.

Fachkräfte

Am 20. Oktober fand der Tag der offenen Tür gemeinsam  mit dem  Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft und mit dem  IQ Netzwerk Niedersachsen im Rahmen der Fachkräftetage Niedersachsen statt. Foto: LieC_pixelio.de

24. Oktober 2017

Onlineredaktion: Cornelia Schröder

Fachkräftetage Niedersachsen: Tag der offenen Tür beim BNW in Oldenburg

Am 20. Oktober öffneten das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft und das IQ Netzwerk Niedersachsen im Rahmen der Fachkräftetage Niedersachsen die Türen. Sie informierten über ihre Arbeit bei der Anerkennung von ausländischen Abschlüssen, über Qualifizierungsangebote und interkulturelle Kompetenzen im Berufsleben.

Oldenburg - Mit den Fachkräftetagen macht das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr jedes Jahr auf den Fachkräftemangel aufmerksam.

„Wir beraten, qualifizieren und integrieren Menschen mit ausländischen Berufsabschlüssen im Rahmen des Anerkennungsgesetzes. Besonders im technischen Bereich und bei Gesundheits- und Pflegeberufen gibt es einen Fachkräftemangel, unsere Angebote wirken dem entgegen“, erklärte Rainer Bußmann, Koordinator beim IQ Netz-werk Niedersachsen während der Veranstaltung.

Seit rund 6 Jahren finden internationale Fachkräfte beim BNW in Oldenburg Hilfe beim Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt. Wie gut berufliche Integration hier funktioniert, zeigten die beiden Partner anlässlich der Fachkräftetage Niedersachsen 2017. Neben Experten aus dem Netzwerk berichteten drei Fachkräfte aus Syrien, Russland und der Ukraine von ihren Erfahrungen. Die Ingenieurinnen und Ingenieure haben nach der Beratung die Anerkennung ihres ausländischen Abschlusses erhalten und qualifizieren sich zurzeit mit einer Maßnahme für Akademikerinnen und Akademiker aus dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) weiter. „Wir werden fachsprachlich auf das Berufsleben vorbereitet und bekommen mit Bewerbungstraining aktive Hilfe bei der Jobsuche“, so Najmaldeen Khaled. Der Ingenieur aus Syrien hat in seiner Heimat bereits mehrere Jahre als Ingenieur gearbei-tet und schätzt seine Chancen nach der Qualifizierung als gut ein.

Ein Diversity Training rundete den Tag ab und die Gäste bekamen wertvolle Tipps für das Arbeiten in interkulturellen Teams mit auf den Weg. Diversity Management zeigt Unter-nehmen, Vielfalt als einen Gewinn zu sehen und unterstützt, Konflikte unter Mitarbeitenden zu vermeiden.

Neben dem IQ Netzwerk waren Institutionen aus ganz Niedersachsen der Einladung von Olaf Lies, Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, gefolgt, um die Fachkräftetage Niedersachsen 2017 zu unterstützen. Vom 16. bis 21. Oktober sensibilisierten sie mit Veranstaltungen für die Wichtigkeit der Fachkräftesicherung und Fachkräftebindung und wollen somit dem Fachkräftemangel entgegenwirken.

Das IQ Netzwerk Niedersachsen im Förderprogramm IQ
Das Förderprogramm IQ ist eine der größten arbeitsmarkpolitischen Initiativen Deutschlands zur Förderung der Arbeitsmarktintegration von Fachkräften mit Migrationshintergrund. Die Programmbereiche Anerkennungsberatung, Qualifizierung sowie interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung werden von 16 Landesnetzwerken in ganz Deutschland umgesetzt. Die RKW Nord GmbH mit Geschäftsstellen in Hannover und Osnabrück koordiniert das IQ Netzwerk in Niedersachsen mit seinen 20 Kooperationspartnern und 14 Beratungsstellen. Es wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert sowie durch das Land Niedersachsen kofinanziert. Rund 30.000 Beratungen wurden seit seiner Gründung 2012 durchgeführt. Bisher haben über 17.000 Fachkräfte aus rd. 150 Ländern die individuellen und kostenfreien Fachangebote des IQ Netzwerkes Niedersachsen genutzt.

www.migrationsportal.de
www.netzwerk-iq.de

                                                                         Stern

Es dauert nicht mehr lang - wir freuen uns auf Lichtglanz und Glühweinzeit

auf dem Lambertimarkt Sternvom 28. November bis 22. Dezember

                                                                                                        Stern

Weihnachtsmarkt Oldenburg

Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH, Fotograf: Torsten Krüger



Anzeige

Internetservice Oldenburg LK


.

xxnoxx_zaehler