TarlanTarlan

von Fariba Vafi

Es ist das Ende der Schah-Regierung im Iran. Ihr Vater trauert der alten Ordnung hinterher, doch die junge Tarlan entflammt für Ideale wie Gerechtigkeit und engagiert sich in der Schule für linke Gruppierungen. Tarlans Wunsch ist es, Schriftstellerin zu werden. Sie vergräbt sich in Büchern. Bald wird sie jedoch in die wirtschaftliche Realität zurückgeholt, als sie merkt, dass sich ihre beruflichen Vorstellungen in der Krise der jungen Islamischen Republik nicht verwirklichen lassen. Nach zahlreichen aussichtslosen und halbherzigen Bewerbungen für die verschiedensten Berufe, entscheidet sich Tarlan für eine Ausbildung als Polizistin. Doch der Alltag ist nicht so, wie sie ihn sich vorgestellt hat. Das Schreiben ist ihr einziger Ausweg. Die 1. Auflage des Buches stammt aus 2015. 2017 bekam das Buch den LiBeraturpreis 2017 und eine 2. TB-Auflage.  Bestellnr. 978-3-96202-004-0, 14,80 Euro.



                                                                         Stern

Es dauert nicht mehr lang - wir freuen uns auf Lichtglanz und Glühweinzeit

auf dem Lambertimarkt Sternvom 28. November bis 22. Dezember

                                                                                                        Stern

Weihnachtsmarkt Oldenburg

Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH, Fotograf: Torsten Krüger



Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


.

xxnoxx_zaehler